Statement von Holger Stratmann zur Situation bei Rock Hard

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Rawonamking
Beiträge: 3023
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hoher Norden
Kontaktdaten:

Re: Statement von Holger Stratmann zur Situation bei Rock Ha

Beitragvon Rawonamking » 11.01.2014 14:07

Altleserin?

Registriert:
11. Jan 2014, 10:26

Letzte Anmeldung:
11. Jan 2014, 12:34

Beiträge insgesamt:
1

:D
And they placed in his hands a sword made for him called ...

O====[::::V:E:N:G:E:A:N:C:E::::::::::::>
Schnabelrock
Beiträge: 19069
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Statement von Holger Stratmann zur Situation bei Rock Ha

Beitragvon Schnabelrock » 11.01.2014 14:10

Altleserin eben, nicht Altschreiberin :wink:

Ein paar Beobachtungen und Einschätzungen (zB zu statements wie Ananas und Radieschen) teile ich aber.
Ich worshippe jetzt.
punkrentner
Beiträge: 34
Registriert: 09.01.2014 17:31

Re: Statement von Holger Stratmann zur Situation bei Rock Ha

Beitragvon punkrentner » 11.01.2014 14:11

Rawonamking hat geschrieben:Altleserin?

Registriert:
11. Jan 2014, 10:26

Letzte Anmeldung:
11. Jan 2014, 12:34

Beiträge insgesamt:
1

:D


Ich lese das RH durchgehend seit April 1988 und hab mich auch erst vor ein paar Tagen hier angemeldet. So what?
Die etwas älteren Leser sind eben nicht zwingend der Kategorie "24 Std. online" zuzurechnen.
Benutzeravatar
Thunderchild
Beiträge: 3739
Registriert: 25.01.2011 18:57
Wohnort: Hamburg

Re: Statement von Holger Stratmann zur Situation bei Rock Ha

Beitragvon Thunderchild » 11.01.2014 14:11

Schnabelrock hat geschrieben:Altleserin eben, nicht Altschreiberin :wink:

Ein paar Beobachtungen und Einschätzungen (zB zu statements wie Ananas und Radieschen) teile ich aber.


Me too.
Obwohl der Schreibstil klingt wie das Wort zum Sonntag. Bzw. ein leicht besserwisserischer Kommentar in den Tagesthemen.
Benutzeravatar
Michael a.T.
Beiträge: 12425
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Travemünde

Re: Statement von Holger Stratmann zur Situation bei Rock Ha

Beitragvon Michael a.T. » 11.01.2014 14:14

Also halten wir fest, Holger geht der Arsch auf Grundeis (zurecht), und er fühlt sich genötigt schnell mal etwas zu verfassen, was die Wogen glätten soll.

Der Inhalt:

-alles bleibt wie es ist
-Götz, den ich so schätze und liebe, kümmert sich um einen Headliner fürs Festival (daran können wir Fans und Leser erkennen, dass man sich im Guten trennt)
-es gibt nur minimale Änderungen
-eigentlich ist ja gar nichts passiert

:prost:

Verarschen können wir uns ganz alleine, lieber Holger :wink:
Benutzeravatar
Mondschatten
Beiträge: 811
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt

Re: Statement von Holger Stratmann zur Situation bei Rock Ha

Beitragvon Mondschatten » 11.01.2014 14:14

punkrentner hat geschrieben:
Rawonamking hat geschrieben:Altleserin?

Registriert:
11. Jan 2014, 10:26

Letzte Anmeldung:
11. Jan 2014, 12:34

Beiträge insgesamt:
1

:D


Ich lese das RH durchgehend seit April 1988 und hab mich auch erst vor ein paar Tagen hier angemeldet. So what?
Die etwas älteren Leser sind eben nicht zwingend der Kategorie "24 Std. online" zuzurechnen.


Ach du, selbst wenn du schon lange hier angemeldet bist - du wirst feststellen, hier im Forum gibts den "harten Kern", der duldet zuerstmal grundsätzlich keine andere Meinung, auch wenn sie der eigenen entspricht ;-P
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 73563
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Statement von Holger Stratmann zur Situation bei Rock Ha

Beitragvon NegatroN » 11.01.2014 14:20

Mondschatten hat geschrieben:Ach du, selbst wenn du schon lange hier angemeldet bist - du wirst feststellen, hier im Forum gibts den "harten Kern", der duldet zuerstmal grundsätzlich keine andere Meinung, auch wenn sie der eigenen entspricht ;-P


Vor allem, da der "harte Kern" ja auch eine völlig einheitliche und geschlossene Meinung vertritt. *g*
Questions you cannot answer are usually far better for you than answers you cannot question.

http://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 39831
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gimbweiler und nicht L.A.
Kontaktdaten:

Re: Statement von Holger Stratmann zur Situation bei Rock Ha

Beitragvon costaweidner » 11.01.2014 14:23

NegatroN hat geschrieben:
Mondschatten hat geschrieben:Ach du, selbst wenn du schon lange hier angemeldet bist - du wirst feststellen, hier im Forum gibts den "harten Kern", der duldet zuerstmal grundsätzlich keine andere Meinung, auch wenn sie der eigenen entspricht ;-P


Vor allem, da der "harte Kern" ja auch eine völlig einheitliche und geschlossene Meinung vertritt. *g*

*freu*
Benutzeravatar
DerHorst
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27319
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Über den Bergen, bei den anderen 6

Re: Statement von Holger Stratmann zur Situation bei Rock Ha

Beitragvon DerHorst » 11.01.2014 14:24

NegatroN hat geschrieben:
Mondschatten hat geschrieben:Ach du, selbst wenn du schon lange hier angemeldet bist - du wirst feststellen, hier im Forum gibts den "harten Kern", der duldet zuerstmal grundsätzlich keine andere Meinung, auch wenn sie der eigenen entspricht ;-P


Vor allem, da der "harte Kern" ja auch eine völlig einheitliche und geschlossene Meinung vertritt. *g*

Darf ich das jetzt immer noch so sehen wie du?
Benutzeravatar
Mondschatten
Beiträge: 811
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt

Re: Statement von Holger Stratmann zur Situation bei Rock Ha

Beitragvon Mondschatten » 11.01.2014 14:24

Och du, die ist ja egal. Wie ich schon schrieb: Die Meinung kann sich ja decken, zuerstmal gibts aber jemanden, der dir sagt das du falsch liegst und nix zu melden hast. Und dann kann man ja mla drüber reden ;-)
Nee, ganz so schlimm isses natürlich nicht (mehr), aber bissl manchmal schon noch...
Benutzeravatar
Chisum
Beiträge: 1048
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Statement von Holger Stratmann zur Situation bei Rock Ha

Beitragvon Chisum » 11.01.2014 14:25

Die Äußerungen der (ehemaligen) Redakteure im Jahresrückblick 2013 erscheinen nun tatsächlich in einem anderen Licht.

Ich habe mich allerding schon beim ersten Lesen über den Kommentar zur "Hobbit-Diskussion" von Frank Albrecht (S.22) gewundert, den man als unverholene Beschimpfung von Götz interpretieren könnte:

"Spielt einfach dass, was euch Spass macht und an was ihr glaubt. Und lasst Euch nicht von Klugscheißern, Moralaposteln und selbsternannten Szenewächtern von Eurem Weg abbringen."

Vielleicht liege ich mit meiner Interpretation ja falsch, aber ich glaube nicht dass Götz aus Frust über die geplante Entlassung von Albrecht das Handtuch geworfen hat.
Benutzeravatar
Aladana
Beiträge: 6
Registriert: 01.02.2012 20:46

Re: Statement von Holger Stratmann zur Situation bei Rock Ha

Beitragvon Aladana » 11.01.2014 14:34

Unabhängig von allem was passiert ist, habe ich mal nachgeforscht was Holger vorgestern in einem Interview mit musikmarkt.de (http://www.musikmarkt.de/Aktuell/News/Goetz-Kuehnemund-und-Rock-Hard-gehen-getrennte-Wege) genau meinte. Und ich glaube ich hab es gefunden - geschrieben von Cordt Schnibben, einem der höchstdekorierten Journalisten Deutschlands (Egon-Erwin-Kisch-Preis, Theodor-Wolf-Preis, Adolf-Grimme-Preis, Deutscher Fernsehspielpreis, Henri-Nannen-Preis):

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/auflagenschwund-elf-vorschlaege-fuer-bessere-zeitungen-a-914855.html

+

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/zukunft-der-medien-eine-welt-ohne-presse-a-608592.html von Konrad Lischka

Ich nehme an, Holger ist sich da als Herausgeber einer *Print*-Zeitschrift der allgemeinen und besonderen Situation voll bewußt geworden. Und es geht hierbei um einen richtig großen Blickwinkel - weit weg von *Chefredakteur, alteingesessen, Fan für Fan etc. ... Es geht um Leben bzw. Überleben bzw. *Mit fliegenden Fahnen untergehen* oder *die Fahne wenn irgendmöglich weiter hochhalten*. Man versetze sich in die Position eines Print-Herausgebers und muss nun, nach glasklarer Erkenntnis, etwas Einschneidendes entscheiden oder die Augen zuhalten und *so weitermachen*. Holger hat sich entschieden die Augen offen zu lassen. Das wäre in dem Fall zumindest meine Vermutung.

Ich habe neulich sowohl Holger (Orphaned Land Konzert - Bochum) als auch Götz (Hammer of Doom - Würzburg) getroffen und gesprochen. Die sind beide integer bis aufs Blut, unabgehoben, freundlich, offen und nehmen sich die Zeit mit jemand *Unbekanntem* wie mit nem Kumpel zu reden. Beide waren in ihrer Normalität bemerkenswert.

Der Blickwinkel eines Chefredakteurs und der Blickwinkel eines Herausgebers mit ihren jeweils spezifischen Besonderheiten, Verantwortungen, Pflichten haben wohl einfach aufgehört zusammenzupassen. Die Hauptverantwortung für alles trägt am Ende der Herausgeber, also Holger. Und er hat sich nach sicherlich reiflicher und langer Überlegung zu etwas entschieden - dem jetzigen Ist-Zustand. Uns RH-Lesern bleibt da nicht viel mehr als ihm zu vertrauen. Das Ergebnis wird er und werden wir in 2, 5 oder 10 Jahren sehen. Ich wünsche dabei allen Glück.
Benutzeravatar
Rawonamking
Beiträge: 3023
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hoher Norden
Kontaktdaten:

Re: Statement von Holger Stratmann zur Situation bei Rock Ha

Beitragvon Rawonamking » 11.01.2014 15:05

punkrentner hat geschrieben:
Rawonamking hat geschrieben:Altleserin?

Registriert:
11. Jan 2014, 10:26

Letzte Anmeldung:
11. Jan 2014, 12:34

Beiträge insgesamt:
1

:D


Ich lese das RH durchgehend seit April 1988 und hab mich auch erst vor ein paar Tagen hier angemeldet. So what?
Die etwas älteren Leser sind eben nicht zwingend der Kategorie "24 Std. online" zuzurechnen.


Ja das ist natürlich die eine Möglichkeit. Gar kein Problem. - Selber kann ich viele Beobachtungen und Spekulatiuskekse darin übrigens nachvollziehen - wirkt in der geballten Buchstabengewalt nur etwas "eigenwillig" ...
And they placed in his hands a sword made for him called ...

O====[::::V:E:N:G:E:A:N:C:E::::::::::::>
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34268
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Statement von Holger Stratmann zur Situation bei Rock Ha

Beitragvon GoTellSomebody » 11.01.2014 15:07

NegatroN hat geschrieben:
Mondschatten hat geschrieben:Ach du, selbst wenn du schon lange hier angemeldet bist - du wirst feststellen, hier im Forum gibts den "harten Kern", der duldet zuerstmal grundsätzlich keine andere Meinung, auch wenn sie der eigenen entspricht ;-P


Vor allem, da der "harte Kern" ja auch eine völlig einheitliche und geschlossene Meinung vertritt. *g*

Das sehe ich genauso.
oreg1972
Beiträge: 223
Registriert: 10.04.2010 20:44
Wohnort: Mittelfranken

Re: Statement von Holger Stratmann zur Situation bei Rock Ha

Beitragvon oreg1972 » 11.01.2014 15:19

Chisum hat geschrieben:Die Äußerungen der (ehemaligen) Redakteure im Jahresrückblick 2013 erscheinen nun tatsächlich in einem anderen Licht.

Ich habe mich allerding schon beim ersten Lesen über den Kommentar zur "Hobbit-Diskussion" von Frank Albrecht (S.22) gewundert, den man als unverholene Beschimpfung von Götz interpretieren könnte:

"Spielt einfach dass, was euch Spass macht und an was ihr glaubt. Und lasst Euch nicht von Klugscheißern, Moralaposteln und selbsternannten Szenewächtern von Eurem Weg abbringen."

Vielleicht liege ich mit meiner Interpretation ja falsch, aber ich glaube nicht dass Götz aus Frust über die geplante Entlassung von Albrecht das Handtuch geworfen hat.


ging mir genauso. Hab mich auch gewundert aber nicht weiter als wichtig empfunden. Mal sehen was die Zukunft bringt. ABO läuft sowieso jetzt noch 10 Monate.
Und ein Grund jetzt zu kündigen ist das alles für mich überhaupt nicht.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste