Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8641
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Projecto » 28.06.2019 15:48

ReplicaOfLife hat geschrieben:Vielleicht sollte das RockHarf den nächsten Jahrespoll um die Fragen „Hörst du dir unsere Lauschangriff-CDs an?“ und „Würde es dich stören, wenn wir die weglassen?“ erweitern. :)
Ich behaupte mal,dass dem Rock hard durch das weglassen der CD Einnahmen seitens der Labels entgehen würden.

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 7889
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Frank2 » 29.06.2019 13:23

Projecto hat geschrieben:
ReplicaOfLife hat geschrieben:Vielleicht sollte das RockHarf den nächsten Jahrespoll um die Fragen „Hörst du dir unsere Lauschangriff-CDs an?“ und „Würde es dich stören, wenn wir die weglassen?“ erweitern. :)
Ich behaupte mal,dass dem Rock hard durch das weglassen der CD Einnahmen seitens der Labels entgehen würden.
Gehe ich auch mal von aus.
Ich persönlich höre mir die CD immer an, auch wenn nur ein
Bruchteil meinem Geschmack entspricht.
Nach ein, zwei Durchgängen wandert sie dann in die Sammlung.
Wegwerfen käme für mich nie in Frage, macht man mit Musik
einfach nicht :wink:

Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 5497
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Eiswalzer » 02.07.2019 12:24

Nachdem ich überrascht war, dass der jüngste "Lauschangriff"-Sampler in schlanken 40 Minuten über die Bühne ging, war ich dann doch etwas skeptisch und habe daraufhin noch mal Statistiken gewälzt (bzw. in Python einen kleinen Crawler geschrieben, der die entsprechenden Daten aus musik-sammler.de ausliest). Und tatsächlich: Die Heft-CDs werden im Mittel immer kürzer. Von ehernen "Dynamit"- zu heutigen "Lauschangriff"-Zeiten ist leider ein recht deutlicher Trend zu sehen. So (https://abload.de/image.php?img=rhsamplerj6jl2.png - Links im Text sind offenbar doch nicht so auffällig...) sieht's dann als recht simpler LibreOffice-Plot aus. Zuletzt scheint's für diese Sampler schwer geworden zu sein, überhaupt über 45-50 Minuten Spielzeit zu kommen, während früher die CDs noch randvoll gefüllt wurden.

Grafisch nicht ganz so anschaulich, weil aufgrund der Zahlen nur in Stufen vorliegend, aber dennoch aussagekräftig, ist auch die Anzahl an Titeln auf solchen Samplern. Seit Lauschangriff Nr. 66 umfasst jeder Sampler nur noch 10 Tracks, davor waren 12 jahrelanger Standard. In den Anfangstagen der "Dynamit"-Reihe lag die Anzahl noch bei 16-19 Stücken, wobei aber auch hier am Ende schon ein Trend abwärts zu sehen war (das letzte Dutzend unter diesem Namen hatte jeweils noch 14-15 Tracks).

Entscheidend ist letztlich also weniger die Tatsache, dass die Songs kürzer würden (ein Plot der mittleren Spielzeit ergibt lediglich eine Streuung um ein langjähriges Mittel von ca. 4:19 Minuten), sondern eben eher, dass immer weniger Stücke auf so eine CD gepackt werden. Woran liegt das - sind die Labels nicht mehr so freigiebig? Macht die GEMA Stress? Wo es doch immer heißt, es gebe derzeit soviel spannende Musik, dürfte man die Spielzeit solcher CDs meines Erachtens gerne wieder ausreizen.
Zuletzt geändert von Eiswalzer am 04.07.2019 17:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4081
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von TMW316 » 04.07.2019 14:45

... vor allem wenn man bedenkt, dass fast alle Gruppen eh Vorablieder auf Youtube haben. Was soll da stören, wenn man die auch den Zeitschriften gibt für eine CD? Ist doch eh Werbung für die Band.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Yin
Beiträge: 58
Registriert: 26.07.2015 21:47

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Yin » 12.07.2019 06:39

Die CD ist für mich das Kultobjekt und ich liebe es auf der Heimfahrt vom Supermarkt nach dem nervigen Monatseinkauf (4 Personen Haushalt!!) dann die CD in den Schacht zu schieben und mal durchzuskippen. Das ist quasi Familienritual. Zugegeben bin ich der einzige in der Familie der da was davon hat, aber man gönnt es mir „gerne“. ;)

Zum Preis: Ich vermute mal dass der normale RH Leser eher gut situiert ist ob seines Durschnittsalters.
Ansonsten wäre hier schon lange mal aufgeschrien worden. Schliesslich sind wir beim regulären Heft jetzt schon bei knapp 7€. Und ob das nun 6€ ohne CD oder 7€ mit CD sind, dürfte 98% der Leserschaft nicht tendieren einmal im Monat. Wer das Heft deswegen nicht kauft, hat schlicht aus anderen Gründen kein Interesse an der Materie.

Fazit: ganz klar Pro CD

Benutzeravatar
Bloody_Sandman
Beiträge: 2932
Registriert: 22.02.2019 16:09

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Bloody_Sandman » 12.07.2019 11:07

Obwohl ich die CD nur noch in ganz seltenen Fällen wirklich intensiv höre, hab ich mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken darüber gemacht, ob die abgeschafft gehört oder nicht. Für mich gehört die CD zum Rock Hard. Gibt ja auch kein YPS ohne Gimmick.

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 7889
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Frank2 » 12.07.2019 19:13

Bloody_Sandman hat geschrieben: Für mich gehört die CD zum Rock Hard. Gibt ja auch kein YPS ohne Gimmick.
So sieht es verdammt nochmal aus :pommes:

Benutzeravatar
Corpsegrinder72
Beiträge: 1620
Registriert: 16.01.2011 14:54
Wohnort: From Beyond

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Corpsegrinder72 » 13.07.2019 14:52

Frank2 hat geschrieben:
Bloody_Sandman hat geschrieben: Für mich gehört die CD zum Rock Hard. Gibt ja auch kein YPS ohne Gimmick.
So sieht es verdammt nochmal aus :pommes:
Eben. Der RH-Sampler muss natürlich auch im unsäglichen Streaming-Zeitalter weiter erhalten bleiben! Der gehört einfach dazu, da gibt's nix dran zu rütteln. Und das nicht nur allein aus Nostalgiegründen. Es soll ja schließlich noch genug Musikliebhaber in der RH-Leserschaft geben, die weiterhin auf physikalische Tonträgerformate schwören, demzufolge ihre Mucke auf möglichst traditionelle Art und Weise weiterhin genießen wollen und sich nicht von irgendwelchen hippen Digitaltrends beeinflussen lassen. Die also ganz bewusst Streaming-Dienste immer noch meiden wie der Teufel das Weihwasser.

*mich mal dazu zähl*

Auch wenn ich zugeben muss, dass die letzten zwei, drei Sampler von eher mauer Qualität waren. Was aber wohl in erster Linie mit den schwachen Veröffentlichungsmonaten und weniger mit Zompfs` unglücklicher Auswahl zu tun hatte. Dass aber im Gegenzug die Anzahl an Beiträgen im Laufe der Zeit von einst mal 18 auf aktuell nur noch 10 immer weiter schrumpfte (aus welchen Gründen auch immer), stößt sicherlich nicht nur mir ein wenig sauer auf. :hmpf:
" Lieber Cordhose als `ne Leberzirrhose "

Yin
Beiträge: 58
Registriert: 26.07.2015 21:47

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Yin » 03.08.2019 19:32

Eh wars das jetzt mit dem Lauschangriff?!

JFR77
Beiträge: 8
Registriert: 20.01.2019 19:33

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard

Beitrag von JFR77 » 06.08.2019 22:54

Ich höre die CD nie, sondern mache mir ggf. eine Playlist der Songs.

Da ich mir eh sehr viele der in der Rockhard erwähnten Alben anhöre, macht das keinen großen Unterschied.
(Inb4 „Klangqualitäts-Argument“: Ich streame zu Hause Tidal vom MAC direkt auf meinen schönen Pioneer N50. Das reicht an Qualität.)

Meine Meinung:
Die CD ist ein überflüssiges Stück Plastik und viele der Argumente hier nicht viel mehr als Nostalgie.
Die CD kann gern weg.

Benutzeravatar
Gentleman_Hank
Beiträge: 919
Registriert: 27.08.2010 08:23
Wohnort: Königreich Wethmar

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Gentleman_Hank » 07.08.2019 12:30

Für dich vielleicht.
Für viele andere, mich eingeschlossen, aber nicht.
.(....\............../....)
. \....\........... /..../
...\....\........../..../
....\..../´¯.I.¯`\../
..../... I....I..(¯¯¯`\
...I.....I....I...¯¯.\...\
...I.....I´¯.I´¯.I..\...)
...\.....` ¯..¯ ´.......'
....\_________.·´
.....l-_-_-_-_-_-
.....l-_-_-_-_-_

Benutzeravatar
metalbart
Beiträge: 1864
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: hinter den sieben Bergen

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von metalbart » 26.11.2019 14:57

Die Visions geht ab nächstes Jahr in der Sampler Frage neue Wege.
Um der grossflächigen Vernichtung von micht verkauften Exemplaren entgegenzuwirken liegt der Sampler nur noch der Abo Ausgabe bei. Finde ich nicht schlecht alles andere ist Verschwendung von Ressourcen

Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8641
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Projecto » 26.11.2019 15:35

Die Visions ist eh eine Verschwendung von Ressourcen*g"

Schnabelrock
Beiträge: 10438
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Schnabelrock » 26.11.2019 16:45

Projecto hat geschrieben:
26.11.2019 15:35
Die Visions ist eh eine Verschwendung von Ressourcen*g"
Die Sampler-Entscheidung finde ich richtig.
Das Heft enthält auch zu 80% Zeug, das ich nicht brauche. Die letzten 20% sind aber geil. Und die Statements der Musiker da (auch der irrelevanten) sind schon ein, zwei Klassen schlauer als die der meisten Metal-Arbeiter.
Hamstern? Plündern!

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9306
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von MetalEschi » 26.11.2019 18:45

Projecto hat geschrieben:
26.11.2019 15:35
Die Visions ist eh eine Verschwendung von Ressourcen*g"
Visions hat allerdings mit einigem Abstand die gehaltvollsten Artikel und ist bei den Rezensionen sowohl in punto Ausführlichkeit wie auch bei Kompetenz und Fairness einigen Magazinen weit voraus.
hier kommt die Signatur hin

Antworten