Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Metal Steam
Beiträge: 1021
Registriert: 04.12.2011 18:10

Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Metal Steam » 04.12.2011 19:59

Nun wird es doch Zeit,

mal dem Aufruf von Rockhard zu folgen. Ein eigener Thread betont die Wichtigkeit des Themas!

So bittet Herr Kühnemund also die Metal-Szene, dass wir unsere Meinung kundtun zum Thema 'Braucht man noch CD-Sampler'.

Seit Anbeginn der Sampler bin ich nun regelmässig das Heft am lesen. Und da lese ich nun in der Ausgabe 295 ob man nun noch CD-Sampler
in der Rockhard braucht. Ich könnte es kurz fassen, tu es aber nicht. Wer erinnert sich noch an die erste Dynamit-CD von 1996? Dort waren
Kult-Bands wie Napalm Death / Sepultura vertreten, auch eine Band wie Crack Up höre ich heute noch. Natürlich besitze ich auch heute noch
alle CD-Sampler's, weil Sie einfach den Original-Sound auf meiner sehr guten Anlage bringen, wie eben das Original (gemeint ist die Original-CD
der Band). Ca. 20% in meiner Sammlung befindlichen CD's basieren auf diesen Samplern. Auch damals die Unerhört!-CD waren sehr gute
Sampler! Viele Bands gibt es heute noch. Und ich kann mich schneller entscheiden, eine CD zu holen, wenn ich den echten Sound gehört habe
bei mir.

Das kann MySpace, Youtube & Co. nicht bieten. Deshalb ärgert es einen auch, das ihr die Dynamit-Serie einfach habt fallen lassen. Sowas war
das Besondere an der RockHard! Daher war ich schon ganz unruhig, ob RH überhaupt noch den normalen Sampler in Form vom Lauschangriff
noch bringt. Ein Sampler ist auch sowas wie ein Zeitdokument. Da kann man sagen, höre dir die Band Nightwish 1999 mal an (Dynamit #16).

Nun hat Herr Kupfer seine Zeit doch noch dafür verwendet, einen neuen Sampler zu erstellen. Und das ist gut so. So kann man wieder seinen
Kaufzettel mit der neuen Krisiun & Mourning Caress erweitern. Zugegeben: Mit 'nur' 14 Songs, Spielzeit unter 1 Stunde und etwas zu truem
Metal nicht sehr abwechlungsreich und ein echtes Highlight fehlt völlig, aber im Schnitt wurde ein guter Sampler erstellt.

Um es doch jetzt schnell zu machen: Ich kaufe RockHard 'NUR' wegen diesen Samplern seit Beginn. Man könnte auch fragen, wozu braucht RH
eine Computerspiele-Review Seite. Gibt es nicht genug Gamestar, 4Players und hundert andere? Braucht man überhaupt noch Rockhard? Gibt
es auch genug im Internet ... KOSTENLOS!

Deshalb an Herr Kühnemund: Gimmick hin, CD her - die Hauptsache ist und bleibt das Heft ... sehe ich definitiv nicht so. Auch das RH hat
eine komplette Internetseite und Papier ist auf lange Sammler-Sicht einfach nur noch ein Staubfänger, was die Veränderung der Heft-Grösse
(2000?) nur noch verschlimmert hat. Wer also sein Highlight CD-Sampler in Frage stellt, muss auch das Heft generell in Frage stellen.

Zum Schluss wünsche ich mir, dass es der CD-Sampler 'Lauschangriff' bis zur Folge 100 schafft. Ist ja bald Weihnachten.

:pommes:
M.S.
Hier steht die Wahrheit!
Tolpan hat geschrieben:Metal Steam, der Forenretter.
Metal Steam's ultimatives Metal Jahr 2012 >>>Link<<<

Benutzeravatar
Forth
Beiträge: 291
Registriert: 06.01.2010 00:39
Wohnort: Offenburg
Kontaktdaten:

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Forth » 04.12.2011 22:07

Also, das RH nun auf den ab und an beigefügten Sampler zu reduzieren, halte ich für etwas zu schwach.
Im Prinzip sehe ich den Sampler als eine Art musikalische Momentaufnahme bzw. Querschnitt durch die aktuellen Plattenveröffentlichungen.
Aber nur weil ein Sampler dabei ist, kaufe ich mir ja nicht das Heft, und wenn er fehlt, bleibts im Regal...
Schliesslich sprechen wir ja nicht übers Yps-Heft!

Der Sampler bringt mir, und einigen anderen, oft wichtige Tipps für (oder gegen) den Kauf von Alben, die man sonst möglicherweise garnicht auf dem Schirm gehabt hätte.

Aber darüber haben wir schon an anderer Stelle gestritten: Sinnhaftigkeit eines Samplers hin oder her, ich finde ihn gut und freue mich darüber, dass Kupfer alle Naselang mal Zeit dafür aufbringt, uns das Ding zu kredenzen.

Benutzeravatar
1984
Beiträge: 6072
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von 1984 » 04.12.2011 22:28

Forth hat geschrieben: Schliesslich sprechen wir ja nicht übers Yps-Heft!
:heul:
Come on man, berserker!

Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7570
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Porcupine » 05.12.2011 08:33

Ich finde diese ganze "das kann man doch auch im Internet hören" Argumentation völlig albern. Natürlich kann man das. Aber doch nur, WENN man bereits auf eine Band aufmerksam geworden ist und wissen möchte wie die klingt. Durch den Sampler hingegen wird man auf zahlreiche Bands aufmerksam, die man sich ansonsten nie angehört hätte. Daher ist das Medium keineswegs überholt und der Promo-Effekt für die Plattenfirmen dürfte nach wie vor hoch sein.
Allerdings würde ich mir wünschen dass die Redaktion künftig ein stärkeres Mitspracherecht bei der Zusammenstellung der Tracklist hat. So wie am Anfang der Dynamit-Reihe. Denn seit einigen Jahren hat man das Gefühl dass der Sampler nichts weiter als eine akustische Anzeigenrubrik ist. Darunter hat dann auch die Qualität der Sampler ziemlich gelitten.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26575
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Thunderforce » 05.12.2011 08:58

Ich brauch es nicht mehr und hab seit Jahren keinen dieser Sampler mehr angehört, außer wenn mir wirklich mal extrem langweilig war.
Die letzte Band, die ich dadurch entdeckt habe waren glaube ich Arena, 1998.

Alles andere habe ich tatsächlich selber übers Internet gefunden oder per Tips/Threads durchs Forum/Kumpels kennengelernt.

Stören tun die Sampler aber nun auch nicht weiter, also von daher mir egal.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019

schtöpfi
Beiträge: 1
Registriert: 14.11.2011 14:59

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von schtöpfi » 05.12.2011 09:32

Ich finde auch, dass die Sampler immer ein wesentlicher Qualitätsbestandteil des RH waren und eine gute Hilfe, um neue Bands zu entdecken. Das RH nur auf den Sampler zu reduzieren ist natürlich übertrieben. Ich habe immer alle Hefte gekauft, doch jene mit der Dynamit CD fand ich jeweils spannender (finde heute übrigens die Lauschangriffbeilagen auch noch spannender und für mich interessanter als die DVD Beilagen)

Benutzeravatar
acore
Beiträge: 3789
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Churfranken

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von acore » 05.12.2011 09:36

Also ich würde die Sampler nicht vermissen, da ich diese in den letzten Jahren maximal 1 x gehört bzw. gleich ungehört auf den Stapel geworfen habe. Als Inspirationsquelle bringt mir das Forum hier wesentlich mehr. An den Spezial-CDs habe ich definitiv mehr Freude, auch wenn mir die Bands nicht immer zusagen.

Benutzeravatar
Gentleman_Hank
Beiträge: 899
Registriert: 27.08.2010 08:23
Wohnort: Königreich Wethmar

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Gentleman_Hank » 05.12.2011 09:37

Jeder Sampler ist für mich ein zusätzlicher Anreiz, das RH zu kaufen, denn ich freue mich jedesmal, neue Bands zu entdecken, und genau dafür ist so ein Sampler ja auch da.
Eine Menge Bands werden im RH besprochen, von denen ich nichts kenne. Nicht selten sind es eben diese Bands, die sich auf dem Sampler tummeln. Somit ergänzen die Sampler nicht selten den gedruckten Teil .
Daher sollte imA im RH der LAUSCHANGRIFF-Sampler auch weiterhin erscheinen
.(....\............../....)
. \....\........... /..../
...\....\........../..../
....\..../´¯.I.¯`\../
..../... I....I..(¯¯¯`\
...I.....I....I...¯¯.\...\
...I.....I´¯.I´¯.I..\...)
...\.....` ¯..¯ ´.......'
....\_________.·´
.....l-_-_-_-_-_-
.....l-_-_-_-_-_

Benutzeravatar
Iqui
Beiträge: 1318
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Förde
Kontaktdaten:

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Iqui » 05.12.2011 10:25

In den Letzten paar Jahren habe ich nur noch selten einen Sampler komplett durchgehört. Alllerdings lese ich mir immer die 'Kurzbeschreibungen' zu den Songs durch und höre dann gezielt in Sachen rein die ich interessant finde. Dadurch habe ich dann doch schon das ein oder andere neue entdeckt!
Deswegen wäre es wirklich schade, wenn man die Sampler abschaffen würde. Aufgrund von oben beschreibener Vorgehensweise würde ich mir allerdings wünschen, dass die Songbeschreibungen etwas ausführlicher wären- evtl. sogar in Form eines kleinen Minireviews oder ähnlichem!

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 12664
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Apparition » 05.12.2011 18:15

Porcupine hat geschrieben:Ich finde diese ganze "das kann man doch auch im Internet hören" Argumentation völlig albern. Natürlich kann man das. Aber doch nur, WENN man bereits auf eine Band aufmerksam geworden ist und wissen möchte wie die klingt. Durch den Sampler hingegen wird man auf zahlreiche Bands aufmerksam, die man sich ansonsten nie angehört hätte. Daher ist das Medium keineswegs überholt und der Promo-Effekt für die Plattenfirmen dürfte nach wie vor hoch sein.
Allerdings würde ich mir wünschen dass die Redaktion künftig ein stärkeres Mitspracherecht bei der Zusammenstellung der Tracklist hat. So wie am Anfang der Dynamit-Reihe. Denn seit einigen Jahren hat man das Gefühl dass der Sampler nichts weiter als eine akustische Anzeigenrubrik ist. Darunter hat dann auch die Qualität der Sampler ziemlich gelitten.
Das ist so etwa auch meine Meinung. Als ich mit Rock Hard-Lesen angefangen habe, also so 1997, waren die Sampler immer zuverlässige Fundgruben. Ok, damals kannte ich noch nicht soviel, aber im Rückblick waren die Zusammenstellungen immer hochwertig. Heute finde ich den Großteil des Materials leider eher verzichtbar. Eim Sam,pler macht IMO nur dann Sinn, wenn er wirklich als "Die Redaktion empfiehlt"-Compilation aufgezogen wird. Dafür ist aber inzwischen zuviel Mist drauf.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8901
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von MetalEschi » 05.12.2011 18:31

Ich als regelmäßiger Nutzer (nicht nur) des Forums könnte auf die Sampler locker verzichten, da ich meine Musik fast ausschließlich übers Internet entdecke. Als ich dies das letzte Mal erwähnt habe, kam aber der durchaus nachvollziehbare Einwand, dass ich als Internetuser nicht der Maßstab für die gesamte Leserschaft sein kann und will. Und so gesehen halte ich Sampler-Beilagen im RH immer noch für ein nettes Gimmick, insbesondere für diejengen, die weniger Zeit im Netz verbringen - vor Allem aber auch als eine Art Charakter-Spiegel des RH. Die Musik, die drauf ist, definiert das RH als Medium, zeigt auch demjenigen, der zum ersten Mal das Heft kauft, in welche Welt er sich da verirrt hat. Ich tendiere also dazu, das beizubehalten, mit regelmäßiger Qualitätskontrolle allerdings.
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
Ratatata
Beiträge: 1570
Registriert: 25.07.2011 19:08
Wohnort: Bad Mülheim am Rhein

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Ratatata » 05.12.2011 18:36

Wahnsinniger Aufwand, eine CD einzuschmeißen, wenn ich sie eh gerade in der Hand habe... :ka:

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20691
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von NegatroN » 05.12.2011 19:23

Apparition hat geschrieben:
Porcupine hat geschrieben:Ich finde diese ganze "das kann man doch auch im Internet hören" Argumentation völlig albern. Natürlich kann man das. Aber doch nur, WENN man bereits auf eine Band aufmerksam geworden ist und wissen möchte wie die klingt. Durch den Sampler hingegen wird man auf zahlreiche Bands aufmerksam, die man sich ansonsten nie angehört hätte. Daher ist das Medium keineswegs überholt und der Promo-Effekt für die Plattenfirmen dürfte nach wie vor hoch sein.
Allerdings würde ich mir wünschen dass die Redaktion künftig ein stärkeres Mitspracherecht bei der Zusammenstellung der Tracklist hat. So wie am Anfang der Dynamit-Reihe. Denn seit einigen Jahren hat man das Gefühl dass der Sampler nichts weiter als eine akustische Anzeigenrubrik ist. Darunter hat dann auch die Qualität der Sampler ziemlich gelitten.
Das ist so etwa auch meine Meinung. Als ich mit Rock Hard-Lesen angefangen habe, also so 1997, waren die Sampler immer zuverlässige Fundgruben. Ok, damals kannte ich noch nicht soviel, aber im Rückblick waren die Zusammenstellungen immer hochwertig. Heute finde ich den Großteil des Materials leider eher verzichtbar. Eim Sam,pler macht IMO nur dann Sinn, wenn er wirklich als "Die Redaktion empfiehlt"-Compilation aufgezogen wird. Dafür ist aber inzwischen zuviel Mist drauf.
So in etwa, ja. An sich halte ich die Sampler auch für sinnvoll, um was neues zu entdecken. Aber tatsächlich kann ich mich nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal über einen Song auf dem Sampler auf eine Band gestoßen wäre. Entweder ich kannte die Band schon (größtenteils aus dem Forum hier) oder es war Mist. Von dem her brauch ich den Sampler letztlich auch nicht.
Questions you cannot answer are usually far better for you than answers you cannot question.

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 24343
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Sambora » 05.12.2011 19:49

acore hat geschrieben:Also ich würde die Sampler nicht vermissen, da ich diese in den letzten Jahren maximal 1 x gehört bzw. gleich ungehört auf den Stapel geworfen habe. Als Inspirationsquelle bringt mir das Forum hier wesentlich mehr. An den Spezial-CDs habe ich definitiv mehr Freude, auch wenn mir die Bands nicht immer zusagen.
Hier unterschreibe ich mal.

Bei mir hatte sich zuletzt die Sampler von 3 Jahren angehäuft, ohne daß ich jemals das Bedürfnis hatte, sie zu hören. Neulich habe ich sie alle mal hintereinander laufen lassen, während ich etwas anderes nebenbei tat und danach weggeworfen. Aufgehorcht habe ich nur ganz selten - viel häufiger wußte ich nach Beendigung der CD nicht mehr, was ich da gerade gehört hatte. :ka:

Benutzeravatar
Forth
Beiträge: 291
Registriert: 06.01.2010 00:39
Wohnort: Offenburg
Kontaktdaten:

Re: Gott zum Gruße! oder CD-Sampler IST RockHard!

Beitrag von Forth » 05.12.2011 19:57

Also mich hat zuletzt der Song 'Contractor' von Lamb of God (der Sampler muss auch schon einige Jahre alt sein) umgehauen. Aber sowohl auf der CD als auch auf der DVD finden sich immer wieder Sachen wie Graveyard, die man sich (obwohl man es natürlich könnte) irgendwie doch nicht auf Youtube reinzieht. Ausserdem habe ich Youtube (noch) nicht im Auto, von daher ist der Sampler meiner Meinung nach dem Internet schon voraus - mal abgesehen davon, dass ich das Teil echt nur einschieben muss um (vielleicht) etwas neues zu entdecken.

Antworten