Das neue Heft Nr.403

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 391
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Das neue Heft Nr.403

Beitrag von Flossensauger »

"Weggelassen" unterstellt eine Handlung, "ihn nicht gesetzt hat" wäre sinnbehafteter.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Das neue Heft Nr.403

Beitrag von Apparition »

OldschdodPiranha hat geschrieben: 12.12.2020 22:56 Ich persönlich finde die Interviews (gelesen: Dream Theater, Accept, The Obsessed) etwas fade und oberflächlich. Das liegt auch tw. an der Fragestellung. Bei Accept gefühlt 90 % auf die Texte einzugehen, finde ich amüsant und der letzte Beitrag von Wino haut einen natürlich um. Völlig aus dem Nichts gibt der den Spacko. Ich fand den immer klasse. Hat sich etwas relativiert. :D
Was willste bei Accept auch noch groß fragen? Wenn die Texte nichts hergeben, bleibt doch nicht mehr viel übrig. History-Stories hatten sie ja genug und dass da musikalisch was bahnbrechend neues passiert, bezweifle ich einfach mal. *g*
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 391
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Das neue Heft Nr.403

Beitrag von Flossensauger »

Laut Interview mit der Wolf-Hoffmann-Band darf auch nichts neues passieren, weil, das will der Accept Hörer nicht.
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 27677
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Das neue Heft Nr.403

Beitrag von Sambora »

Flossensauger hat geschrieben: 13.12.2020 00:28 Laut Interview mit der Wolf-Hoffmann-Band darf auch nichts neues passieren, weil, das will der Accept Hörer nicht.
So schätze ich den typischen Accept-Hörer durchaus ein.

"Komplett fragwürdig" finde ich, sich über eine "komplett fragwürdige" Aussage zu echauffieren, diese Aussage aber nicht wiederzugeben. :?
"If I'm talking too fast, listen quicker!"
(Barney McKenna)
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8959
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Das neue Heft Nr.403

Beitrag von Projecto »

schneezi hat geschrieben: 11.12.2020 19:21
Apparition hat geschrieben: 10.12.2020 17:55
Blaze Bayley-Interview zu seiner Maiden-Phase
KULT!!!
:traenenlach: *huld*
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4310
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Nr.403

Beitrag von TMW316 »

Flossensauger hat geschrieben: 13.12.2020 00:28 Laut Interview mit der Wolf-Hoffmann-Band darf auch nichts neues passieren, weil, das will der Accept Hörer nicht.

Ich bin zwar hier in einer Minderheit, aber ich finde es gut, dass er so denkt.

Das macht zwar aus Kunst in gewisser Weise Geschäft, aber gerade im normalen Metal und Rock ist "Kunst" jetzt auch nicht unbedingt das Hauptthema. Dafür gibt's andere Genres wo Kunst sich ausleben kann.

Beim Metal geht's doch vor allem um Spaß. Als Fan von Accept möchte ich doch, dass Accept wie Accept klingen, weil mir Accept Musik spaß macht.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5977
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Nr.403

Beitrag von ReplicaOfLife »

Apparition hat geschrieben: 13.12.2020 00:10
OldschdodPiranha hat geschrieben: 12.12.2020 22:56 Ich persönlich finde die Interviews (gelesen: Dream Theater, Accept, The Obsessed) etwas fade und oberflächlich. Das liegt auch tw. an der Fragestellung. Bei Accept gefühlt 90 % auf die Texte einzugehen, finde ich amüsant und der letzte Beitrag von Wino haut einen natürlich um. Völlig aus dem Nichts gibt der den Spacko. Ich fand den immer klasse. Hat sich etwas relativiert. :D
Was willste bei Accept auch noch groß fragen? Wenn die Texte nichts hergeben, bleibt doch nicht mehr viel übrig. History-Stories hatten sie ja genug und dass da musikalisch was bahnbrechend neues passiert, bezweifle ich einfach mal. *g*
"Hättet ihr nicht mal Bock, was anderes zu machen, als 08/15 Bauernmetal?" :D
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29944
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Nr.403

Beitrag von Thunderforce »

ReplicaOfLife hat geschrieben: 13.12.2020 15:32
Apparition hat geschrieben: 13.12.2020 00:10
OldschdodPiranha hat geschrieben: 12.12.2020 22:56 Ich persönlich finde die Interviews (gelesen: Dream Theater, Accept, The Obsessed) etwas fade und oberflächlich. Das liegt auch tw. an der Fragestellung. Bei Accept gefühlt 90 % auf die Texte einzugehen, finde ich amüsant und der letzte Beitrag von Wino haut einen natürlich um. Völlig aus dem Nichts gibt der den Spacko. Ich fand den immer klasse. Hat sich etwas relativiert. :D
Was willste bei Accept auch noch groß fragen? Wenn die Texte nichts hergeben, bleibt doch nicht mehr viel übrig. History-Stories hatten sie ja genug und dass da musikalisch was bahnbrechend neues passiert, bezweifle ich einfach mal. *g*
"Hättet ihr nicht mal Bock, was anderes zu machen, als 08/15 Bauernmetal?" :D
❤️
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4310
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Nr.403

Beitrag von TMW316 »

ReplicaOfLife hat geschrieben: 13.12.2020 15:32
Apparition hat geschrieben: 13.12.2020 00:10
OldschdodPiranha hat geschrieben: 12.12.2020 22:56 Ich persönlich finde die Interviews (gelesen: Dream Theater, Accept, The Obsessed) etwas fade und oberflächlich. Das liegt auch tw. an der Fragestellung. Bei Accept gefühlt 90 % auf die Texte einzugehen, finde ich amüsant und der letzte Beitrag von Wino haut einen natürlich um. Völlig aus dem Nichts gibt der den Spacko. Ich fand den immer klasse. Hat sich etwas relativiert. :D
Was willste bei Accept auch noch groß fragen? Wenn die Texte nichts hergeben, bleibt doch nicht mehr viel übrig. History-Stories hatten sie ja genug und dass da musikalisch was bahnbrechend neues passiert, bezweifle ich einfach mal. *g*
"Hättet ihr nicht mal Bock, was anderes zu machen, als 08/15 Bauernmetal?" :D
Naja es gab Zeiten da haben sich auch Accept weiterentwickelt, nämlich in den 80ern. Aktuell macht man halt das, was man am besten kann und das ist auch gut so. Zumal man ja mit Orchester mal Live experimentiert hat. Aber die wären ja blöd, wenn sie ihren Stil jetzt wieder über den Haufen werfen würden. Bei ACDC erwartet das ja auch keiner.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5424
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Nr.403

Beitrag von schneezi »

TMW316 hat geschrieben: 13.12.2020 16:06
ReplicaOfLife hat geschrieben: 13.12.2020 15:32
Apparition hat geschrieben: 13.12.2020 00:10
OldschdodPiranha hat geschrieben: 12.12.2020 22:56 Ich persönlich finde die Interviews (gelesen: Dream Theater, Accept, The Obsessed) etwas fade und oberflächlich. Das liegt auch tw. an der Fragestellung. Bei Accept gefühlt 90 % auf die Texte einzugehen, finde ich amüsant und der letzte Beitrag von Wino haut einen natürlich um. Völlig aus dem Nichts gibt der den Spacko. Ich fand den immer klasse. Hat sich etwas relativiert. :D
Was willste bei Accept auch noch groß fragen? Wenn die Texte nichts hergeben, bleibt doch nicht mehr viel übrig. History-Stories hatten sie ja genug und dass da musikalisch was bahnbrechend neues passiert, bezweifle ich einfach mal. *g*
"Hättet ihr nicht mal Bock, was anderes zu machen, als 08/15 Bauernmetal?" :D
Naja es gab Zeiten da haben sich auch Accept weiterentwickelt, nämlich in den 80ern. Aktuell macht man halt das, was man am besten kann und das ist auch gut so. Zumal man ja mit Orchester mal Live experimentiert hat. Aber die wären ja blöd, wenn sie ihren Stil jetzt wieder über den Haufen werfen würden. Bei ACDC erwartet das ja auch keiner.
AC/DC haben auch keinen Unsympathler wie Hoffmann in der Band und können es sich gottseidank leisten, die ganze Chose nicht wegen der Kohle zu machen.
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 391
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Das neue Heft Nr.403

Beitrag von Flossensauger »

In diesem Zusammenhang ist das Interview mit "Daffy" ganz interessant. Wer weiss wie sich Accept ohne sie entwickelt hätten?
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4310
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Nr.403

Beitrag von TMW316 »

schneezi hat geschrieben: 13.12.2020 16:11
TMW316 hat geschrieben: 13.12.2020 16:06 [...]
Naja es gab Zeiten da haben sich auch Accept weiterentwickelt, nämlich in den 80ern. Aktuell macht man halt das, was man am besten kann und das ist auch gut so. Zumal man ja mit Orchester mal Live experimentiert hat. Aber die wären ja blöd, wenn sie ihren Stil jetzt wieder über den Haufen werfen würden. Bei ACDC erwartet das ja auch keiner.
AC/DC haben auch keinen Unsympathler wie Hoffmann in der Band und können es sich gottseidank leisten, die ganze Chose nicht wegen der Kohle zu machen.
Naja, ob Accept das wegen dem Geld noch machen müssen?
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
schneezi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5424
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Nr.403

Beitrag von schneezi »

TMW316 hat geschrieben: 13.12.2020 17:03
schneezi hat geschrieben: 13.12.2020 16:11
TMW316 hat geschrieben: 13.12.2020 16:06 [...]
Naja es gab Zeiten da haben sich auch Accept weiterentwickelt, nämlich in den 80ern. Aktuell macht man halt das, was man am besten kann und das ist auch gut so. Zumal man ja mit Orchester mal Live experimentiert hat. Aber die wären ja blöd, wenn sie ihren Stil jetzt wieder über den Haufen werfen würden. Bei ACDC erwartet das ja auch keiner.
AC/DC haben auch keinen Unsympathler wie Hoffmann in der Band und können es sich gottseidank leisten, die ganze Chose nicht wegen der Kohle zu machen.
Naja, ob Accept das wegen dem Geld noch machen müssen?
Nachdem Hoffmann im DF Inti erwähnt, dass die Berufsmusiker in der Band gerade ne schwere Zeit haben, denk ich mal schon. Er kann ja immerhin noch Passfotos verkaufen.
"A man may fight for many things: his country, his principles, his friends, the glistening tear on the cheek of a golden child.
But personally, I'd mud-wrestle my own mother for a ton of cash, an amusing clock and a stack of french porn."


Chuck Norris weiß, was die Figuren mit dem Kaffee zu tun haben.

schneez@lastfm
Erhabenheit!
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27834
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Nr.403

Beitrag von costaweidner »

Thunderforce hat geschrieben: 13.12.2020 15:46
ReplicaOfLife hat geschrieben: 13.12.2020 15:32
Apparition hat geschrieben: 13.12.2020 00:10
OldschdodPiranha hat geschrieben: 12.12.2020 22:56 Ich persönlich finde die Interviews (gelesen: Dream Theater, Accept, The Obsessed) etwas fade und oberflächlich. Das liegt auch tw. an der Fragestellung. Bei Accept gefühlt 90 % auf die Texte einzugehen, finde ich amüsant und der letzte Beitrag von Wino haut einen natürlich um. Völlig aus dem Nichts gibt der den Spacko. Ich fand den immer klasse. Hat sich etwas relativiert. :D
Was willste bei Accept auch noch groß fragen? Wenn die Texte nichts hergeben, bleibt doch nicht mehr viel übrig. History-Stories hatten sie ja genug und dass da musikalisch was bahnbrechend neues passiert, bezweifle ich einfach mal. *g*
"Hättet ihr nicht mal Bock, was anderes zu machen, als 08/15 Bauernmetal?" :D
❤️
Naja, aber auch wozu? Was sollte da denn bei rauskommen? *g*
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5977
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Nr.403

Beitrag von ReplicaOfLife »

costaweidner hat geschrieben: 13.12.2020 17:56
Thunderforce hat geschrieben: 13.12.2020 15:46
ReplicaOfLife hat geschrieben: 13.12.2020 15:32
Apparition hat geschrieben: 13.12.2020 00:10

Was willste bei Accept auch noch groß fragen? Wenn die Texte nichts hergeben, bleibt doch nicht mehr viel übrig. History-Stories hatten sie ja genug und dass da musikalisch was bahnbrechend neues passiert, bezweifle ich einfach mal. *g*
"Hättet ihr nicht mal Bock, was anderes zu machen, als 08/15 Bauernmetal?" :D
❤️
Naja, aber auch wozu? Was sollte da denn bei rauskommen? *g*
Das stimmt natürlich. Ich glaube, was ich von Accept noch weniger hören möchte, als ihren 08/15 Bauern Metal, ist der Versuch, irgendwelche ernst zu nehmende Musik zu machen.
Wobei es aus katastrophentouristischen Gründen ganz interessant sein könnte.
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Antworten