Das neue Heft Vol. 401

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
WolfgangW76
Beiträge: 465
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft Vol. 401

Beitrag von WolfgangW76 »

guentherkoch hat geschrieben: 23.10.2020 08:17
Apparition hat geschrieben: 23.10.2020 07:54 Mal zum Titel:

Für ein Jubiläum, an dem keiner der Protagomisten mehr am Leben ist, ist das ziemlich gut gelungen. Das x-te Interview mit Doro zu Lemmy, in dem es auch ziemlich wenig um Ace of Spades geht, hätte ich zwar nicht gebraucht, aber sei's drum. Richtig gut finde ich, dass es nicht zu einer bedingungslosen Lemmy-Huldigung geworden ist, sondern dass auch seine Schattenseiten (und die der ganzen Band) nicht ausgespart werden. Danke dafür an Enid Williams, das Interview war sehr ehrlich und trotzdem merkt man, dass ihr viel an Lemmy lag. aber die war eh schon immer eine sympathischsten Interviewgeberinnen.
Das Nachtreten gegen Götz im Angelripper-Interview hätte es ebenfalls nicht gebraucht!
Welches Nachtreten denn?
Benutzeravatar
astr0naut
Beiträge: 703
Registriert: 10.11.2011 19:47
Wohnort: in OWL
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 401

Beitrag von astr0naut »

Frage ich mich auch gerade... :kratz:
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29978
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 401

Beitrag von Thunderforce »

Schönen Dank an Herrn Uschmann für sein Review zu JeGong, das sich interessant las, weswegen ich mir die Scheibe abgehört habe.
Kein Plan, wieso das im RH überhaupt stattfindet, aber ein ziemlicher Volltreffer für mich. Direkt bei Pelagic bestellt.
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6030
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 401

Beitrag von ReplicaOfLife »

WolfgangW76 hat geschrieben: 23.10.2020 08:20
guentherkoch hat geschrieben: 23.10.2020 08:17
Apparition hat geschrieben: 23.10.2020 07:54 Mal zum Titel:

Für ein Jubiläum, an dem keiner der Protagomisten mehr am Leben ist, ist das ziemlich gut gelungen. Das x-te Interview mit Doro zu Lemmy, in dem es auch ziemlich wenig um Ace of Spades geht, hätte ich zwar nicht gebraucht, aber sei's drum. Richtig gut finde ich, dass es nicht zu einer bedingungslosen Lemmy-Huldigung geworden ist, sondern dass auch seine Schattenseiten (und die der ganzen Band) nicht ausgespart werden. Danke dafür an Enid Williams, das Interview war sehr ehrlich und trotzdem merkt man, dass ihr viel an Lemmy lag. aber die war eh schon immer eine sympathischsten Interviewgeberinnen.
Das Nachtreten gegen Götz im Angelripper-Interview hätte es ebenfalls nicht gebraucht!
Welches Nachtreten denn?
Es wird ohne jede Wertung erwähnt, dass Götz Ace of Spades anfangs als zu hart empfand.
Als Nachtreten in irgendeiner Form hätte ich das nie empfunden. :ka:
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Benutzeravatar
guentherkoch
Beiträge: 934
Registriert: 28.01.2009 13:53
Wohnort: Bavaria

Re: Das neue Heft Vol. 401

Beitrag von guentherkoch »

ReplicaOfLife hat geschrieben: 26.10.2020 10:15
WolfgangW76 hat geschrieben: 23.10.2020 08:20
guentherkoch hat geschrieben: 23.10.2020 08:17
Apparition hat geschrieben: 23.10.2020 07:54 Mal zum Titel:

Für ein Jubiläum, an dem keiner der Protagomisten mehr am Leben ist, ist das ziemlich gut gelungen. Das x-te Interview mit Doro zu Lemmy, in dem es auch ziemlich wenig um Ace of Spades geht, hätte ich zwar nicht gebraucht, aber sei's drum. Richtig gut finde ich, dass es nicht zu einer bedingungslosen Lemmy-Huldigung geworden ist, sondern dass auch seine Schattenseiten (und die der ganzen Band) nicht ausgespart werden. Danke dafür an Enid Williams, das Interview war sehr ehrlich und trotzdem merkt man, dass ihr viel an Lemmy lag. aber die war eh schon immer eine sympathischsten Interviewgeberinnen.
Das Nachtreten gegen Götz im Angelripper-Interview hätte es ebenfalls nicht gebraucht!
Welches Nachtreten denn?
Es wird ohne jede Wertung erwähnt, dass Götz Ace of Spades anfangs als zu hart empfand.
Als Nachtreten in irgendeiner Form hätte ich das nie empfunden. :ka:
Dann lies dir mal die Antwort vom Angelripper noch durch.
Da frage ich mich schon, warum man das bei so einem zusammengekürzten Interview reinnehmen muss!?
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4311
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol. 401

Beitrag von TMW316 »

guentherkoch hat geschrieben: 26.10.2020 12:59
ReplicaOfLife hat geschrieben: 26.10.2020 10:15
WolfgangW76 hat geschrieben: 23.10.2020 08:20
guentherkoch hat geschrieben: 23.10.2020 08:17

Das Nachtreten gegen Götz im Angelripper-Interview hätte es ebenfalls nicht gebraucht!
Welches Nachtreten denn?
Es wird ohne jede Wertung erwähnt, dass Götz Ace of Spades anfangs als zu hart empfand.
Als Nachtreten in irgendeiner Form hätte ich das nie empfunden. :ka:
Dann lies dir mal die Antwort vom Angelripper noch durch.
Da frage ich mich schon, warum man das bei so einem zusammengekürzten Interview reinnehmen muss!?
Hab mir das eben durchgelesen und ich würde sagen weils lustig ist. :D

Motörhead waren eben nur für die ganz harten. ;) Der hat halt eine Spässeken gemacht.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 5579
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 401

Beitrag von Eiswalzer »

Ich habe diese Stelle auch nicht als beleidigend aufgefasst. Dazu fällt mir ein, dass in meinem allerersten RH (Ausgabe 201) in der großen Slayer-History von Jan Jaedike auch herausgestellt wurde, dass Holger damals sein Review zu "Show No Mercy" mit der - wörtlich! - als "wimpig" betitelten Äußerung "Ich werde jetzt erst mal wieder Rainbow hören" beschlossen hätte. Das ist ungefähr so die selbe Stoßrichtung wie aktuell mit Götz und "Ace Of Spades" - und auch hier wäre es wohl übertrieben, sowas als bewusstes Ans-Bein-Pinkeln anzusehen. ;)
WolfgangW76
Beiträge: 465
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft Vol. 401

Beitrag von WolfgangW76 »

Eiswalzer hat geschrieben: 27.10.2020 17:16 Ich habe diese Stelle auch nicht als beleidigend aufgefasst. Dazu fällt mir ein, dass in meinem allerersten RH (Ausgabe 201) in der großen Slayer-History von Jan Jaedike auch herausgestellt wurde, dass Holger damals sein Review zu "Show No Mercy" mit der - wörtlich! - als "wimpig" betitelten Äußerung "Ich werde jetzt erst mal wieder Rainbow hören" beschlossen hätte. Das ist ungefähr so die selbe Stoßrichtung wie aktuell mit Götz und "Ace Of Spades" - und auch hier wäre es wohl übertrieben, sowas als bewusstes Ans-Bein-Pinkeln anzusehen. ;)
Wobei hier qualitativ schon ein Unterschied wäre - hier war Holg nach wie vor der Boss, dort ist Götz nicht mehr an Bord. Und, bei nochmaligem Nachdenken – dem Jaedike trau ich das sogar zu, ich kann den nicht mehr leiden, der hat sich mit einigen Äußerungen einfach ins Aus geschossen - und deswegen trau ich ihm auch sowas Böses zu. :kratz:
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4311
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol. 401

Beitrag von TMW316 »

Also das Review von Götz liest sich jetzt aber auch nicht so dramatisch schlimm. ;) https://rockhard.de/reviews/motoerhead- ... 72313.html
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 5579
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 401

Beitrag von Eiswalzer »

TMW316 hat geschrieben: 29.10.2020 22:37 Also das Review von Götz liest sich jetzt aber auch nicht so dramatisch schlimm. ;) https://rockhard.de/reviews/motoerhead- ... 72313.html
Na, das ist kein zeitgenössissches Review, das Götz nämlich für dieses "Rock Hard Mania"-Buch vor gut 15-20 Jahren geschrieben - da dürfte er sein damaliges Urteil längst revidiert haben. Und vielleicht hat diese Revision ja auch die Erinnerung, ähem, angepasst. ;) Wobei: Bei mir persönlich war "Ace Of Spades" auch nicht von Anfang an der Volltreffer. Ich hatte die Platte ungefähr zeitgleich mit "Bomber" kennengelernt, fand letztere aber viel cooler und ausgefeilter. Das hat sich mittlerweile etwas angeglichen, zumal mir umgekehrt erst kürzlich aufgefallen ist, dass so ein Song wie "Sweet Revenge" auch in doppelter oder dreifacher Geschwindigkeit gespielt werden könnte - und dann eine perfekte Blaupause für den "Ace Of Spades"-Stil gewesen wäre...

Ansonsten habe ich heute im Heft das Finnland-Special durchbekommen - und muss vor Matthias Mader meinen Hut ziehen. Die Kritikpunkte, die an anderen Länder-Specials - zuletzt etwa dem zur Schweiz - bestanden, wurden doch weitestgehend ausgeräumt, gab es doch im History-Artikel statt bloßem Namedropping auch tatsächlich mal stilistische Einordnungen, die tatsächlich das Interesse an den genannten Bands wecken. Auch die Interviewfragen waren jeweils etwas spezifischer, wobei die Antworten von Interviewpartner zu Interviewpartner teils hübsch widersprüchlich waren ("Es gab keine Szene!" - "Unsere Stadt war die Rockabilly-Hochburg."). ;) So geht's... wobei ich mir persönlich natürlich gewünscht hätte, noch etwas über die 80er hinaus zu blicken, denn auch die Erfolgsgeschichten von Stratovarius, Amorphis, Sentenced, HIM, Children Of Bodom, Nightwish & Co. waren ja keine Selbstläufer. Gut, das wäre jetzt auch nicht gerade Maders Steckenpferd, aber vielleicht können die jüngeren KollegInnen (Peters? Michels? Schiffmann? Bittner?) da ja mal nachlegen (Tipp: Geradezu zwingend wären dann natürlich Interviews mit irgendwelchen Verantwortlichen bei Spinefarm Records und aus dem Finnvox-Studio, z.B. Mika Jussila).
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 399
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Das neue Heft Vol. 401

Beitrag von Flossensauger »

Eiswalzer hat geschrieben: 30.10.2020 11:30 So geht's... wobei ich mir persönlich natürlich gewünscht hätte, noch etwas über die 80er hinaus zu blicken, denn auch die Erfolgsgeschichten von Stratovarius, Amorphis, Sentenced, HIM, Children Of Bodom, Nightwish & Co. waren ja keine Selbstläufer. Gut, das wäre jetzt auch nicht gerade Maders Steckenpferd, aber vielleicht können die jüngeren KollegInnen (Peters? Michels? Schiffmann? Bittner?) da ja mal nachlegen (Tipp: Geradezu zwingend wären dann natürlich Interviews mit irgendwelchen Verantwortlichen bei Spinefarm Records und aus dem Finnvox-Studio, z.B. Mika Jussila).
Das kannste bei Matthias vergessen. Für den hat nach 1989 keine Musik mehr stttgefunden. Wie ich schon einmal anmerkte: Das ist zwar nicht richtig, macht aber vieles einfacher.

Zu Sentenced gab es ja zum Abschied eine schöne Retrospektive, könnte ich mir aber trotzdem noch irgendwann mal vorstellen (liebevoll den Sarg mit allem streichel).
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4311
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol. 401

Beitrag von TMW316 »

Was ich lustig fand beim Bostaph/King Projekt: Es wird sich wie Slayer anhören, aber nicht mit Absicht. :D Haben die einen Song Generator? Man gibt zwei Namen ein und der generiert dann die Songs anhand der Bands in der die beiden waren? ;)
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Bloody_Sandman
Beiträge: 4331
Registriert: 22.02.2019 16:09

Re: Das neue Heft Vol. 401

Beitrag von Bloody_Sandman »

Eiswalzer hat geschrieben: 30.10.2020 11:30
TMW316 hat geschrieben: 29.10.2020 22:37 Also das Review von Götz liest sich jetzt aber auch nicht so dramatisch schlimm. ;) https://rockhard.de/reviews/motoerhead- ... 72313.html
Na, das ist kein zeitgenössissches Review, das Götz nämlich für dieses "Rock Hard Mania"-Buch vor gut 15-20 Jahren geschrieben - da dürfte er sein damaliges Urteil längst revidiert haben. Und vielleicht hat diese Revision ja auch die Erinnerung, ähem, angepasst. ;) Wobei: Bei mir persönlich war "Ace Of Spades" auch nicht von Anfang an der Volltreffer. Ich hatte die Platte ungefähr zeitgleich mit "Bomber" kennengelernt, fand letztere aber viel cooler und ausgefeilter. Das hat sich mittlerweile etwas angeglichen, zumal mir umgekehrt erst kürzlich aufgefallen ist, dass so ein Song wie "Sweet Revenge" auch in doppelter oder dreifacher Geschwindigkeit gespielt werden könnte - und dann eine perfekte Blaupause für den "Ace Of Spades"-Stil gewesen wäre...
Mir hat "Ace of Spades" zu Beginn Angst gemacht ... und ich konnte diese schmierigen Vögel im Desperado-Outfit nicht ausstehen. Der Rest ist Geschichte ...
Benutzeravatar
buxtebrawler
Beiträge: 38
Registriert: 06.12.2008 01:39
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 401

Beitrag von buxtebrawler »

Das "Ace Of Spades"-Special ist tatsächlich sehr lesenswert ausgefallen. Gewundert habe ich mich aber über Doug Smith' Aussage, dass man fürs Cover "The Good, The Bad & The Ugly" habe nachstellen, aber niemand freiwillig der Hässliche habe sein wollen, sodass das der Strohhalm entschieden und Eddie "das Laken übergestülpt" bekommen habe. Im Film jedoch trägt Clint Eastwood den Poncho, also der "Gute", nicht der "Hässliche". Da scheint Herr Smith etwas durcheinandergebracht zu haben.

BÖC haben also tatsächlich noch mal einen rausgehauen. Wenn ich dann allerdings lese, dass Eric Bloom "Florida Man" für einen "cleveren Song" hält, aber offenbar nicht mal weiß, was genau ein externer Songschreiber da eigentlich getextet hat ("Weiß ich gar nicht, da musst du schon John Shirley fragen."), finde ich das schon etwas befremdlich.

Guck an, Epitaph war die Band, die unter dem Namen Kingdom in der zweiten Hälfte der '80er "Lost in the City" veröffentlicht hatte? Wusste gar nicht, dass die damals schon so lange im Geschäft waren. Die Umbenennung in Domain hatte ich hingegen mitbekommen. Die hatten 1989 den Titelsong des TV-Mehrteilers "Der Bastard" geliefert:

[Youtube]https://www.youtube.com/watch?v=MtI1Toq-N1A[/Youtube]

Meist sehr gelungen ist übrigens auch Frank Schäfers Kolumne, gebt dem Mann gern eine ganze Seite.
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 399
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Das neue Heft Vol. 401

Beitrag von Flossensauger »

buxtebrawler hat geschrieben: 11.11.2020 17:47
Meist sehr gelungen ist übrigens auch Frank Schäfers Kolumne, gebt dem Mann gern eine ganze Seite.
Das hat mich auch überrascht. Als er als neuer Kolumnist bekannt gegeben wurde war ich nicht erbaut, liegen seine Bücher doch wie Blei in jedem Tauschregal zwischen Wanne-Eickel und Avenwedde-Isselhorst, mit Recht. (Einfach mal bei Booklooker oder Medimops suchen, meist bekommt man noch 1€ dazu, wenn man eines seiner Bücher nimmt.)

Doch in der kurzen Form mit dem Anlitz des dirty ol' Bastards gefällt mir sein Geschreibsel. Ob er sich für 1 Seite genug reflektieren kann? -Ausprobieren.
Antworten