Das neue Heft Vol. 397

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 12621
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Schnabelrock »

Alphex hat geschrieben: 31.05.2020 17:09 Für mich erstellt man Mixtapes für andere, nicht für sich selbst.
Ja, wenn man 16 ist.
Als Erwachsener natürlich nur für sich selbst.
:D
Ich bin ein Systemling!
Benutzeravatar
astr0naut
Beiträge: 702
Registriert: 10.11.2011 19:47
Wohnort: in OWL
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von astr0naut »

Alphex hat geschrieben: 31.05.2020 14:53
astr0naut hat geschrieben: 31.05.2020 08:55
Alphex hat geschrieben: 27.05.2020 18:50 Nichts für Ungut, aber wer bastelt oder hört heute noch Sampler?
Ich. Und zwar auf CD, für's Auto. In dem habe nämlich ich nur einen CD-Player - nix mit Internet-/Handy-/Blutooth-Gedöns.
Da geht es doch aber dann nicht darum, dass du Bands jemandem, der sie null kennt, bekannt machst. Außer du hast regelmäßigen Gedächtnisverlust.
Da hast Du Recht. Ist für mich jetzt auch nicht unbedingt Zweck eines Samplers/Mixtapes. Kann, muss aber nicht.
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 5579
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Eiswalzer »

Putziges Detail in der Dio-Story: Erst schwadroniert Doro darüber, in den 90ern habe ja alles unbedingt was mit Grunge zu tun haben müssen - und eine Seite weiter referiert Dio dann selber (in einem dieser auf die Jahre 1993, 1994, 1996 oder 2000 datierten Interviewschnipsel) darüber, man könne auch Slayer, Pantera oder - sic! - Soundgarden die Einflüsse von Black Sabbath anhören. :D
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3797
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Alphex »

Schnabelrock hat geschrieben: 01.06.2020 07:16
Alphex hat geschrieben: 31.05.2020 17:09 Für mich erstellt man Mixtapes für andere, nicht für sich selbst.
Ja, wenn man 16 ist.
Als Erwachsener natürlich nur für sich selbst.
:D
Das sind dann Playlisten, weil ich die halt nur digital habe. Mixtapes sind für mich schon was Physisches.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
peterott
Beiträge: 263
Registriert: 23.07.2010 19:01

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von peterott »

Ohhhh, schade, ich hab gerade das Messiah Interview gelesen und vermisse die Frage "Was macht Tschössi heute ???".
Das war ein Urvieh von Death Metal Sänger - so was gibt es nur einmal - und leider seit Anfang der 90er komplett von der Bildfläche verschwunden. Was der auf den Demos und den ersten beiden LPs zusammengebrüllt hat, das war unglaublich. Diese Urgewalt auch live... und nach den ersten Fear Of God Sachen dann aus die Maus :heul:
Wantlist und Tradelist: http://www.peterott.net/wanttrad.html

Gute Trader (NWN!-Forum und Metal Archives Forum) hier - bissle nach unten scrollen:
http://www.nwnprod.com/forum/viewtopic.php?t=1339
http://www.metal-archives.com/board/viewtopic.php?t=10942
Benutzeravatar
astr0naut
Beiträge: 702
Registriert: 10.11.2011 19:47
Wohnort: in OWL
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von astr0naut »

Eiswalzer hat geschrieben: 01.06.2020 12:50... Slayer, Pantera oder - sic! - Soundgarden die Einflüsse von Black Sabbath anhören. :D
Siehst Du da einen Widerspruch? Bei Soundgarden doch wohl am ehesten, von den drei genannten Bands.
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 5579
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Eiswalzer »

astr0naut hat geschrieben: 03.06.2020 15:28
Eiswalzer hat geschrieben: 01.06.2020 12:50... Slayer, Pantera oder - sic! - Soundgarden die Einflüsse von Black Sabbath anhören. :D
Siehst Du da einen Widerspruch? Bei Soundgarden doch wohl am ehesten, von den drei genannten Bands.
Nein, ich wollte da auch nicht auf einen Widerspruch hinweisen, der Gedankengang war eher der, dass zu der Zeit eben selbst ein RJD nicht umhin kam, auf Grunge-Bands zu verweisen. Insofern war es wohl treffend, was Doro da eine Seite zuvor gesagt hatte. ;)
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8936
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von BlackMassReverend »

Thema Metal in der Schweiz und einmal mehr Tom Fischer, der sich bereits mit der Eingangsfrage zu zieren beginnt, da er ja überhaupt kein Experte für Schweizer Metal ist. Es kam nach eigener Einschätzung dann auch insgesamt wenig wirklich cooles aus der Schweiz, daher gibt er gefühlt zwei Fragen später auch den der Band Black Angels hinterherreisenden Fan, weil die auf der Bühne so energetisch waren. Und kommt schließlich doch mit einigem Insiderwissen der "Gründerjahre". Auch wichtig ist, dass er mit Hellhammer und/oder Celtic Frost natürlich gehasst (bestimmt auch angespuckt) wurde. Man muss schließlich den Nimbus des selbst ernannten Außenseiters schön aufrecht und sich selbst interessant halten. Next.
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 27677
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Sambora »

BlackMassReverend hat geschrieben: 05.06.2020 07:18 Thema Metal in der Schweiz und einmal mehr Tom Fischer, der sich bereits mit der Eingangsfrage zu zieren beginnt, da er ja überhaupt kein Experte für Schweizer Metal ist. Es kam nach eigener Einschätzung dann auch insgesamt wenig wirklich cooles aus der Schweiz, daher gibt er gefühlt zwei Fragen später auch den der Band Black Angels hinterherreisenden Fan, weil die auf der Bühne so energetisch waren. Und kommt schließlich doch mit einigem Insiderwissen der "Gründerjahre". Auch wichtig ist, dass er mit Hellhammer und/oder Celtic Frost natürlich gehasst (bestimmt auch angespuckt) wurde. Man muss schließlich den Nimbus des selbst ernannten Außenseiters schön aufrecht und sich selbst interessant halten. Next.
Großartig. Schon irgendwie eine Nullnummer, der "Warrior".
"If I'm talking too fast, listen quicker!"
(Barney McKenna)
WolfgangW76
Beiträge: 465
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von WolfgangW76 »

Sambora hat geschrieben: 05.06.2020 07:47
BlackMassReverend hat geschrieben: 05.06.2020 07:18 Thema Metal in der Schweiz und einmal mehr Tom Fischer, der sich bereits mit der Eingangsfrage zu zieren beginnt, da er ja überhaupt kein Experte für Schweizer Metal ist. Es kam nach eigener Einschätzung dann auch insgesamt wenig wirklich cooles aus der Schweiz, daher gibt er gefühlt zwei Fragen später auch den der Band Black Angels hinterherreisenden Fan, weil die auf der Bühne so energetisch waren. Und kommt schließlich doch mit einigem Insiderwissen der "Gründerjahre". Auch wichtig ist, dass er mit Hellhammer und/oder Celtic Frost natürlich gehasst (bestimmt auch angespuckt) wurde. Man muss schließlich den Nimbus des selbst ernannten Außenseiters schön aufrecht und sich selbst interessant halten. Next.
Großartig. Schon irgendwie eine Nullnummer, der "Warrior".
+1
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Apparition »

Sambora hat geschrieben: 05.06.2020 07:47
BlackMassReverend hat geschrieben: 05.06.2020 07:18 Thema Metal in der Schweiz und einmal mehr Tom Fischer, der sich bereits mit der Eingangsfrage zu zieren beginnt, da er ja überhaupt kein Experte für Schweizer Metal ist. Es kam nach eigener Einschätzung dann auch insgesamt wenig wirklich cooles aus der Schweiz, daher gibt er gefühlt zwei Fragen später auch den der Band Black Angels hinterherreisenden Fan, weil die auf der Bühne so energetisch waren. Und kommt schließlich doch mit einigem Insiderwissen der "Gründerjahre". Auch wichtig ist, dass er mit Hellhammer und/oder Celtic Frost natürlich gehasst (bestimmt auch angespuckt) wurde. Man muss schließlich den Nimbus des selbst ernannten Außenseiters schön aufrecht und sich selbst interessant halten. Next.
Großartig. Schon irgendwie eine Nullnummer, der "Warrior".
Da würde ich scharf widersprechen. Ich denke, das ist schon authentisch, was man von ihm in Interviews liest. Ich finde es auch oft nicht angebracht, wenn er sich als Opfer oder Außenseiter sieht, aber ich glaube nicht, dass er das jemals des Image willens tut. Ich vermute sogar, ihm fehlt völlig die Fähigkeit als Medienprofi zu sprechen, der von allen irgendwie akzeptiert werden kann. Er hat eine Vision von seiner Musik und dem ganzen Auftreten drum herum, ja, aber unterm Strich kann der glaube ich gar nicht anders als er selber sein.

Und verglichen mit manch echter Nullnummer, die in Interviews die Fresse aufreisst, kann er es sich IMO problemlos leisten, auch mal kontrovers und streitbar rüberzukommen. Als einer der wichtigsten und einflussreichsten Metalmusiker der Welt kann man das schon machen.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Disbe
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10792
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Disbe »

Zumal er in den (ich glaube es waren zwei) Fällen, es auch mit einem "naja, weiss ja eh schon jeder" runterspielt und sich damit bewusst davon abgrenzt, das zum Mittelpunkt zu machen. Ich fand das insgesamt schon recht nett zu lesen und ja, ich glaube ihm, dass er am Anfang keinen blassen Schimmer hatte, was er zum Thema beitragen kann. Dass dann am Ende trotzdem etwas nostalgisches oder zumindest halbwegs interessantes rauskommt, liegt irgendwie in der Natur der Sache.
-13
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27834
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von costaweidner »

Apparition hat geschrieben: 05.06.2020 08:06
Sambora hat geschrieben: 05.06.2020 07:47
BlackMassReverend hat geschrieben: 05.06.2020 07:18 Thema Metal in der Schweiz und einmal mehr Tom Fischer, der sich bereits mit der Eingangsfrage zu zieren beginnt, da er ja überhaupt kein Experte für Schweizer Metal ist. Es kam nach eigener Einschätzung dann auch insgesamt wenig wirklich cooles aus der Schweiz, daher gibt er gefühlt zwei Fragen später auch den der Band Black Angels hinterherreisenden Fan, weil die auf der Bühne so energetisch waren. Und kommt schließlich doch mit einigem Insiderwissen der "Gründerjahre". Auch wichtig ist, dass er mit Hellhammer und/oder Celtic Frost natürlich gehasst (bestimmt auch angespuckt) wurde. Man muss schließlich den Nimbus des selbst ernannten Außenseiters schön aufrecht und sich selbst interessant halten. Next.
Großartig. Schon irgendwie eine Nullnummer, der "Warrior".
Da würde ich scharf widersprechen. Ich denke, das ist schon authentisch, was man von ihm in Interviews liest. Ich finde es auch oft nicht angebracht, wenn er sich als Opfer oder Außenseiter sieht, aber ich glaube nicht, dass er das jemals des Image willens tut. Ich vermute sogar, ihm fehlt völlig die Fähigkeit als Medienprofi zu sprechen, der von allen irgendwie akzeptiert werden kann. Er hat eine Vision von seiner Musik und dem ganzen Auftreten drum herum, ja, aber unterm Strich kann der glaube ich gar nicht anders als er selber sein.

Und verglichen mit manch echter Nullnummer, die in Interviews die Fresse aufreisst, kann er es sich IMO problemlos leisten, auch mal kontrovers und streitbar rüberzukommen. Als einer der wichtigsten und einflussreichsten Metalmusiker der Welt kann man das schon machen.
So.

Wenn ausgerechnet Tom Warrior eine Nullnummer sein soll, weiß ich nicht, was das angemessene Wort für so ein paar andere Kandidaten wäre.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7911
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von monochrom »

Apparition hat geschrieben: 05.06.2020 08:06
Sambora hat geschrieben: 05.06.2020 07:47
BlackMassReverend hat geschrieben: 05.06.2020 07:18 Thema Metal in der Schweiz und einmal mehr Tom Fischer, der sich bereits mit der Eingangsfrage zu zieren beginnt, da er ja überhaupt kein Experte für Schweizer Metal ist. Es kam nach eigener Einschätzung dann auch insgesamt wenig wirklich cooles aus der Schweiz, daher gibt er gefühlt zwei Fragen später auch den der Band Black Angels hinterherreisenden Fan, weil die auf der Bühne so energetisch waren. Und kommt schließlich doch mit einigem Insiderwissen der "Gründerjahre". Auch wichtig ist, dass er mit Hellhammer und/oder Celtic Frost natürlich gehasst (bestimmt auch angespuckt) wurde. Man muss schließlich den Nimbus des selbst ernannten Außenseiters schön aufrecht und sich selbst interessant halten. Next.
Großartig. Schon irgendwie eine Nullnummer, der "Warrior".
Da würde ich scharf widersprechen. Ich denke, das ist schon authentisch, was man von ihm in Interviews liest. Ich finde es auch oft nicht angebracht, wenn er sich als Opfer oder Außenseiter sieht, aber ich glaube nicht, dass er das jemals des Image willens tut. Ich vermute sogar, ihm fehlt völlig die Fähigkeit als Medienprofi zu sprechen, der von allen irgendwie akzeptiert werden kann. Er hat eine Vision von seiner Musik und dem ganzen Auftreten drum herum, ja, aber unterm Strich kann der glaube ich gar nicht anders als er selber sein.

Und verglichen mit manch echter Nullnummer, die in Interviews die Fresse aufreisst, kann er es sich IMO problemlos leisten, auch mal kontrovers und streitbar rüberzukommen. Als einer der wichtigsten und einflussreichsten Metalmusiker der Welt kann man das schon machen.
Hier bin ich dabei.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 5579
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Eiswalzer »

Na, der Einwurf von Apparition ist schon durchaus richtig, aber den letzten Aspekt von BlackMassReverend sollte man trotzdem nicht unter den Tisch fallen lassen:
BlackMassReverend hat geschrieben: 05.06.2020 07:18 Auch wichtig ist, dass er mit Hellhammer und/oder Celtic Frost natürlich gehasst (bestimmt auch angespuckt) wurde. Man muss schließlich den Nimbus des selbst ernannten Außenseiters schön aufrecht und sich selbst interessant halten. Next.
Antworten