Das neue Heft Vol. 397

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3797
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Alphex »

OldschdodPiranha hat geschrieben: 27.05.2020 20:10
Alphex hat geschrieben: 27.05.2020 18:50 Da kann Paranoid dann schon Sinn machen, auch wenn Sabbath ansonsten nicht so für Energie und Tempo bekannt sind.
Das mit der mangelnden Energie musst du mir mal erklären.
Für mich ist (Proto)Doom einfach kein besonders energetisches Genre, da es eher um Grooves als um treibendes Riffing geht. Wenn du jetzt sagst "also ist Energie = Geschwindigkeit?", dann nein - sowas wie das Intro von The Four Horsemen (also DA DA DA DA) hat Energie, geht nach vorne. Es gibt genug schneller gespielte Sachen (irgendwelche Sechzehntel-Leersaiten-Nummern), die weniger mitreißen.

Freilich ist die Debatte einigermaßen esoterisch, weil "Energie" halt kein musikalisch präziser Begriff ist. Sowas wie Die Young hat natürlich Energie, aber ist ja vermutlich für diejenigen (also Costa), für die Paranoid indiskutabel ist, auch nicht typisch genug? Keine Ahnung.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2528
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von OldschdodPiranha »

Alphex hat geschrieben: 27.05.2020 20:21
OldschdodPiranha hat geschrieben: 27.05.2020 20:10
Alphex hat geschrieben: 27.05.2020 18:50 Da kann Paranoid dann schon Sinn machen, auch wenn Sabbath ansonsten nicht so für Energie und Tempo bekannt sind.
Das mit der mangelnden Energie musst du mir mal erklären.
Für mich ist (Proto)Doom einfach kein besonders energetisches Genre, da es eher um Grooves als um treibendes Riffing geht. Wenn du jetzt sagst "also ist Energie = Geschwindigkeit?", dann nein - sowas wie das Intro von The Four Horsemen (also DA DA DA DA) hat Energie, geht nach vorne. Es gibt genug schneller gespielte Sachen (irgendwelche Sechzehntel-Leersaiten-Nummern), die weniger mitreißen.

Freilich ist die Debatte einigermaßen esoterisch, weil "Energie" halt kein musikalisch präziser Begriff ist. Sowas wie Die Young hat natürlich Energie, aber ist ja vermutlich für diejenigen (also Costa), für die Paranoid indiskutabel ist, auch nicht typisch genug? Keine Ahnung.
Natürlich ist der Begriff "Energie" (sogar in einem Rock Hard-Forum) kein präziser Begriff. Geschwindigkeit ist auch relativ. Ich mag halt schwere Riffs und z. B. Videos der 70er von BS-Liveauftritten, wo für mich alles stimmt.
"Der Weg der hermaneutischen Fundamentalontologie als Analytik der Existenzialität des Denkens, des Wesens vom Sein ist ja bei Heidegger fast besser ausgearbeitet als bei Hegel. ....übrigens, kennen Sie den Witz von dem Feuerwehrmann? Mei, der ist gut. Der ist spitze. Hihi. Der ist ganz gut."
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3797
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Alphex »

OldschdodPiranha hat geschrieben: 27.05.2020 20:32Natürlich ist der Begriff "Energie" (sogar in einem Rock Hard-Forum) kein präziser Begriff. Geschwindigkeit ist auch relativ. Ich mag halt schwere Riffs und z. B. Videos der 70er von BS-Liveauftritten, wo für mich alles stimmt.
Das war nun nicht abwertend gemeint, Junker Piranha.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27834
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von costaweidner »

Ob ein Song typisch ist oder nicht, wäre mir für so einen Sampler völlig egal. Aber ich käme halt nicht mal auf die Idee 'Paranoid' zu benutzen, weil den doch kein Mensch mehr hören kann.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Disbe
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10792
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Disbe »

OldschdodPiranha hat geschrieben: 27.05.2020 20:32
Alphex hat geschrieben: 27.05.2020 20:21
OldschdodPiranha hat geschrieben: 27.05.2020 20:10
Alphex hat geschrieben: 27.05.2020 18:50 Da kann Paranoid dann schon Sinn machen, auch wenn Sabbath ansonsten nicht so für Energie und Tempo bekannt sind.
Das mit der mangelnden Energie musst du mir mal erklären.
Für mich ist (Proto)Doom einfach kein besonders energetisches Genre, da es eher um Grooves als um treibendes Riffing geht. Wenn du jetzt sagst "also ist Energie = Geschwindigkeit?", dann nein - sowas wie das Intro von The Four Horsemen (also DA DA DA DA) hat Energie, geht nach vorne. Es gibt genug schneller gespielte Sachen (irgendwelche Sechzehntel-Leersaiten-Nummern), die weniger mitreißen.

Freilich ist die Debatte einigermaßen esoterisch, weil "Energie" halt kein musikalisch präziser Begriff ist. Sowas wie Die Young hat natürlich Energie, aber ist ja vermutlich für diejenigen (also Costa), für die Paranoid indiskutabel ist, auch nicht typisch genug? Keine Ahnung.
Natürlich ist der Begriff "Energie" (sogar in einem Rock Hard-Forum) kein präziser Begriff. Geschwindigkeit ist auch relativ. Ich mag halt schwere Riffs und z. B. Videos der 70er von BS-Liveauftritten, wo für mich alles stimmt.
Geschwindigkeit ist, was man daraus macht. Man kann jemanden langsam niederwalzen oder auch mit High Speed niederbrettern. Es ist am Ende alles eine Frage der Intensität. Und nur die zählt.
-13
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3797
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Alphex »

Disbeliefer hat geschrieben: 27.05.2020 20:50Man kann jemanden langsam niederwalzen oder auch mit High Speed niederbrettern.
Ah yes, the two genders.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Disbe
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10792
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Disbe »

Alphex hat geschrieben: 27.05.2020 21:08
Disbeliefer hat geschrieben: 27.05.2020 20:50Man kann jemanden langsam niederwalzen oder auch mit High Speed niederbrettern.
Ah yes, the two genders.
Nope. It's about intensity.
I just wanted to highlight the extremes.
-13
Benutzeravatar
Doctor_Wasdenn
Beiträge: 4823
Registriert: 07.10.2008 07:05
Wohnort: BOT-City
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Doctor_Wasdenn »

costaweidner hat geschrieben: 27.05.2020 19:18
Disbeliefer hat geschrieben: 27.05.2020 18:55 Yeah, immer nur schön die Hits. Langweiliger geht's halt auch irgendwie nicht.
Wie ich die Party-Zelt-Nächte auf dem PSOA halt auch genau deswegen spätestens nach ner Stunde meide, wie der Arsch das Dixi ab halb zehn... :nerv:

Und wenn der Scheiß schon Mixtape heisst, dann - ja DANN - sollte man sich halt echt auf 90 Minuten reduzieren. Und nein, da hau selbst ich Longtrack-liebhabender Arsch-Querulant, der ich nunmal bin, kein 'Crimson', 'A Change Of Seasons' oder '2112' drauf.
So.

@Alphex: Ich mache immer noch Sampler. Meist nicht unbedingt von nur einer Band und meistens auch eher für aufm Festival-Campingplatz, aber ich hab da immer noch Spaß dran. Und grade deshalb käme mir selbst bei einem Eine-Band-Sampler nie die Idee '2112' (wegen Länge) oder 'The Number of the Beast' oder 'Paranoid' (wegen Ödnis) irgendwo drauf zu tun.
Ist halt die Frage, welches "Motto" der Sampler hat, bzw. zu welchem Anlass man ihn erstellt. Will ich mir einen Sampler mit meinen Lieblingssongs von Rush erstellen, kann ich auf 2112 nicht verzichten, auch wenn dann ein viertel des Samplers schon belegt ist. Will ich den Zweck erfüllen, kurzweilige Partymusik zu erstellen, würde ich es natürlich anders angehen.
Zuletzt geändert von Doctor_Wasdenn am 25.12.2007 17:11, insgesamt 154-mal geändert.

Kaufen!
Benutzeravatar
OldschdodPiranha
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2528
Registriert: 19.01.2009 23:20
Wohnort: Bayreuth

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von OldschdodPiranha »

Alphex hat geschrieben: 27.05.2020 20:47
OldschdodPiranha hat geschrieben: 27.05.2020 20:32Natürlich ist der Begriff "Energie" (sogar in einem Rock Hard-Forum) kein präziser Begriff. Geschwindigkeit ist auch relativ. Ich mag halt schwere Riffs und z. B. Videos der 70er von BS-Liveauftritten, wo für mich alles stimmt.
Das war nun nicht abwertend gemeint, Junker Piranha.
Der preußische Adel liegt mir fern, holder Gourmet der musikalischen Unterhaltung.
"Der Weg der hermaneutischen Fundamentalontologie als Analytik der Existenzialität des Denkens, des Wesens vom Sein ist ja bei Heidegger fast besser ausgearbeitet als bei Hegel. ....übrigens, kennen Sie den Witz von dem Feuerwehrmann? Mei, der ist gut. Der ist spitze. Hihi. Der ist ganz gut."
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3797
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Alphex »

OldschdodPiranha hat geschrieben: 27.05.2020 22:16
Alphex hat geschrieben: 27.05.2020 20:47
OldschdodPiranha hat geschrieben: 27.05.2020 20:32Natürlich ist der Begriff "Energie" (sogar in einem Rock Hard-Forum) kein präziser Begriff. Geschwindigkeit ist auch relativ. Ich mag halt schwere Riffs und z. B. Videos der 70er von BS-Liveauftritten, wo für mich alles stimmt.
Das war nun nicht abwertend gemeint, Junker Piranha.
Der preußische Adel liegt mir fern, holder Gourmet der musikalischen Unterhaltung.
Wisset, reisender aus dem Süden, dass derlei verspielt Namensgebung der Schuldigkeit des Prokurators Schnabel entspringt.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15355
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Apparition »

Der Matthias Mader schreibt aber viel diesmal. Auch viel gutes, daher überhaupt kein Problem, aber es fällt schon auf, dass quasi das halbe Heft von ihm ist.

Zwei Seziertische sind vielleicht etwas viel, aber gerade an dem mit den Dio-Alben hatte ich viel Spaß. Auch wenn ich manches anders sehe. Niemals ist Mob Rules besser als Heaven & Hell. :D Aber schön, dass mal einer Lock up the Wolves und die Neunziger-Alben ins rechte Licht rückt.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 23303
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von Tolpan »

Disbeliefer hat geschrieben: 27.05.2020 20:50 Geschwindigkeit ist, was man daraus macht. Man kann jemanden langsam niederwalzen oder auch mit High Speed niederbrettern. Es ist am Ende alles eine Frage der Intensität. Und nur die zählt.
So und nicht anders.
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11678
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von OriginOfStorms »

Apparition hat geschrieben: 28.05.2020 07:44 Niemals ist Mob Rules besser als Heaven & Hell.
Das ist wirklich eine völlig absurde These.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
WolfgangW76
Beiträge: 465
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von WolfgangW76 »

OriginOfStorms hat geschrieben: 28.05.2020 10:29
Apparition hat geschrieben: 28.05.2020 07:44 Niemals ist Mob Rules besser als Heaven & Hell.
Das ist wirklich eine völlig absurde These.
Das kann man so nicht sagen, ich bin da auf Mescolis Seite. Vielleicht weil ich, außer dem Song Heaven & Hell, der wirklich ALLES kann, die MR eher am Stück kennengelernt habe?

Aber mal ehrlich, Leute: Ist nicht genau SO ETWAS das Wunderbare an Musik? Jeder verbindet was Anderes mit bestimmten Songs/Alben, Emotionen und Gefühle spielen da eine riesige Rolle, daher haben einzelne Songs auch für einzelne Leute völlig andere Auswirkungen.

Ich springe zum Beispiel extremst an darauf, wenn ich die "Grains Of Sand" von The Mission höre. Ich werde da zurückgeworfen in meine Jugend, als ich als 14-Jähriger in meinem Jugendzimmer saß und ES von Stephen King lese. Das funktioniert heute nach fast 30 Jahren immer noch 1:1 so.

Und dafür liebe ich Musik. Seit ich zum ersten Mal als 12- oder 13-Jähriger "Smoke On The Water" gehört habe.
WolfgangW76
Beiträge: 465
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft Vol. 397

Beitrag von WolfgangW76 »

Es mag ja sein, dass Ralf Hubert von Mekong Delta es nicht fertigbringen, "permanent gequirlte Scheiße" zu veröffentlichen. Ziemlich elitären Dummsinn verzapft der aber schon im Interview. "Medien sind letztlich nichts anderes als ein Megafon für Interessengruppen, die ohne staatliche Unterstützung in der Gosse leben würden." Ist klar, DAS ist der Sinn und Zweck von allen Medien, Du Hubert.

Und dann erzählt er was von "wissenschaftlich neutralen Quellen" in der Geschichtswissenschaft. Die. Gibt. Es. Nicht. Jede Quelle ist immer so subjektiv wie derjenige, der sie verfasst hat. Oder glaubt er wirklich, dass ein Caesar über seinen Gallischen Krieg objektiv geschrieben hat? Dass Tacitus oder Plinius oder wie sie alle hießen, ganz objektiv niedergeschrieben haben, was passiert ist? Das ist doch Kappes. Jeder, der sich berufen fühlt, irgendwelche historischen Geschehnisse aufzuschreiben, wird zunächst mal auswählen, WAS er aufschreibt. Eher sich dranmacht, es WIE aufzuschreiben. Deswegen gibt es sowas wie 100 % "neutrale Quellen" nicht. Selbst Rechnungen und Urkunden sind da imho mit Vorsicht zu genießen, weil man nie wissen kann, ob irgendwer irgendwas weggelassen hat.

Und das sage ich als Historiker.

Es ist immer komisch bis befremdlich, wenn irgendwelche Huberts sich da hinstellen und von oben herab sagen, wie toll sie sind, nur um dann nen Bock abzulassen. :rot:
Antworten