Lauschangriff Vol. 80

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4431
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Lauschangriff Vol. 80

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin »

Ghost_in_the_Ruin hat geschrieben: 20.04.2020 09:35
GoTellSomebody hat geschrieben: 20.04.2020 08:23 Chronus: der beste Audrey Horne-Song seit der Selbstbetitelten, würde ich mal spontan behaupten.
*aufhorch* sollte ich vielleicht mal reinhören...
Ich habe beim anhören des Songs die Verbindung zu Audrey Horne nicht gehabt. Tönte ganz nett, aber nicht so, dass ich das unbedingt haben müsste...
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)
Benutzeravatar
peterott
Beiträge: 263
Registriert: 23.07.2010 19:01

Re: Lauschangriff Vol. 80

Beitrag von peterott »

Doofe Frage zu Lamb of god: ist der Sound auf dem Sampler nur so komisch oder ist das auch auf der regulären VÖ so? Das Schlagzeug ballert alles zu, den Gesang noch obendrauf und Gitarre/Bass kann man großteils nur erahnen :ka:
Wantlist und Tradelist: http://www.peterott.net/wanttrad.html

Gute Trader (NWN!-Forum und Metal Archives Forum) hier - bissle nach unten scrollen:
http://www.nwnprod.com/forum/viewtopic.php?t=1339
http://www.metal-archives.com/board/viewtopic.php?t=10942
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8936
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Lauschangriff Vol. 80

Beitrag von BlackMassReverend »

GoTellSomebody hat geschrieben: 20.04.2020 08:23 Lamb Of God: sind das die neuen Kings of Th...whatever? Reicht es, einen Grooveteppich auszulegen und einen ernsthaften Eindruck zu machen, wenn dabei so wenig spannende Musik bei rauskommt?

Katatonia: hatten die immer schon diesen latenten 80er-Wave angehauchten Vibe drin? Nette Rocknummer.

Cirith Ungol: Rumpel-Rock/Metal mit Kultfaktor. Kommt wahrscheinlich nur auf Kassette raus, oder?

Axel Rudi Pell: Schlimm genug, dass er sich scheinbar so auskennt, aber Dimebag meinte gestern, dass dieses die Stufe "schlechte Selbstkopie" nach der Stufe "gute Selbstkopie" sei. Ich habe dem nichts hinzuzufügen. Doch: das Schlagzeug klingt schon unverschämt künstlich.

Secrets Of The Moon: was ist das denn für ein Kacksound? Und die Mucke klingt wie ein völlig verunglückter Versuch, die Manic Street Preachers mit Voivod zu vermischen.

Vader: ja, was sollen sie auch machen? Das halt. Der Songtitel passt.

King Witch: klingt exakt immer dann spannend, wenn der Sänger den Mund hält, denn das aufgesetzte Vibrato ist kaum auszuhalten.

Conception: Hä? ich mag ja die Flow total, außerdem hatte Tailgunner das neue Album schon angepriesen, aber das hier ist doch eher nix. Was soll dem?

Chronus: der beste Audrey Horne-Song seit der Selbstbetitelten, würde ich mal spontan behaupten.

Ash Return: ich bleibe einfach mal bei den Vergleichen. An dieser Band kann man erkennen, wie gut z.B. Dead Lord sind.
Treffender kann man den Sampler an und für sich nicht zusammenfassen. :traenenlach:
Ich kaufe mir eventuell trotzdem die Kassette von Cirith Ungeil und lausche in die Katatonia mal rein.

Der Rest langweilt größtenteils schon hart.
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
Antworten