Das neue Heft Vol. 395

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Schnabelrock
Beiträge: 10429
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Das neue Heft Vol. 395

Beitrag von Schnabelrock » 18.03.2020 23:44

Porcupine hat geschrieben:
18.03.2020 23:05
Gut, die eine oder andere Band steht da schon zurecht (Haken und Zeal & Ardor z.B.). Aber dass die Liste zu einem Großteil aus Bands besteht, die die Musik von vor 30-50 Jahren kopieren, zeigt entweder dass die Szene am Aussterben ist oder dass das Rock Hard am liebsten die "früher war alles besser" Fraktion bedient.
Die erste These ist übrigens falsch...
Sicher wäre es nobler, alle bisher kreierten Musikrichtungen zu beerdigen und dafür auf Stile zu setzen, die maximal eine Woche alt oder noch völlig neu zu erfinden sind. Man darf gespannt sein.
Hamstern? Plündern!

Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2849
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Das neue Heft Vol. 395

Beitrag von Alphex » 19.03.2020 00:59

Schnabelrock hat geschrieben:
18.03.2020 23:44
Porcupine hat geschrieben:
18.03.2020 23:05
Gut, die eine oder andere Band steht da schon zurecht (Haken und Zeal & Ardor z.B.). Aber dass die Liste zu einem Großteil aus Bands besteht, die die Musik von vor 30-50 Jahren kopieren, zeigt entweder dass die Szene am Aussterben ist oder dass das Rock Hard am liebsten die "früher war alles besser" Fraktion bedient.
Die erste These ist übrigens falsch...
Sicher wäre es nobler, alle bisher kreierten Musikrichtungen zu beerdigen und dafür auf Stile zu setzen, die maximal eine Woche alt oder noch völlig neu zu erfinden sind. Man darf gespannt sein.
Zwischen "30 Jahre alt" und "von letzter Woche" liegt ja doch auch ein gewisser Zeitraum.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 19934
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Das neue Heft Vol. 395

Beitrag von Dimebag666 » 19.03.2020 08:00

Die Klassikszene lacht sich über solche Aussagen immer tot.

WolfgangW76
Beiträge: 439
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft Vol. 395

Beitrag von WolfgangW76 » 19.03.2020 08:25

WolfgangW76 hat geschrieben:
15.03.2020 13:44
Super. Wird Uschmann der zweite Jaedike? Im HSB-Essay, Interview kann man‘s ja wieder mal nicht nennen, salbadert er was vom „Hype um Greta und die schulfreien Freitage“.
Crypt0rchild hat geschrieben:
18.03.2020 14:05
Moment, weil Jaedike auch gerne eigene Meinungen dazwischendrückt, oder ist JJ konkret durch "Klimawahn!"-Polit-Polterei aufgefallen?


Eigene Meinung wäre mir egal, soll er haben, Kultur-Betrieb ist IMMER Meinung. Es waren einige der "...vor 10 Jahren"-Rubriken beispielsweise, aber auch in Texten, in denen latent neurechte Sprache verwendet wurde. Aber ich hab die alten Hefte alle nicht mehr und angestrichen habe ich es mir auch nicht. Ein oder zweimal habe ich es hier im Forum gepostet, weiß es aber auch nicht mehr so genau. Deswegen bin ich als Zeuge nur insofern zu gebrauchen, als dass ich mich an Vorfälle erinnern kann.

Es war jedenfalls klar ne eigene Meinung, aber eben im Sprachduktus jener geschichtsvergessenen Tölpel, die sich bei der sogenannten Alternative im Dunstkreis bewegen.
Zuletzt geändert von WolfgangW76 am 19.03.2020 17:04, insgesamt 1-mal geändert.

Engelskrieger74
Beiträge: 367
Registriert: 13.01.2014 21:35

Re: Das neue Heft Vol. 395

Beitrag von Engelskrieger74 » 19.03.2020 11:25

Porcupine hat geschrieben:
13.03.2020 15:42
Titelthema klingt spannend.
Aber ich geh jede Wette ein, dass die mal wieder die falschen Bands pushen. :D
Welche BAnds für die 20er weden gepusht?

Ozzy?
Priest?
MAiden?
Oder doch Pascow? :D

Ich muss mir das Heft noch holen, ist ja gerade eh viel Langeweile hier....

Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8380
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Das neue Heft Vol. 395

Beitrag von BlackMassReverend » 19.03.2020 11:27

Dimebag666 hat geschrieben:
18.03.2020 21:45
Feindin hat geschrieben:
18.03.2020 21:42
Susi666 hat geschrieben:
18.03.2020 19:57
In der Liste der 20 Bands für die 20er finden sich immerhin 2, die auch in meiner eigenen 20+ Bands für die 20er drin wären: Haken und Chapel Of Disease.
Mag die mal jemand hier reinschreiben?
Haken und Chapel Of Disease.
LOL.

Das hessische Comedymäuschen mit Geheimratsecken und dem feschen Irland-Tick schlägt wieder zu....
1989 haben wir komplett durchgesoffen !

Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2849
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Das neue Heft Vol. 395

Beitrag von Alphex » 19.03.2020 11:33

WolfgangW76 hat geschrieben:
19.03.2020 08:25
Eigene Meinung wäre mir egal, soll er haben, Kultur-Betrieb ist IMMER Meinung. Es waren einige der "...vor 10 Jahren"-Rubriken beispielsweise, aber auch in Texten, in denen latent neurechte Sprache verwendet wurde. Aber ich hab die alten Hefte alle nicht mehr und angestrichen habe ich es mir auch nicht. Ein oder zweimal habe ich es hier im Forum gepostet, weiß es aber auch nicht mehr so genau. Deswegen bin ich als Zeuge nur insofern zu gebrauchen, als dass ich mich an Vorfälle erinnern kann.

Es war jedenfalls klar ne eigene Meinung, aber eben im Sprachduktus jener geschichtsvergessenen Tölpel, die sich bei der sogenannten Alternative im Dunstkreis bewegen.
Ich muss leider zugeben, Jaedikes Schreibe sehr unterhaltsam zu finden - gerade die 10 Jahres-Rückblick-Ecke ist für mich immer ein absolutes Highlight. Hätte die Sprache auch nicht unbedingt neurechts verortet, wohl aber halt sehr "frontal prollig", aber halt mit Humor - wie es das RH ja an sich gerne öfter mal hat (Stichwort Überschriften bei Interviews).

Allerdings gucke ich gerade deine Beiträge, die "Jaedike" enthalten durch, und es war in der Tat Jaedike, der das Interview mit Angelripper geführt hatte und nicht nachgehakt hatte, als der sich munter in Relativierungen übte.

Das "Merkel muss weg!"-Interview habe ich aber nicht präsent. Trotzdem. So geballt klingt das in der Tat eher so semi.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Crypt0rchild
Beiträge: 1431
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Das neue Heft Vol. 395

Beitrag von Crypt0rchild » 19.03.2020 13:10

Warum steht da bei Wolfgang, dass es ein Quote von mir wäre? :kratz:
Ich segne den Regen unten in Afrika.

Benutzeravatar
Bloody_Sandman
Beiträge: 2920
Registriert: 22.02.2019 16:09

Re: Das neue Heft Vol. 395

Beitrag von Bloody_Sandman » 19.03.2020 13:52

Susi666 hat geschrieben:
18.03.2020 22:52
Apparition hat geschrieben:
18.03.2020 22:28
Wishmonster hat geschrieben:
18.03.2020 22:22
Sind Greta Van Fleet nicht schon eine große Nummer, oder täuscht das nur wegen der ganzen Aufmerksamkeit, die die bekommen?
Nein, sind sie. Wer z.B. das Kölner Palladium ausverkauft, ist ganz oben mit dabei.
War mir aber auch nicht bewußt, daß GVF soooo groß sind. Kenne aber auch keinen einzigen Song der Truppe...
Da haste aber auch nix verpasst.

Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10345
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Das neue Heft Vol. 395

Beitrag von OriginOfStorms » 19.03.2020 14:02

Schnabelrock hat geschrieben:
18.03.2020 23:44
Porcupine hat geschrieben:
18.03.2020 23:05
Gut, die eine oder andere Band steht da schon zurecht (Haken und Zeal & Ardor z.B.). Aber dass die Liste zu einem Großteil aus Bands besteht, die die Musik von vor 30-50 Jahren kopieren, zeigt entweder dass die Szene am Aussterben ist oder dass das Rock Hard am liebsten die "früher war alles besser" Fraktion bedient.
Die erste These ist übrigens falsch...
Sicher wäre es nobler, alle bisher kreierten Musikrichtungen zu beerdigen und dafür auf Stile zu setzen, die maximal eine Woche alt oder noch völlig neu zu erfinden sind. Man darf gespannt sein.
Eine Woche? Tzäh, immer dieser Retroscheiß. Damit kannste Porci nicht kommen.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!

WolfgangW76
Beiträge: 439
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft Vol. 395

Beitrag von WolfgangW76 » 19.03.2020 17:03

Crypt0rchild hat geschrieben:
19.03.2020 13:10
Warum steht da bei Wolfgang, dass es ein Quote von mir wäre? :kratz:
Weil ich zu doof bin. Ma kuckn, ob ich das editiert bekomme... :D

WolfgangW76
Beiträge: 439
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft Vol. 395

Beitrag von WolfgangW76 » 19.03.2020 17:04

WolfgangW76 hat geschrieben:
19.03.2020 08:25
WolfgangW76 hat geschrieben:
15.03.2020 13:44
Super. Wird Uschmann der zweite Jaedike? Im HSB-Essay, Interview kann man‘s ja wieder mal nicht nennen, salbadert er was vom „Hype um Greta und die schulfreien Freitage“.
Crypt0rchild hat geschrieben:
18.03.2020 14:05
Moment, weil Jaedike auch gerne eigene Meinungen dazwischendrückt, oder ist JJ konkret durch "Klimawahn!"-Polit-Polterei aufgefallen?


Eigene Meinung wäre mir egal, soll er haben, Kultur-Betrieb ist IMMER Meinung. Es waren einige der "...vor 10 Jahren"-Rubriken beispielsweise, aber auch in Texten, in denen latent neurechte Sprache verwendet wurde. Aber ich hab die alten Hefte alle nicht mehr und angestrichen habe ich es mir auch nicht. Ein oder zweimal habe ich es hier im Forum gepostet, weiß es aber auch nicht mehr so genau. Deswegen bin ich als Zeuge nur insofern zu gebrauchen, als dass ich mich an Vorfälle erinnern kann.

Es war jedenfalls klar ne eigene Meinung, aber eben im Sprachduktus jener geschichtsvergessenen Tölpel, die sich bei der sogenannten Alternative im Dunstkreis bewegen.
Kuck an! Bin ja gar nich so dösig! Applaus, Applaus...

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19105
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Das neue Heft Vol. 395

Beitrag von GoTellSomebody » 19.03.2020 18:47

GoTellSomebody hat geschrieben:
18.03.2020 22:13
Alphex hat geschrieben:
18.03.2020 19:47
GoTellSomebody hat geschrieben:
17.03.2020 14:24
Halbe Stunde Heftvorstellung? Absurd. In der Zeit kann ich das ja halb durchlesen.
Aber hey, ne Frau, muss ja toll sein. Chauvi olé!
Ich bräuchte eine Karte, was da jetzt ironisch gebrochen ist und was nicht.
Ich verstehe das nicht.
Das war übrigens ernst gemeint.

Crypt0rchild
Beiträge: 1431
Registriert: 18.04.2017 07:59

Re: Das neue Heft Vol. 395

Beitrag von Crypt0rchild » 19.03.2020 20:15

WolfgangW76 hat geschrieben:
19.03.2020 17:04
WolfgangW76 hat geschrieben:
19.03.2020 08:25
WolfgangW76 hat geschrieben:
15.03.2020 13:44
Super. Wird Uschmann der zweite Jaedike? Im HSB-Essay, Interview kann man‘s ja wieder mal nicht nennen, salbadert er was vom „Hype um Greta und die schulfreien Freitage“.
Crypt0rchild hat geschrieben:
18.03.2020 14:05
Moment, weil Jaedike auch gerne eigene Meinungen dazwischendrückt, oder ist JJ konkret durch "Klimawahn!"-Polit-Polterei aufgefallen?


Eigene Meinung wäre mir egal, soll er haben, Kultur-Betrieb ist IMMER Meinung. Es waren einige der "...vor 10 Jahren"-Rubriken beispielsweise, aber auch in Texten, in denen latent neurechte Sprache verwendet wurde. Aber ich hab die alten Hefte alle nicht mehr und angestrichen habe ich es mir auch nicht. Ein oder zweimal habe ich es hier im Forum gepostet, weiß es aber auch nicht mehr so genau. Deswegen bin ich als Zeuge nur insofern zu gebrauchen, als dass ich mich an Vorfälle erinnern kann.

Es war jedenfalls klar ne eigene Meinung, aber eben im Sprachduktus jener geschichtsvergessenen Tölpel, die sich bei der sogenannten Alternative im Dunstkreis bewegen.
Kuck an! Bin ja gar nich so dösig! Applaus, Applaus...
Das mit Jaedike hab ich aber auch nie gesagt *lol*
Wie hast du mich denn da mit reinbekommen?
Ich segne den Regen unten in Afrika.

Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2849
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Das neue Heft Vol. 395

Beitrag von Alphex » 19.03.2020 20:32

GoTellSomebody hat geschrieben:
19.03.2020 18:47
GoTellSomebody hat geschrieben:
18.03.2020 22:13
Alphex hat geschrieben:
18.03.2020 19:47
GoTellSomebody hat geschrieben:
17.03.2020 14:24
Halbe Stunde Heftvorstellung? Absurd. In der Zeit kann ich das ja halb durchlesen.
Aber hey, ne Frau, muss ja toll sein. Chauvi olé!
Ich bräuchte eine Karte, was da jetzt ironisch gebrochen ist und was nicht.
Ich verstehe das nicht.
Das war übrigens ernst gemeint.
Mir war nicht klar, was du jetzt ironisch meintest. Also ob du dich über das "hey, ne Frau, muss ja toll sein" lächerlich machen willst und dich danach als "Chauvi" bezeichnest, oder ob du Leuten, die so denken, Chauvinismus unterstellst.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Antworten