Das neue Heft Vol. 394

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8640
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Das neue Heft Vol. 394

Beitrag von Projecto » 09.03.2020 11:12

Ha, aber das Break Outs halt net :clown:

Schnabelrock
Beiträge: 10432
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Das neue Heft Vol. 394

Beitrag von Schnabelrock » 11.03.2020 16:39

Saugt Steve Harris bei British Lion wieder die Innenbacken ein?
Hamstern? Plündern!

Benutzeravatar
Biernot
Beiträge: 2673
Registriert: 31.12.2010 14:04
Wohnort: Geestland

Re: Das neue Heft Vol. 394

Beitrag von Biernot » 11.03.2020 18:51

Schnabelrock hat geschrieben:
11.03.2020 16:39
Saugt Steve Harris bei British Lion wieder die Innenbacken ein?
Selbstverständlich.
"Schneid nicht zu viel oben ab. Ich will den Robert Preston-Look!"

Benutzeravatar
buxtebrawler
Beiträge: 32
Registriert: 06.12.2008 01:39
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 394

Beitrag von buxtebrawler » 12.03.2020 15:58

Wishmonster hat geschrieben:
06.03.2020 13:42
Auch wenn das beim RH auf Grund der anderen Zielgruppe vermutlich nicht funktionieren würde.
Welche andere Zielgruppe? Was habe ich verpasst? :kratz:

Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8640
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Das neue Heft Vol. 394

Beitrag von Projecto » 12.03.2020 18:05

Äh ......ja?

WolfgangW76
Beiträge: 439
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft Vol. 394

Beitrag von WolfgangW76 » 13.03.2020 08:33

buxtebrawler hat geschrieben:
12.03.2020 15:58
Wishmonster hat geschrieben:
06.03.2020 13:42
Auch wenn das beim RH auf Grund der anderen Zielgruppe vermutlich nicht funktionieren würde.
Welche andere Zielgruppe? Was habe ich verpasst? :kratz:
Nur Geringfügiges. :D

Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8640
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Das neue Heft Vol. 394

Beitrag von Projecto » 13.03.2020 09:12

Götz sollte das im nächsten Editorial Mal richtig stellen.

Benutzeravatar
buxtebrawler
Beiträge: 32
Registriert: 06.12.2008 01:39
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 394

Beitrag von buxtebrawler » 13.03.2020 09:33

Projecto hat geschrieben:
12.03.2020 18:05
Äh ......ja?
Das da wäre?

Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber beide Zeitschriften richten sich doch an Leserinnen und Leser, die sich für Metal, Hardrock sowie den einen oder anderen weiteren Bereich verzerrter Stromgitarrenmusik interessieren.

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24264
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 394

Beitrag von costaweidner » 13.03.2020 09:39

buxtebrawler hat geschrieben:
13.03.2020 09:33
Projecto hat geschrieben:
12.03.2020 18:05
Äh ......ja?
Das da wäre?

Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber beide Zeitschriften richten sich doch an Leserinnen und Leser, die sich für Metal, Hardrock sowie den einen oder anderen weiteren Bereich verzerrter Stromgitarrenmusik interessieren.
Und da gibt es deiner Meinung nach keinerlei Unterschiede oder Abstufungen und deshalb kaufen die exakt selben Menschen jede Ausgabe beider Hefte? :?
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
buxtebrawler
Beiträge: 32
Registriert: 06.12.2008 01:39
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 394

Beitrag von buxtebrawler » 13.03.2020 10:10

costaweidner hat geschrieben:
13.03.2020 09:39
Und da gibt es deiner Meinung nach keinerlei Unterschiede oder Abstufungen und deshalb kaufen die exakt selben Menschen jede Ausgabe beider Hefte? :?
Zumindest tue ich es :D

DF boykottiert die Onkelz u.ä., aber worin seht ihr denn ansonsten deutliche Unterschiede in den Zielgruppen?

Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 22421
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 394

Beitrag von Tolpan » 13.03.2020 10:29

buxtebrawler hat geschrieben:
13.03.2020 10:10
costaweidner hat geschrieben:
13.03.2020 09:39
Und da gibt es deiner Meinung nach keinerlei Unterschiede oder Abstufungen und deshalb kaufen die exakt selben Menschen jede Ausgabe beider Hefte? :?
Zumindest tue ich es :D

DF boykottiert die Onkelz u.ä., aber worin seht ihr denn ansonsten deutliche Unterschiede in den Zielgruppen?
Naja, Sabaton, Powerwolf, Nightwish und Co. kommen im RH ja durchaus ausführlich vor. Im DF zwar auch, aber dort v.a. als Abgrenzungs-Subjekte zum coolen Underground.
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Benutzeravatar
buxtebrawler
Beiträge: 32
Registriert: 06.12.2008 01:39
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 394

Beitrag von buxtebrawler » 13.03.2020 10:48

Tolpan hat geschrieben:
13.03.2020 10:29
Naja, Sabaton, Powerwolf, Nightwish und Co. kommen im RH ja durchaus ausführlich vor. Im DF zwar auch, aber dort v.a. als Abgrenzungs-Subjekte zum coolen Underground.
Ja, bestimmte Bands oder Stilrichtungen werden kritischer betrachtet. Das würde dem Rock Hard meines Erachtens auch ganz gut zu Gesicht stehen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass man das Magazin bewusst für eine unkritischere Zielgruppe produziert. Deshalb auch mein etwas penetrantes Nachhaken an dieser Stelle. Den Anspruch an kritischen Journalismus und die Zielgruppe Metal/Hardrock-Fans haben schließlich beide.

Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 22421
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 394

Beitrag von Tolpan » 13.03.2020 10:55

buxtebrawler hat geschrieben:
13.03.2020 10:48
Tolpan hat geschrieben:
13.03.2020 10:29
Naja, Sabaton, Powerwolf, Nightwish und Co. kommen im RH ja durchaus ausführlich vor. Im DF zwar auch, aber dort v.a. als Abgrenzungs-Subjekte zum coolen Underground.
Ja, bestimmte Bands oder Stilrichtungen werden kritischer betrachtet.
Das ist aber ein schöner Euphemismus. Ich kann mit Sabaton, Powerwolf und Nightwish auch nichts anfangen, deshalb mache ich aber deren Fans nicht runter und behaupte auch nicht, diese Bands würden die Fans bewusst verarschen und sich insgeheim ins Fäustchen lachen.

Es sind halt Geschmäcker und ich würde nie jemandem vorschreiben, was sie (nicht) zu hören hätten. Und das, obwohl es viele hier im Forum bitter nötig hätten...*g*
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24264
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 394

Beitrag von costaweidner » 13.03.2020 11:17

buxtebrawler hat geschrieben:
13.03.2020 10:48
Tolpan hat geschrieben:
13.03.2020 10:29
Naja, Sabaton, Powerwolf, Nightwish und Co. kommen im RH ja durchaus ausführlich vor. Im DF zwar auch, aber dort v.a. als Abgrenzungs-Subjekte zum coolen Underground.
Ja, bestimmte Bands oder Stilrichtungen werden kritischer betrachtet. Das würde dem Rock Hard meines Erachtens auch ganz gut zu Gesicht stehen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass man das Magazin bewusst für eine unkritischere Zielgruppe produziert. Deshalb auch mein etwas penetrantes Nachhaken an dieser Stelle. Den Anspruch an kritischen Journalismus und die Zielgruppe Metal/Hardrock-Fans haben schließlich beide.
Die Ausrichtung ist IMO eine komplett andere, da geht es doch nicht um kritisch und unkritisch. Hat ja auch niemand geschrieben.
Das RH versucht ein breiteres Feld abzudecken, stilistisch und auch was die Größe von Band angeht (zumindest war das so als ich das letzte mal eins in der Hand hatte), das DF nutzt mehr Platz für Underground und auch stilistisch abseitigere Sachen.
Ausgangslage war doch nur, dass eine Stallion-Titelstory im DF funktionieren würde und im RH nicht, bedingt durch die Ausrichtung der Hefte. Und das ist auch IMO ganz genau so.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

WolfgangW76
Beiträge: 439
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft Vol. 394

Beitrag von WolfgangW76 » 13.03.2020 11:21

buxtebrawler hat geschrieben:
13.03.2020 10:48
Tolpan hat geschrieben:
13.03.2020 10:29
Naja, Sabaton, Powerwolf, Nightwish und Co. kommen im RH ja durchaus ausführlich vor. Im DF zwar auch, aber dort v.a. als Abgrenzungs-Subjekte zum coolen Underground.
Ja, bestimmte Bands oder Stilrichtungen werden kritischer betrachtet. Das würde dem Rock Hard meines Erachtens auch ganz gut zu Gesicht stehen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass man das Magazin bewusst für eine unkritischere Zielgruppe produziert. Deshalb auch mein etwas penetrantes Nachhaken an dieser Stelle. Den Anspruch an kritischen Journalismus und die Zielgruppe Metal/Hardrock-Fans haben schließlich beide.
Naja. Nicht, wenn man Götz glaubt, der ja alles Journalistische abstreitet, keiner sein will und nur aus Fansicht alles abfeiert, was die Anti-Sabatons, -Powerwolfs, -Nightwishs und -Cos sind.

Ich lese auch beide Hefte, aber muss zugeben, dass ich mit dem Großteil des DF nix anfangen kann. Ich mag da eher die ausführlichen Themen- oder Hintergrundspecials. Hier, finde ich, kann das RH nachbessern, denn die Specials hier sind oftmals so dünn, dass sie den Titel "Special" nicht wirklich verdienen...

Antworten