Alben des Jahres, Leserpolls

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8046
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Porcupine »

Porcupine Tree? In Absentia ist in Deutschland doch erst 2003 erschienen?
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28073
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Thunderforce »

Porcupine hat geschrieben:
18.05.2020 09:28
Porcupine Tree? In Absentia ist in Deutschland doch erst 2003 erschienen?
Fuck if I know. In meiner Datenbank steht 2002.
Ob das stimmt, steht auf einem anderen Blatt. :D
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8046
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Porcupine »

Thunderforce hat geschrieben:
18.05.2020 09:29
Porcupine hat geschrieben:
18.05.2020 09:28
Porcupine Tree? In Absentia ist in Deutschland doch erst 2003 erschienen?
Fuck if I know. In meiner Datenbank steht 2002.
Ob das stimmt, steht auf einem anderen Blatt. :D
Ich hab die definitiv 2003 gekauft.
Wikipedia bestätigt 2002 für USA und 2003 für die europäische Edition. Und das Review im Rock Hard war natürlich auch zur Europa-Veröffentlichung. :)
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19394
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von GoTellSomebody »

Porcupine hat geschrieben:
18.05.2020 09:26
Dream Theater nach dem Train Of Thought Flop etwas besser aber immer noch nicht wirklich gut,...
Train Of Thought kommt nach 6DOIT.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21924
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von NegatroN »

Thunderforce hat geschrieben:
18.05.2020 09:14
Echobrain: Echobrain (Das war diese Band, bei der Newsted aushalf, hab ich glaube ich 2x gehört *lol*)
Das beste daran ist die Szene in Some Kind of Monster, als Lars sich einen Auftritt von denen anschaut und sich dann völlig resigniert zur Kamera dreht und sagt: "Echobrain is the future, Metallica is the past".

Den Spruch hatten wir jahrelang, wenn wir irgendeine coole neue Band gesehen haben. Natürlich im Original-Ulrich-Slang. *g*
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28073
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Thunderforce »

NegatroN hat geschrieben:
18.05.2020 09:55
Thunderforce hat geschrieben:
18.05.2020 09:14
Echobrain: Echobrain (Das war diese Band, bei der Newsted aushalf, hab ich glaube ich 2x gehört *lol*)
Das beste daran ist die Szene in Some Kind of Monster, als Lars sich einen Auftritt von denen anschaut und sich dann völlig resigniert zur Kamera dreht und sagt: "Echobrain is the future, Metallica is the past".

Den Spruch hatten wir jahrelang, wenn wir irgendeine coole neue Band gesehen haben. Natürlich im Original-Ulrich-Slang. *g*

*huld*
:D
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5190
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von ReplicaOfLife »

GoTellSomebody hat geschrieben:
18.05.2020 09:35
Porcupine hat geschrieben:
18.05.2020 09:26
Dream Theater nach dem Train Of Thought Flop etwas besser aber immer noch nicht wirklich gut,...
Train Of Thought kommt nach 6DOIT.
Und sie war zumindest etwas besser als die 6DOIT *g*

Zumindest in meiner Erinnerung. Wenn die TOT ähnlich gut gealtert ist, wie die erste CD der 6DOIT (die ich als einigermaßen brauchbar in Erinnerung hatte, die aber schon auch eher aufgeblasener Pimmelkäse mit Hummus ist), dann... vielleicht auch nicht :D
Zuletzt geändert von ReplicaOfLife am 18.05.2020 10:09, insgesamt 1-mal geändert.
He says he's six foot, but he's five foot four - it's little Alex Hooorne!
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8046
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Porcupine »

GoTellSomebody hat geschrieben:
18.05.2020 09:35
Porcupine hat geschrieben:
18.05.2020 09:26
Dream Theater nach dem Train Of Thought Flop etwas besser aber immer noch nicht wirklich gut,...
Train Of Thought kommt nach 6DOIT.
Ups. *g*
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19394
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von GoTellSomebody »

ReplicaOfLife hat geschrieben:
18.05.2020 10:04
GoTellSomebody hat geschrieben:
18.05.2020 09:35
Porcupine hat geschrieben:
18.05.2020 09:26
Dream Theater nach dem Train Of Thought Flop etwas besser aber immer noch nicht wirklich gut,...
Train Of Thought kommt nach 6DOIT.
Und sie war zumindest etwas besser als die 6DOIT *g*

Zumindest in meiner Erinnerung. Wen die TOT ähnlich gut gealtert ist, wie die erste CD der 6DOIT (die ich als einigermaßen brauchbar in Erinnerung hatte, die aber schon auch eher aufgeblasener Pimmelkäse mit Hummus ist), dann... vielleicht auch nicht :D
Train Of Thought ist nicht nur vom Artwork, sondern vor allem vom Sound her sowas wie das Black Album von Dream Theater. Das ist eine echte Soundwand, und speziell vom Bass hört man jeden Ton. Der 6DOIT-Sound ist relativ klinisch, fast kalt, passt allerdings zur ersten CD und den Aussagen der Songs, die meiner Meinung nach alle einzeln funktionieren, aber insgesamt nur wie eine lose Sammlung dessen klingen, was zur zweiten CD nicht passte.
WolfgangW76
Beiträge: 441
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von WolfgangW76 »

Porcupine hat geschrieben:
18.05.2020 09:26
Immer noch kein tolles Jahr, zumal ich vieles was ich damals toll fand heute eher mau finde.

Rush, Amon Amarth und Threshold nach wie vor super (auch wenn die Threshold zu viele käsige Balladen am Start hat, andere Alben sind da besser). Soilwork, Star One und Dark Age auch stark. Und Opeth mit dem ersten Album das ich mir von denen gekauft habe. Braucht man vor allem wegen des Titelsongs.

Sachen wie In Flames, Arch Enemy und Dark Tranquillity waren damals toll, höre ich heute aber gar nicht mehr. Nightwish und Manowar erst recht nicht mehr.
Dream Theater nach dem Train Of Thought Flop etwas besser aber immer noch nicht wirklich gut, KIng Diamond mit einer echten Enttäuschung.

Und die überall gefeierte Pain Of Salvation kapier ich leider immer noch nicht.
Pöh! :D
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5190
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von ReplicaOfLife »

GoTellSomebody hat geschrieben:
18.05.2020 10:10
ReplicaOfLife hat geschrieben:
18.05.2020 10:04
GoTellSomebody hat geschrieben:
18.05.2020 09:35
Porcupine hat geschrieben:
18.05.2020 09:26
Dream Theater nach dem Train Of Thought Flop etwas besser aber immer noch nicht wirklich gut,...
Train Of Thought kommt nach 6DOIT.
Und sie war zumindest etwas besser als die 6DOIT *g*

Zumindest in meiner Erinnerung. Wen die TOT ähnlich gut gealtert ist, wie die erste CD der 6DOIT (die ich als einigermaßen brauchbar in Erinnerung hatte, die aber schon auch eher aufgeblasener Pimmelkäse mit Hummus ist), dann... vielleicht auch nicht :D
Train Of Thought ist nicht nur vom Artwork, sondern vor allem vom Sound her sowas wie das Black Album von Dream Theater. Das ist eine echte Soundwand, und speziell vom Bass hört man jeden Ton. Der 6DOIT-Sound ist relativ klinisch, fast kalt, passt allerdings zur ersten CD und den Aussagen der Songs, die meiner Meinung nach alle einzeln funktionieren, aber insgesamt nur wie eine lose Sammlung dessen klingen, was zur zweiten CD nicht passte.
Ja, ich meine mich zu erinnern, dass sie damals sich ganz offen kommuniziert haben, dass das Album sehr von Metallica beeinflusst ist. Auf der Tour zuvor hatten sie ja auch die komplette MOP gecovert.
Ich fand das Album seinerzeit auch gut, aber irgendwie waren die meisten Songs etwas zu lang geraten. Hab dir heute aber wie geschrieben schon lange nicht mehr gehört, änder ich die Tage vielleicht mal.
Zuletzt geändert von ReplicaOfLife am 18.05.2020 12:48, insgesamt 1-mal geändert.
He says he's six foot, but he's five foot four - it's little Alex Hooorne!
Benutzeravatar
Maedhros
Beiträge: 2100
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Maedhros »

Ach 2002, das dürfte meine Initialzündung in Sachen Metal gewesen sein, nachdem im Urlaub bei einem älteren Bekannten Rock in Rio von Iron Maiden lief.

Damals ja heute ja:
5. Blind Guardian - A Night At The Opera
7. Iron Maiden - Rock In Rio
16. Rush - Vapor Trails
37. System Of A Down - Steal This Album
38. Dio - Killing The Dragon

Damals ja heute nein:
3. Manowar - Warriors Of The World
6. Hammerfall - Crimson Thunder
35. J.B.O. - Rosa Armee Fraktion

Damals ja heute seit damals nicht mehr gehört und zu wenig Erinnerung für eine Meinung
Audioslave - Audioslave

Damals nein heute nein:
2. In Flames - Reroute To Remain
4. Avantasia - The Metal Opera Pt. II
9. Immortal - Sons Of Northern Darkness
11. Lacuna Coil - Comalies
12. Soilwork - Natural Born Chaos
13. Bohse Onkelz - Dopamin
14. Dream Theater - Six Degrees Of Inner Turbulence
23. U.D.O. - Man And Machine
24. Dark Tranquillity - Damage Done
26. Satyricon - Volcano
27. Soulfly - 3
31. Down - II
36. Opeth - Deliverance
39. Queens Of The Stone Age - Songs For The Deaf
40. Arch Enemy - Wages Of War
48. Majesty - Sword & Sorcery
49. Disturbed - Believe
50. Korn - Untouchables

Zum Rest hab ich keine Meinung.
Apparition hat geschrieben:
18.05.2020 07:21
Enttäuschung des Jahres waren aber Blind Guardian. Ich müsste die mal wieder hören. Die Songs sind an sich schon gut, ersaufen aber total im Spurenoverkill. Das war das eine Mal, wo sie sich wirklich übernommen und überschätzt haben. Heute können sie das besser.
Kennst du den Remix von 2018? Der hat dem Album sehr gut getan, finde ich, alles deutlich weniger überfrachtet und ein bisschen mehr auf die Hauptband konzentriert.
"I hate Illinois Nazis"
Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3472
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von KingFear »

Damals ja, heute ja:
Blind Guardian - A Night At The Opera
Sentenced - The Cold White Light
Soilwork - Natural Born Chaos
Cannibal Corpse - Gore Obsessed
Paradise Lost - Symbol Of Life
Dark Tranquillity - Damage Done
Satyricon - Volcano
Nile - In Their Darkened Shrines
Arch Enemy - Wages Of Sin (nicht ... Of War!)

Damals ja, heute nein:
Nightwish - Century Child
In Flames - Reroute To Remain
Manowar - Warriors Of The World
Immortal - Sons Of Northern Darkness
Red Hot Chili Peppers - By The Way

Damals egal, heute ja:
Iron Maiden - Rock In Rio
System Of A Down - Steal This Album
Put it in gear, motherfucker
For tonight we ride
Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3472
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von KingFear »

Apparition hat geschrieben:
18.05.2020 07:21
Enttäuschung des Jahres waren aber Blind Guardian. Ich müsste die mal wieder hören. Die Songs sind an sich schon gut, ersaufen aber total im Spurenoverkill. Das war das eine Mal, wo sie sich wirklich übernommen und überschätzt haben. Heute können sie das besser.
Jein. Ich hab die damals auch als (leichte bis mittlere) Enttäuschung wahrgenommen, aber tatsächlich weil keiner der Songs es mit der Vorab"single" ATTWS aufnehmen konnte. Ich hab bis heute den Eindruck, dass sie alles in diesen Song gesteckt haben (und mit Erfolg: ist und bleibt bis heute das wahnsinnigste Stück Metal aus Deutschland), und der Rest halt die Platte vollmacht, mal besser, mal schlechter. Sound hat mich nie gestört.
Put it in gear, motherfucker
For tonight we ride
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3038
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Alphex »

Ich frage mich gerade, ob es fast schon folgerichtig war, dass nach so einem Hochwasserpegel in Bezug auf bombastisch aufgeblasenes Nichts wie 2002 in den Jahren danach Metalcore ein Ding werden musste. Aber das liebt seinen Pathos ja auch sehr, trotz deutlich spröderem Gitarrensound. Immerhin hatte man dort anfangs weniger Keyboard-Orchester.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Antworten