Alben des Jahres, Leserpolls

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
metalbart
Beiträge: 1911
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: hinter den sieben Bergen

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von metalbart »

Hab zwar erst ein paar Jahre später angefangen, aber bitteschön:
äußerst dünn das Jahr.
Damals ja heute ja:
Maiden – Rock in Rio
P.O.D. - Satelite

Damals ja heute nein:
Manowar – Warriors of the world
Red Hot Chilli Peppers – By the way
Korn – Untouchables

Damals nein heute ja:
Queens of the Stone Age – Songs for the deaf

Dazu noch:
Johnny Cash – the man comes arround
Interpol – Turn on the bright lights
Wilco – Yankee hotel foxtrott
Tori Amos – Scarletts Walk (Vielleicht nicht ganz Poll gemäß, aber für mich gehören die dazu)
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 12976
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Glaurung »

Nur noch 10/50. Es wird zunehmend gruseliger.
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10229
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Disbeliefer »

2002

Damals ja, heute ja:

In Flames - Reroute To Remain
Blind Guardian - A Night At The Opera
Iron Maiden - Rock In Rio
Amon Amarth - Versus The World
Immortal - Sons Of Northern Darkness
Soilwork - Natural Born Chaos
Dream Theater - Six Degrees Of Inner Turbulence
Rush - Vapor Trails
Paradise Lost - Symbol Of Life
Dark Tranquillity - Damage Done
Napalm Death - Order Of The Leech
Vader - Revelations
Opeth - Deliverance
Queens Of The Stone Age - Songs For The Deaf

Damals ja, heute nein:

Manowar - Warriors Of The World
Sentenced - The Cold White Light
Cannibal Corpse - Gore Obsessed
Nile - In Their Darkened Shrines
Testament - First Strike Still Deadly
J.B.O. - Rosa Armee Fraktion
Arch Enemy - Wages Of Sin
Tankard - B-Day

Damals nein, heute nein:

Nightwish - Century Child
Avantasia - The Metal Opera Pt. II
Hammerfall - Crimson Thunder
Lacuna Coil - Comalies
Böhse Onkelz - Dopamin
Motörhead - Hammered
Doro - Fight
Spock's Beard - Snow
Rage - Unity
Threshold - Critical Mass
U.D.O. - Man And Machine
Rose Tattoo - Pain
Satyricon - Volcano
Soulfly - 3
Audioslave - Audioslave
Down - II
Primal Fear - Black Sun
System Of A Down - Steal This Album
Dio - Killing The Dragon
Red Hot Chili Peppers - By The Way
Malevolent Creation - The Will To Kill
Messiahs Kiss - Prayer For The Dying
P.O.D. - Satellite
Dew-Scented - Inwards
Star One - Space Metal
Majesty - Sword & Sorcery
Disturbed - Believe
Korn - Untouchables

Gut bis sehr gut, aber nicht in der Liste:

Pain Of Salvation - Remedy Lane
Mourning Beloveth - The Sullen Sulcus
Meshuggah - Nothing
The Haunted - One Kill Wonder
30 Seconds To Mars - 30 Seconds To Mars
Primordial - Storm Before Calm
Disbelief - Shine
Defleshed - Royal Straight Flesh
Taetre - Divine Misanthropic Madness
Bad Religion - The Process Of Belief
-13
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13886
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Apparition »

Ich hatte damals Studiumbedingt nur wenig Geld für Musik zur Verfügung, aber wenn ich mir die Liste so anschaue, hab ich auch nur wenig verpasst. Geblieben sind:

Rush (klare #1 in dem Jahr)
Dio
Threshold
Soilwork
Dark Tranquillity
Opeth

Damals ja, heute nicht mehr so:
In Flames
Dream Theater
Star One

Die In Flames wollte ich mal eine Zeitlang gut finden, ist sie wahrscheinlich auch, aber letztlich bin ich nie so richtig damit klargekommen. Und Die DT war letztlich ein Strohfeuer, wenn auch das letzte Album, das mich zumindest eine Zeitlang begeistert hat.

Enttäuschung des Jahres waren aber Blind Guardian. Ich müsste die mal wieder hören. Die Songs sind an sich schon gut, ersaufen aber total im Spurenoverkill. Das war das eine Mal, wo sie sich wirklich übernommen und überschätzt haben. Heute können sie das besser.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
logos
Beiträge: 1597
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von logos »

*besitz*

7. Iron Maiden - Rock In Rio
9. Immortal - Sons Of Northern Darkness
15. Motorhead - Hammered
16. Rush - Vapor Trails
17. Cannibal Corpse - Gore Obsessed
20. Spock's Beard - Snow
22. Threshold - Critical Mass
31. Down - II
36. Opeth - Deliverance
38. Dio - Killing The Dragon

10/50

*immer noch gut find*

9. Immortal - Sons Of Northern Darkness
15. Motorhead - Hammered
16. Rush - Vapor Trails
22. Threshold - Critical Mass
31. Down - II
36. Opeth - Deliverance
38. Dio - Killing The Dragon

7/50

Naja, geht so, ne? Von der Rush war ich damals ziemlich enttäuscht, aber mittlerweile höre ich die ziemlich oft. Ist für mich die erdigste und rockigste Platte. Naja und die Threshold war schon ziemlich gut, gerade auch der Titelsong. Mit Mac hatten die schon ganz klar ihren Höhpunkt bei den Outputs.
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10243
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von infected »

Abseits der Bands aus dem Poll war das ein wahnsinnig gutes Jahr mit vielen Sachen die bei mir heute noch regelmäßig laufen. Alles überstrahlend waren der Schwanengesang von 16 Horsepower und das QOTSA Album, Nile erreichten gerade ihren Höhepunkt ansonsten kamen noch herausragende Alben von Isis, Trail of Dead, Meshuggah, Mastodon, Hot Water Music, Hellacopters oder oder oder.

Damals ja heute ja:
Queens Of The Stone Age - Songs For The Deaf
Down - II
Nile - In Their Darkened Shrines
Audioslave - Audioslave

Damals ja heute nein:
Cannibal Corpse - Gore Obsessed

Dazu noch:
16 Horsepower - Folklore
Agalloch -The Mantle
Beth Gibbons & Rustin Man - Out of Season
Bloodbath - Resurrection through carnage
Decapitated - nihility
Dillinger Escape Plan - Irony Is a Dead Scene
Floor - s/t
Foo Fighters - One by One
Heaven Shall Burn - Whatever It May Take
Hellacopters - By the Grace of God
Hermano - ...Only a Suggestion
Hot Water Music - Caution
Isis - Oceanic
Kaamos - same
Killswitch Engage - Alive or just breathing
Kylesa - s/t
Leng tch'e - death by a thousand cuts
Lock Up - Hate breeds suffering
Mastodon - Remission
Mclusky - Do Dallas
Meshuggah - Nothing
Napalm Death - Order of the Leech
Necrophobic - Bloodhymns
Rotten Sound - Murderworks
Snapcase - End Transmission
Steve Von Till - If I Should Fall to the Field
Trail of dead - Source Tags & Codes
Woven Hand - Woven Hand
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
metalbart
Beiträge: 1911
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: hinter den sieben Bergen

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von metalbart »

infected hat geschrieben:
18.05.2020 07:36
Abseits der Bands aus dem Poll war das ein wahnsinnig gutes Jahr mit vielen Sachen die bei mir heute noch regelmäßig laufen. Alles überstrahlend waren der Schwanengesang von 16 Horsepower und das QOTSA Album

Damals ja heute nein:
Cannibal Corpse - Gore Obsessed

Dazu noch:
16 Horsepower - Folklore
Agalloch -The Mantle
Steve Von Till - If I Should Fall to the Field

Cannibal Corpse auf Platz 17, was war da los?

Hab natürlich 16 Horsepower und Agalloch vergessen :klatsch:, Steve von Till kann ich gar kein Album spontan zuordnen
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19394
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von GoTellSomebody »

Das Jahr 2002

Album des Jahres: 6DOIT, dahinter ein weiteres großartiges Konzeptalbum, Snow.
Beste Soilwork, beste Arch Enemy, die einzige In Flames die ich heute noch hören kann, Testament meiner Meinung nach schon 2001 erschienen.

damals ja, heute ja
2. In Flames - Reroute To Remain
7. Iron Maiden - Rock In Rio
12. Soilwork - Natural Born Chaos
14. Dream Theater - Six Degrees Of Inner Turbulence
16. Rush - Vapor Trails
20. Spock's Beard - Snow
22. Threshold - Critical Mass
32. Testament - First Strike Still Deadly
40. Arch Enemy - Wages Of Sin
45. Dew-Scented - Inwards

damals ja, heute, nein
31. Down - II
29. Audioslave - Audioslave
30. Napalm Death - Order Of The Leech
44. P.O.D. - Satellite

damals nein, heute ja
36. Opeth - Deliverance

damals nein, heute nein
1. Nightwish - Century Child
3. Manowar - Warriors Of The World
4. Avantasia - The Metal Opera Pt. II
5. Blind Guardian - A Night At The Opera
6. Hammerfall - Crimson Thunder
8. Amon Amarth - Versus The World
9. Immortal - Sons Of Northern Darkness
10. Sentenced - The Cold White Light
11. Lacuna Coil - Comalies
13. Bohse Onkelz - Dopamin
15. Motorhead - Hammered
17. Cannibal Corpse - Gore Obsessed
18. Doro - Fight
19. Paradise Lost - Symbol Of Life
21. Rage - Unity
23. U.D.O. - Man And Machine
24. Dark Tranquillity - Damage Done
25. Rose Tattoo - Pain
26. Satyricon - Volcano
27. Soulfly - 3
28. Nile - In Their Darkened Shrines
33. Primal Fear - Black Sun
34. Vader - Revelations
35. J.B.O. - Rosa Armee Fraktion
37. System Of A Down - Steal This Album
38. Dio - Killing The Dragon
39. Queens Of The Stone Age - Songs For The Deaf
41. Red Hot Chili Peppers - By The Way
42. Malevolent Creation - The Will To Kill
43. Messiahs Kiss - Prayer For The Dying
46. Star One - Space Metal
47. Tankard - B-Day
48. Majesty - Sword & Sorcery
49. Disturbed - Believe
50. Korn - Untouchables
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10243
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von infected »

metalbart hat geschrieben:
18.05.2020 08:16
infected hat geschrieben:
18.05.2020 07:36
Abseits der Bands aus dem Poll war das ein wahnsinnig gutes Jahr mit vielen Sachen die bei mir heute noch regelmäßig laufen. Alles überstrahlend waren der Schwanengesang von 16 Horsepower und das QOTSA Album

Damals ja heute nein:
Cannibal Corpse - Gore Obsessed

Dazu noch:
16 Horsepower - Folklore
Agalloch -The Mantle
Steve Von Till - If I Should Fall to the Field

Cannibal Corpse auf Platz 17, was war da los?

Hab natürlich 16 Horsepower und Agalloch vergessen :klatsch:, Steve von Till kann ich gar kein Album spontan zuordnen
Zu der Zeit war das schon eine extreme Konsensband, nonstop am touren, überall auf den Festivals vertreten, das Album war ansich auch nicht schlecht (war/ist halt IMO Bloodthirst Pt. 2, aber mit weniger packendenen Songs, weshalb ich sie heute einfach nicht mehr höre. Danach beginnt dann die Phase, in der ich mit der Band nichts mehr anfangen kann).

Zu Steve von Till. Da du ja auf 16HP kannst, ist das Album definitiv was für dich:
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5190
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von ReplicaOfLife »

Grundgütiger, war das ein fürchterliches Jahr.

Unter den Pollalben finde ich mit Müh und Not vielleicht ein gutes halbes Dutzend, die ok bis gut sind, wobei davon nur die Opeth und die Amon Amarth richtig gut sind.

Und sonst? Viele Bands mit unheimlich schwachen Alben, oder dem ersten, großen Schritt nach unten, wie zb bei DT mit der völlig überambitionierten 6DOIT. Dazu noch viel gehypter Käse wie zB Soilwork, In Flames oder Arch Enemy, den damals wie heute keiner brauchte.
He says he's six foot, but he's five foot four - it's little Alex Hooorne!
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24551
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von costaweidner »

Wichtig aus der Liste sind eigentlich bloß Rush, Down (!) und SoaD. Rest ist entweder egal, mir unbekannt oder Scheißdreck. :D

Ansonsten braucht's aus dem Jahr natürlich die 16 Horsepower. Vermutlich noch mehr, fällt mir aber grade nicht ein.

Edit: Satyricon übersehen. Die ist spitze.
Zuletzt geändert von costaweidner am 18.05.2020 09:12, insgesamt 1-mal geändert.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21924
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von NegatroN »

Damals ja, heute ja:
8. Amon Amarth - Versus The World
9. Immortal - Sons Of Northern Darkness
10. Sentenced - The Cold White Light
16. Rush - Vapor Trails
24. Dark Tranquillity - Damage Done
27. Soulfly - 3
29. Audioslave - Audioslave
32. Testament - First Strike Still Deadly
37. System Of A Down - Steal This Album
50. Korn - Untouchables

Damals nein, heute ja:
19. Paradise Lost - Symbol Of Life
26. Satyricon - Volcano
30. Napalm Death - Order Of The Leech
41. Red Hot Chili Peppers - By The Way


Damals ja, heute nein:
2. In Flames - Reroute To Remain
12. Soilwork - Natural Born Chaos
40. Arch Enemy - Wages Of War
49. Disturbed - Believe


Damals nein, heute nein:
3. Manowar - Warriors Of The World
4. Avantasia - The Metal Opera Pt. II
5. Blind Guardian - A Night At The Opera
6. Hammerfall - Crimson Thunder
7. Iron Maiden - Rock In Rio
11. Lacuna Coil - Comalies
13. Bohse Onkelz - Dopamin
14. Dream Theater - Six Degrees Of Inner Turbulence
15. Motorhead - Hammered
17. Cannibal Corpse - Gore Obsessed
18. Doro - Fight
20. Spock's Beard - Snow
21. Rage - Unity
22. Threshold - Critical Mass
23. U.D.O. - Man And Machine
25. Rose Tattoo - Pain
28. Nile - In Their Darkened Shrines
31. Down - II
33. Primal Fear - Black Sun
34. Vader - Revelations
35. J.B.O. - Rosa Armee Fraktion
36. Opeth - Deliverance
38. Dio - Killing The Dragon
39. Queens Of The Stone Age - Songs For The Deaf
42. Malevolent Creation - The Will To Kill
43. Messiahs Kiss - Prayer For The Dying
44. P.O.D. - Satellite
45. Dew-Scented - Inwards
46. Star One - Space Metal
47. Tankard - B-Day
48. Majesty - Sword & Sorcery


Hierfür gibt es einen eigenen Kreis der Hölle:
1. Nightwish - Century Child


Da hat sich mein Geschmack doch an mehreren Stellen geändert. Ansonsten setzt sich die klare Tendenz fort, dass meine Highlights sich nicht auf den vorderen Plätzen finden, während ich bei den Konsens-Gewinnern vieles richtig schlecht finde.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28073
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Thunderforce »

Der Fertigpizza-Kommentar trifft es ziemlich auf den Punkt.

Schaunwamal.

Top:
Pain Of Salvation: Remedy Lane (Album des Jahres)
Star One: Space Metal (knapp dahinter)
Peter Gabriel: Up
Rush: Vapor Trails
Satyricon: Volcano (ihre beste)
Canaan: A Calling to Weakness (wohl ihre beste)
Threshold: Critical Mass (meine liebste mit Mac)
Down: Down II (brutal unterschätzt)
Dredg: El Cielo
16HP: Folklore
Porcupine Tree: in Absentia (lange Zeit mein mit Abstand liebstes Album von SW. Inzwischen sehe ich sowohl Hand Cannot Erase als auch die Porcupine Tree Frühphase vorne. Dennoch Gott)
Tiamat: Judas Christ
Tenhi: Väre
Soilwork: Natural Borcn Chaos (ewig nicht gehört, aber das ist halt schon das eine Melodic Death Metal-Album, das man haben muss)
Angel Dust: Of Human Bondage (vllt. ihre beste, was ein Feuerwerk. Thurisch rules)
Iron Maiden: Rock in Rio (Irre, was da abgeht)


Gut:
Krux: Krux
Soulfly: 3 (bzw. "Om")
Johnny Cash: American 4
Nightwish: Century Child (IMO schon ihre beste)
Dead Soul Tribe: Dead Soul Tribe
Jerry Cantrell: Degredation Trip (nicht wirklich im Detail mit vertraut, aber was ich kenne, kann schon viel)
Opeth: Deliverance (der Titelsong, ey... *huld*)
Steve von Till: If I Should Fall to the Field
Negura Bunget: 'N Crugu Bradului
Bad Religion: The Process of Belief (wieder deutlich stärker nach den beiden Rohrkrepierern davor)
Bruce Springsteen: The Rising
Die Ärzte: Rock N Roll Realschule
Axel Rudi Pell: Shadow Zone (mit "Live for the king" mein liebster Song vom Meister drauf)
Dark Age: The Silent Republic
Dream Theater: Six Degrees of Inner Turbulence (Glass Prison, Great Debate und Titelsong top, Rest kann weg)
Spocks Beard: Snow
Immortal: Sons of Northern Darkness
Sepultura: Under a Pale Grey Sky
My Dying Bride: The Voice of the Wretched
Godspeed You Black Emperor: Yanqui U.X.O.
Archive: You All Look the Same to Me


Nett:
Falconer: Chapters from a Vale Forlorn (kann nicht annähernd ans Debüt ranreichen)
Hammerfall: Crimson Thunder (musikalisch Pampe, aber das Oidium-Artwork reißt es halt raus *g*)
Dark Tranquillity: Damage Done
Blind Guardian: A Night at the Opera
Symphony X: The Odyssey (damals geliebt, aber die Zeiten sind einfach vorbei)


Meh:
Running Wild: Der Bruderhut (fand ich damals allerdings super)
Echobrain: Echobrain (Das war diese Band, bei der Newsted aushalf, hab ich glaube ich 2x gehört *lol*)
Avantasia: The Metal Opera II (was ein Riesenabschiss nach dem großartigen ersten Teil)
Manowar: Warriors of the World (damals auch toll gefunden, aber bis auf den Opener ist es halt doch Kernschrott)
Empyrium: Weiland (holy fuck, was ein prätentiöser Käse ey)
Zuletzt geändert von Thunderforce am 18.05.2020 09:23, insgesamt 1-mal geändert.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24551
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von costaweidner »

Ah, fein, wenn einem andere Leute die Arbeit abnehmen.
Porcupine Tree (gut), Springsteen (starkes "späteres" Werk) und Pain of Salvation (großartig) sind natürlich schon auch wichtig.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8046
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Porcupine »

Immer noch kein tolles Jahr, zumal ich vieles was ich damals toll fand heute eher mau finde.

Rush, Amon Amarth und Threshold nach wie vor super (auch wenn die Threshold zu viele käsige Balladen am Start hat, andere Alben sind da besser). Soilwork, Star One und Dark Age auch stark. Und Opeth mit dem ersten Album das ich mir von denen gekauft habe. Braucht man vor allem wegen des Titelsongs.

Sachen wie In Flames, Arch Enemy und Dark Tranquillity waren damals toll, höre ich heute aber gar nicht mehr. Nightwish und Manowar erst recht nicht mehr.
Dream Theater nach dem Train Of Thought Flop etwas besser aber immer noch nicht wirklich gut, KIng Diamond mit einer echten Enttäuschung.

Und die überall gefeierte Pain Of Salvation kapier ich leider immer noch nicht.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.
Antworten