Das neue Heft Vol. 389

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
hellj
Beiträge: 8551
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 389

Beitrag von hellj » 10.10.2019 08:47

Live liefern DT allerdings immer, da gefallen sie mir deutlich besser, als im Wartezimmer!
Zuletzt geändert von hellj am 26.11.2019 10:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Das neue Heft Vol. 389

Beitrag von JudasRising » 10.10.2019 11:28

Die sind doch so ähnlich wie In Flames oder? Hab bewusst noch nie was von denen gehört und dann könnte ich es nämlich auch sein lassen.
BLASPHEMER!

Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8415
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Das neue Heft Vol. 389

Beitrag von Projecto » 10.10.2019 11:30

JudasRising hat geschrieben:Die sind doch so ähnlich wie In Flames oder? Hab bewusst noch nie was von denen gehört und dann könnte ich es nämlich auch sein lassen.
So ähnlich wie In Flames 1999 mal waren.....

Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 7742
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Das neue Heft Vol. 389

Beitrag von BlackMassReverend » 10.10.2019 12:41

Projecto hat geschrieben:
JudasRising hat geschrieben:Die sind doch so ähnlich wie In Flames oder? Hab bewusst noch nie was von denen gehört und dann könnte ich es nämlich auch sein lassen.
So ähnlich wie In Flames 1999 mal waren.....
Stimmt, nur besser. In Flames hatten zeitlich vermutlich mit "The Jester Race" und dem besseren Marketing die Nase vorn....
1989 haben wir komplett durchgesoffen !

Benutzeravatar
Master_of_Insanity
Beiträge: 2203
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On Iced Earth

Re: Das neue Heft Vol. 389

Beitrag von Master_of_Insanity » 10.10.2019 12:44

Dark Tranquillity >>>>>> In Flames
"The doctor looked at my eyes, no trace of insanity" - King Diamond - Lies

Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8415
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Das neue Heft Vol. 389

Beitrag von Projecto » 10.10.2019 14:44

BlackMassReverend hat geschrieben:
Projecto hat geschrieben:
JudasRising hat geschrieben:Die sind doch so ähnlich wie In Flames oder? Hab bewusst noch nie was von denen gehört und dann könnte ich es nämlich auch sein lassen.
So ähnlich wie In Flames 1999 mal waren.....
Stimmt, nur besser. In Flames hatten zeitlich vermutlich mit "The Jester Race" und dem besseren Marketing die Nase vorn....
Colony war noch super.

Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3235
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Das neue Heft Vol. 389

Beitrag von KingFear » 10.10.2019 17:47

Defeated Hero hat geschrieben:
KingFear hat geschrieben:Listen!

1. Fiction
2. Character
3. Damage Done

Reicht.
In der Regel kommt aber das beste Album nach oben und das schwächste nach unten. Und Atoma gleich komplett vergessen. Liste also NOCHMAL machen.

Edit: Und Damage Done ist auch noch aus 2002.
Höre gerade zum ersten Mal in meinem Leben die Atoma, ist echt ganz ansprechend.
Put it in gear, motherfucker
For tonight we ride

Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Das neue Heft Vol. 389

Beitrag von JudasRising » 10.10.2019 17:56

Projecto hat geschrieben:
JudasRising hat geschrieben:Die sind doch so ähnlich wie In Flames oder? Hab bewusst noch nie was von denen gehört und dann könnte ich es nämlich auch sein lassen.
So ähnlich wie In Flames 1999 mal waren.....
Mir gefiel diese Jester Race schon nicht und spätere Sachen noch deutlich weniger, ein Kumpel war großer Fan von denen und ich hab immer wieder mal reingehört so bis Anfang der Nuller, da gefiel's ihm dann selber nicht mehr. Aber DT kriegen ihre faire Chance und ich gebe mir gleich mal die allseits gelobte Gallery, ist ja dank moderner Technik alles nur einen Klick entfernt.
BLASPHEMER!

Benutzeravatar
buxtebrawler
Beiträge: 21
Registriert: 06.12.2008 01:39
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 389

Beitrag von buxtebrawler » 23.10.2019 11:19

Nach dem üblichen Nachtreten gegen die Scorpions gelingt es Michael Schenker mit seinen abschließenden Antworten, insbesondere dem Bild der wiederkäuenden Kuh, doch tatsächlich, mir so etwas wie Hoffnung zu spenden und ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Die Jeff-Waters-Homestory war tatsächlich viel interessanter als gedacht. So viel hinter sich zu lassen und eine Art Neuanfang zu wagen, erfordert schon einiges an Mut. Und wenn das dann auch noch "eine Person aus der Vergangenheit" seiner Frau auf den Plan ruft, die offenbar mittels Psychoterror und handfesten Bedrohungen das junge Glück zu zermürben versucht, braucht man wirklich starke Nerven. Von daher wünsche ich Jeff und seiner Frau alles Gute - und uns ein starkes, wütendes neues Album mit echten Drums. Witzig auch seine Aussage, mit Fußball nichts zu tun haben zu wollen, aber gleichzeitig im DFB-Trikot zu posieren. Das kann nur als bissige DFB-Kritik gemeint sein! Ich freue mich auch sehr auf den "Murder in the Front Row"-Thrash-Film, wenngleich es mir schleierhaft ist, wie man den inhaltlichen Aspekt der Songtexte komplett außen vor lassen kann (wie es laut eurem Interview der Film offenbar tut). Das Dragonforce-Promofoto ist übrigens das Letzte, absoluter Fremdschamgarant...

Antworten