Das neue Heft Vol. 386

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34407
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Das neue Heft Vol. 386

Beitragvon GoTellSomebody » 19.06.2019 12:41

TMW316 hat geschrieben:Meine ist gestern gekommen. Dream Theater Bericht ist sehr interessant, aber hätte ich ehrlich gesagt noch weiterlesen können bis zu den aktuellen Alben. Nach When Dream and Day Unite wurds ja erst so richtig interessant.

Nein! Echt? Erzähl!
Benutzeravatar
Olschool01
Beiträge: 103
Registriert: 19.04.2014 21:44

Re: Das neue Heft Vol. 386

Beitragvon Olschool01 » 19.06.2019 16:23

Noch kein Heft da!
Sehr ungewöhnlich!
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27358
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Das neue Heft Vol. 386

Beitragvon MetalEschi » 19.06.2019 17:17

Meins ist auch noch nicht da.
Hab aber auch kein Abo.
hier kommt die Signatur hin
Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21591
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Das neue Heft Vol. 386

Beitragvon Disbeliefer » 19.06.2019 21:07

*Augenbraue heb*
*Mundwinkel verzieh*
*Arme verschränk*
*mitm Fuss wipp*

So so, Stratmann, 'The Killing Hand' ist also überambitioniert... aha.

Komm du mir mal nach Hause...
I M P E R I O U S

A T O M I C . V O I D :
30.08. - Kottersreuth / Hausbesetzung 2.0
06.09. - Irgendwo in Hof...

Off stage:
08.-10.08.19 - Party.San - Schlotheim
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 7069
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol. 386

Beitragvon TMW316 » 19.06.2019 21:37

GoTellSomebody hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:Meine ist gestern gekommen. Dream Theater Bericht ist sehr interessant, aber hätte ich ehrlich gesagt noch weiterlesen können bis zu den aktuellen Alben. Nach When Dream and Day Unite wurds ja erst so richtig interessant.

Nein! Echt? Erzähl!

Ja die haben dann keine Lust mehr auf Prog Metal gehabt, weil es zu kommerziell und viel zu kompliziert und melodisch war, haben sich schwarz weiß angemalt und A Blaze in the Northern Sky rausgebracht.

Ach nee Moment, falsche Band...
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Alexforgood
Beiträge: 15
Registriert: 04.06.2019 19:41

Re: Das neue Heft Vol. 386

Beitragvon Alexforgood » 19.06.2019 23:25

Porcupine hat geschrieben:Die Dream Theater Story ist im Prinzip keine schlechte Idee.
Dumm nur dass das Eclipsed fünf Monate schneller war. :D

Das war doch keine "Story", das war ein nichtssagendes Interview, flankiert von spärlichen Abrissen zu den beiden Jubiläumsalben nebst fragwürdiger Song-für-Song-Bewertung. Einzig Myungs Aussage, daß eine unerleuchtete Materie-Fixiertheit scheiße sei, hat mich auf ein neues Bewußtseinslevel zu katapultieren vermocht. :D

Eine regelrechte DT-"Story" hatte Rocks, die habe ich gern gelesen. Was RH hier zum Debutalbum zusammengetragen hat, ist ebenso informativ wie unterhaltsam wie unerwartet, finde ich. Da habe ich mich sehr gefreut. Immerhin haben sie sowohl mit Petrucci wie Portnoy gesprochen und dazu jede Menge Schnipsel aus früheren Bemerkungen anderer Beteiligter zusammengetragen.

TMW316 hat geschrieben:Nach When Dream and Day Unite wurds ja erst so richtig interessant.

Naja, das kann man so und so sehen. Mir bedeutet der hochglanzpolierte Edel-Kitsch auf IaW, der neben den wenigen Großtaten dort im Überfluß vorhanden ist, nicht annähernd dasselbe wie WDADU - denn das Debut war ein vergleichsweise rohes, total unbekümmertes und deshalb legendäres Showing-off. "Awake" spielt auf einem einsamen Level für sich, eines meiner absoluten Lieblingsalben aller Zeiten, danach war auf jedem DT-Album immer auch fast unerträglich schleimiges Zeugs. Oder schlimmeres.
Benutzeravatar
Ratatata
Beiträge: 1882
Registriert: 25.07.2011 19:08
Wohnort: Bad Mülheim am Rhein

Re: Das neue Heft Vol. 386

Beitragvon Ratatata » 20.06.2019 07:34

Alexforgood hat geschrieben:Mir bedeutet der hochglanzpolierte Edel-Kitsch auf IaW, der neben den wenigen Großtaten dort im Überfluß vorhanden ist, nicht annähernd dasselbe wie WDADU - denn das Debut war ein vergleichsweise rohes, total unbekümmertes und deshalb legendäres Showing-off. "Awake" spielt auf einem einsamen Level für sich, eines meiner absoluten Lieblingsalben aller Zeiten, danach war auf jedem DT-Album immer auch fast unerträglich schleimiges Zeugs. Oder schlimmeres.


Hier steht es!
Dazu kommt vor allem Dominicis im Vergleich "lebendigerer" Gesang.
Labrie mag zwar der technisch klar "weitere" Sänger sein, aber irgendwas fehlt mir da halt immer an Charisma in der Stimme.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27379
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Das neue Heft Vol. 386

Beitragvon Apparition » 20.06.2019 12:20

Disbeliefer hat geschrieben:*Augenbraue heb*
*Mundwinkel verzieh*
*Arme verschränk*
*mitm Fuss wipp*

So so, Stratmann, 'The Killing Hand' ist also überambitioniert... aha.

Komm du mir mal nach Hause...


Ist eigentlich mein Lieblingssong von den Album.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 34407
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Das neue Heft Vol. 386

Beitragvon GoTellSomebody » 20.06.2019 13:29

Apparition hat geschrieben:
Disbeliefer hat geschrieben:*Augenbraue heb*
*Mundwinkel verzieh*
*Arme verschränk*
*mitm Fuss wipp*

So so, Stratmann, 'The Killing Hand' ist also überambitioniert... aha.

Komm du mir mal nach Hause...


Ist eigentlich mein Lieblingssong von den Album.

Und die Live At The Marquee-Version inklusive fantastischem Intro eines der mächtigsten DT-Livedokumente.
Monty Pyton
Beiträge: 53
Registriert: 31.03.2016 14:12
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Das neue Heft Vol. 386

Beitragvon Monty Pyton » 20.06.2019 16:51

Rock Hard Review Bullet Live
Ich hab Bullet nie auf dem Schirm gehabt.Deshalb danke für das Mini-Interview.Amüsiert hab ich mich köstlich über Hampus Aussage zum Auftritt in Gladbeck.Ich weiß nicht wer mehr Spass hatte, die Band oder wir "Rentner" vor der Bühne.Absolut geil.. :prost:

Wer einen Bullet Albumtip für mich hat,gern her damit.
The earth has music for those who listen.
Benutzeravatar
peterott
Beiträge: 425
Registriert: 23.07.2010 19:01

Re: Das neue Heft Vol. 386

Beitragvon peterott » 20.06.2019 17:41

Diesmal waren endlich wieder Leserbriefe im Übermaß vorhanden. Nix aus dem Forum, wenn meine Augen nicht trügen. :)
Wantlist und Tradelist: http://www.peterott.net/wanttrad.html

Gute Trader (NWN!-Forum und Metal Archives Forum) hier - bissle nach unten scrollen:
http://www.nwnprod.com/forum/viewtopic.php?t=1339
http://www.metal-archives.com/board/vie ... hp?t=10942
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 7069
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol. 386

Beitragvon TMW316 » 20.06.2019 19:27

Alexforgood hat geschrieben:[...]

TMW316 hat geschrieben:Nach When Dream and Day Unite wurds ja erst so richtig interessant.

Naja, das kann man so und so sehen. Mir bedeutet der hochglanzpolierte Edel-Kitsch auf IaW, der neben den wenigen Großtaten dort im Überfluß vorhanden ist, nicht annähernd dasselbe wie WDADU - denn das Debut war ein vergleichsweise rohes, total unbekümmertes und deshalb legendäres Showing-off. "Awake" spielt auf einem einsamen Level für sich, eines meiner absoluten Lieblingsalben aller Zeiten, danach war auf jedem DT-Album immer auch fast unerträglich schleimiges Zeugs. Oder schlimmeres.

Die Songs auf dem Debut sind ja auch alle überragend. Aber die ziemlich schlechte Produktion gefällt mir so garnicht. Da krieg ich Kopfschmerzen vom zuhören. Auch der Gesang ist IMO furchtbar.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Alexforgood
Beiträge: 15
Registriert: 04.06.2019 19:41

Re: Das neue Heft Vol. 386

Beitragvon Alexforgood » 20.06.2019 20:23

TMW316 hat geschrieben:Die Songs auf dem Debut sind ja auch alle überragend. Aber die ziemlich schlechte Produktion gefällt mir so garnicht. Da krieg ich Kopfschmerzen vom zuhören. Auch der Gesang ist IMO furchtbar.

Ja, der Gesang ist etwas, das man hörend irgendwie niederringen muß, um das Ganze zu genießen, aber das ist bei etlichen großen Platten der Fall. Die Produktion ist typisch für die späten 80er und noch dazu mit einigen weiteren Einbußen, die sich vermutl. dem recht geringen Budget verdanken. "Perfect Symmetry" aus demselben Jahr ist eines der bestklingen Rockalben dieser "Achsenzeit" (ich beziehe mich auf die Original-LP, die CD - Music-for-nations-Pressung von "Perfect Symmetry" - klingt regelrecht muffig dagegen).

Ich kenne WDADU bisher nur von der CD, habe aber jetzt, angeregt auch durch den RH-Artikel, die Erstpressung auf Vinyl bestellt. Ich habe durchaus Hoffnung, daß es da ein weeenig differenzierter zur Sache gehen mag. Kennt jemand übrigens die Music-on-Vinyl von WDADU aus dem vergangenen Jahr? Ist sie gelungen?

Übrigens könnte Dein o.g. Wunsch noch in Erfüllung gehen, in der Vorschau auf das neue Heft sind wieder DT vorne mit dabei. Ich tippe auf eine Story über "Scenes From A Memory", das ja 20 Jahre alt und live zur Gänze aufgeführt wird.
Benutzeravatar
Ratatata
Beiträge: 1882
Registriert: 25.07.2011 19:08
Wohnort: Bad Mülheim am Rhein

Re: Das neue Heft Vol. 386

Beitragvon Ratatata » 21.06.2019 04:29

"The Killing Hand" habe ich damals erst gehasst, als ich das Stück auf einem Kerrang-Sampler (glaube ich zumindest) die ersten paar Mal gehört habe.
Plöder Frickelkram mit scheißhohem Gesang und so... :D
Dann hat es irgendwann geklickt, und ich habe mir die ganze Scheibe geholt. Seidem liebe ich sie.
Genau so, wie sie halt ist.
Als dann später die IaW rauskam, war ich erstmal ein bisserl enttäuscht. Da fehlte mir irgendwie der Biss.
Und an noch so ´ne neue "Heulboje" am Mic wollte ich seinerzeit auch nicht so wirklich gerne gewöhnen.
Bei der "Another hand, the killing hand"-Version von Live at the Marquee schwankt James Gesang ja ganz schön lustig zwischen Genie und Wahnsinn... :D
Musikalisch und von der Spielfreude her aber natürlich top.
Benutzeravatar
Master_of_Insanity
Beiträge: 7866
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On Iced Earth

Re: Das neue Heft Vol. 386

Beitragvon Master_of_Insanity » 21.06.2019 04:44

The Killing Hand ist ebenfalls mein Lieblingssong vom Debüt, der einzigen Scheibe von DT die ich richtig mag. Labrie funktioniert für mich leider überhaupt nicht, und um den Schwenk auf eine andere aktuelle Heft—Story zu bekommen: genau er ist der mieseste Sängerwechsel in der gesamten Geschichte des Metal

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Biernot und 7 Gäste