Das neue Heft Vol. 385

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 7788
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Das neue Heft Vol. 385

Beitragvon Wishmonster » 21.05.2019 17:00

Irgendwie kann ich die Aufregung um die Sabaton Bilder nicht wirklich nachvollziehen. So wie das hier geschildert wurde, dachte ich schon die hätten ein Saufgelage auf dem Friedhof veranstaltet. Man kann auch aus allem ein Skandal machen.
Benutzeravatar
Doktor Rock
Beiträge: 43
Registriert: 24.07.2016 17:46

Re: Das neue Heft Vol. 385

Beitragvon Doktor Rock » 21.05.2019 17:25

Das ging mir auch gerade durch den Kopf…

Wir reden hier schon noch über Metal...?

Da macht eine Band geschmacklose Fotos…

Da macht eine Band Fotos auf einem Friedhof…

Das ist beides doch seit Jahrzehnten eigentlich Standard.

Das ist in diesem Fall eine Band macht, die und ihren Musik ich Scheiße finde, ist eine andere Sache
Benutzeravatar
entenbaer
Beiträge: 699
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Das neue Heft Vol. 385

Beitragvon entenbaer » 21.05.2019 18:38

Doktor Rock hat geschrieben:
Wir reden hier schon noch über Metal...?



Momentan ging es eher um Sabaton.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 7113
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol. 385

Beitragvon TMW316 » 21.05.2019 19:33

Vor allem sind die Bilder so klein, ich hätte die fast übersehen. Da gabs früher schon ganz andere Bilder von Metal Musikern aufm Friedhof...
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Ragnarök
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2019 16:21

Re: Das neue Heft Vol. 385

Beitragvon Ragnarök » 21.05.2019 19:46

hmmm, selbst Sabaton und Rammstein sind nicht groß genug für ne Titelstory, statt dessen grinst uns schon wieder ne Popband aus den Siebzigern an, ich freu mich schon aufs nächste Heft mit dem großen 80 Seiten Special über Metal in den 50ern mit großem 10 Seiten Portrait über Peter Alexander. :pommes:
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27558
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Das neue Heft Vol. 385

Beitragvon Apparition » 21.05.2019 20:55

Ragnarök hat geschrieben:hmmm, selbst Sabaton und Rammstein sind nicht groß genug für ne Titelstory, statt dessen grinst uns schon wieder ne Popband aus den Siebzigern an, ich freu mich schon aufs nächste Heft mit dem großen 80 Seiten Special über Metal in den 50ern mit großem 10 Seiten Portrait über Peter Alexander. :pommes:


Das ist eigentlich das erstaunlichste, da veröffentlicht eine völlige Superstarband nach 100 Jahren mal wieder ein Album und obendrauf noch eine der größten True Metal Kapellen, und als Titel nimmt man Kiss? "Am Puls der Zeit" geht irgendwie anders, oder?
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
RH Jens
Moderator
Moderator
Beiträge: 313
Registriert: 18.07.2011 18:42

Re: Das neue Heft Vol. 385

Beitragvon RH Jens » 21.05.2019 21:49

ursusdd hat geschrieben:
Tolpan hat geschrieben:Ich will Sabaton ja nicht verteidigen und das Sekt-Bild finde ich auch deplatziert (wobei sie den Sekt scheinbar (?) von irgendwelchen historisch interessierten Personen vor Ort überreicht bekommen), aber die haben immerhin seit einigen Monaten einen eigenen History-Channel mit einer 6-stelligen Abonnentenzahl am Start. Sie scheinen sich also schon eingehender mit der Kriegsthematik zu befassen als die meisten anderen Bands, die Kriegslyrics verfassen. Daher finde ich diese Art von Albumpräsentation (mit der Presse in Verdun) eigentlich wenig verwunderlich/anstößig.

Nur die Musik passt halt so gar nicht zu diesem Thema...*g*

Das wollte ich damit auch sagen. Es war ja ein offizieller Termin mit ordentlicher Genehmigung. Immerhin ist sowas besser wie heimliches Filmen oder Fotografieren und das dann weiterverwenden (z.B. Slayer im "Live Intrusion" - Video).
Aber vielleicht kann der Jens ja was dazu sagen, wenn er hier mal wieder anwesend ist. Der meldet sich hier ja gelegentlich zu Wort.

Kann ich. :)
Das war ein ordentlich genehmigter, ganz offizieller Termin, der (unter anderem) in Anwesenheit der lokalen Presse stattfand, die am Tag darauf ziemlich positiv darüber berichtet hat. Ich hatte vor Ort den Eindruck, dass sich die Einheimischen darüber freuen, dass die Geschehnisse in Verdun abseits von "wissenschaftlichen Arbeiten" auch in der Populärkultur behandelt werden. Die Crew des besagten History-Channels war ebenfalls vor Ort. Die betreiben neben dem Sabaton-Channel auch einen eigenen, in dem sie den 1. Weltkrieg Tag für Tag aufgerollt haben, und waren sowohl mit den Örtlichkeiten als auch mit den "Offiziellen" bestens vertraut, so zumindest mein Eindruck.
Ob man die Fotos und Lyrics moralisch anstößig/geschmackssicher findet, steht natürlich wieder auf einem völlig anderen Blatt. Die entsprechenden Fragen zu den Texten habe ich (wie im Lauschangriff angedeutet) im Interview gestellt - mehr dazu in einer der nächsten Ausgaben. Und von den Bildern kann sich jeder, nunja, selbst ein Bild machen. ;)
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 49848
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 385

Beitragvon Tolpan » 21.05.2019 22:21

Dank Dir für die Aufklärung. Kannst Du noch was zu dem Champagner-Bild sagen? Das finde ich eher grenzwertig. Wer sind die Leute in den historischen Uniformen und wofür gab es den Edelsprit?
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"
Benutzeravatar
Ragnarök
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2019 16:21

Re: Das neue Heft Vol. 385

Beitragvon Ragnarök » 21.05.2019 22:33

ich finds auch unmöglich dass Sabaton über Krieg singen, und das auch noch im Heavy Metal, passt ja mal überhaupt nicht, können die nicht lieber über Blümchen pflücken und Schmetterlinge steicheln singen wie alle anderen echten Heavy Metal Bands auch
Benutzeravatar
RH Jens
Moderator
Moderator
Beiträge: 313
Registriert: 18.07.2011 18:42

Re: Das neue Heft Vol. 385

Beitragvon RH Jens » 21.05.2019 22:33

Tolpan hat geschrieben:Dank Dir für die Aufklärung. Kannst Du noch was zu dem Champagner-Bild sagen? Das finde ich eher grenzwertig. Wer sind die Leute in den historischen Uniformen und wofür gab es den Edelsprit?

Immer gerne! Zum Champagner-Bild kann ich nicht viel sagen, weil ich nicht dabei war, als es entstanden ist. Das Event zog sich über ein ganzes Wochenende und wir wurden in vier verschiedene Gruppen aufgeteilt. Die Kostümierten gehören zu einem französischen Geschichtsverein (Website: http://lepoiludelamarne.free.fr/index2.htm) und waren unter anderem bei einem Videodreh für den History-Channel involviert, wenn ich das richtig verstanden habe.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97589
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 385

Beitragvon Thunderforce » 22.05.2019 07:03

Thanks für die Infos, Jens

Dass das ein genehmigter und offizieller Termin war, hat ja auch niemand bestritten, Geht ja auch gar nicht anders, wenn man da zig Journalisten über mehrere Tage hinkarrt, kann das natürlich keine geheime Guerilla-Aktion sein, bei der man heimlich Fotos schießt, das ist mir schon klar *g*
Für mich spielt das bloß für die Scheißigkeit der Fotos keinerlei Rolle.
Die Fotos fielen mir unangenehm auf, ich hab es hingeschrieben, Ende.
Auf das Interview bin ich trotzdem gespannt, da Du ja auch in dem jetzigen Bericht die Fragwürdigkeit mancher Texte schon angedeutet hattest.
Dass Sabaton einen History Channel betreiben, wusste ich tatsächlich nicht. Aber auch das ändert für mich nix daran, wie beschissen diese Fotos sind, eher noch im Gegenteil.


Und @ Rest:
Ja, es ist ein Unterschied, ob ich mich als Gothic-Metal-Band oder sonstwas irgendwo auf einen Friedhof stelle und ein Klischee-Bandfoto mache oder ob ich im Kindergarten-Outfit auf einem Soldatenfriedhof und vor einem Gebeinhaus den dicken Otto markiere.

Beispiele:
http://img.over-blog.com/400x240/0/14/4 ... icture.jpg (Tiamat)
https://cps-static.rovicorp.com/3/JPG_4 ... llrovi.com (Sentenced)

Da sieht niemand einen "qualitativen" Unterschied hierzu?:
http://bravewords.com/medias-static/ima ... -image.jpg
Right on.

Aber selbst wenn man es so sehen sollte, dass Friedhofsfoto gleich Friedhofsfoto ist, wieso rechtfertigt eine Scheißaktion dann eine andere?

Und wenn ich dann hier teilweise schon wieder Kommentare lese wie "Uuuuh, Sabaton singen über Krieg, wie schlimm. Das ist halt Metal." bin ich schon wieder so müde, ey.
Wo ging es denn um die Texte oder die grundsätzliche inhaltliche AUsrichtung der Band auf das Thema Krieg? :klatsch:
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97589
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 385

Beitragvon Thunderforce » 22.05.2019 07:13

Apparition hat geschrieben:
Ragnarök hat geschrieben:hmmm, selbst Sabaton und Rammstein sind nicht groß genug für ne Titelstory, statt dessen grinst uns schon wieder ne Popband aus den Siebzigern an, ich freu mich schon aufs nächste Heft mit dem großen 80 Seiten Special über Metal in den 50ern mit großem 10 Seiten Portrait über Peter Alexander. :pommes:


Das ist eigentlich das erstaunlichste, da veröffentlicht eine völlige Superstarband nach 100 Jahren mal wieder ein Album und obendrauf noch eine der größten True Metal Kapellen, und als Titel nimmt man Kiss? "Am Puls der Zeit" geht irgendwie anders, oder?



Naja, da zu Rammstein bis auf das Review gar nichts im Heft ist, kommt das ja vllt. noch im nächsten Heft (zumindest stehen Rammstein in der Vorschau).
Und die Sabaton-Platte kommt erst in 2 Monaten raus.

Rechtfertigt natürlich trotzdem nicht Kiss, klar. :D
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 7788
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Das neue Heft Vol. 385

Beitragvon Wishmonster » 22.05.2019 07:16

Thunderforce hat geschrieben:Und @ Rest:
Ja, es ist ein Unterschied, ob ich mich als Gothic-Metal-Band oder sonstwas irgendwo auf einen Friedhof stelle und ein Klischee-Bandfoto mache oder ob ich im Kindergarten-Outfit auf einem Soldatenfriedhof und vor einem Gebeinhaus den dicken Otto markiere.

Beispiele:
http://img.over-blog.com/400x240/0/14/4 ... icture.jpg (Tiamat)
https://cps-static.rovicorp.com/3/JPG_4 ... llrovi.com (Sentenced)

Da sieht niemand einen "qualitativen" Unterschied hierzu?:
http://bravewords.com/medias-static/ima ... -image.jpg
Right on.

Aber selbst wenn man es so sehen sollte, dass Friedhofsfoto gleich Friedhofsfoto ist, wieso rechtfertigt eine Scheißaktion dann eine andere?

Naja, es waren Mitarbeiter des History-Channels anwesend, Leute aus einem Geschichtsverein und wahrscheinlich auch jede Menge Angestellte der Gedenkstätten. Wenn das Posieren wirklich so schlimm wäre, dann wäre da dort mit Sicherheit jemand eingeschritten oder hätte die Fotosession abgebrochen.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97589
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 385

Beitragvon Thunderforce » 22.05.2019 07:20

Dann ist ja gut, dann hab ich mich wohl getäuscht.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 49848
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 385

Beitragvon Tolpan » 22.05.2019 08:04

Thunderforce hat geschrieben:Und @ Rest:
Ja, es ist ein Unterschied, ob ich mich als Gothic-Metal-Band oder sonstwas irgendwo auf einen Friedhof stelle und ein Klischee-Bandfoto mache oder ob ich im Kindergarten-Outfit auf einem Soldatenfriedhof und vor einem Gebeinhaus den dicken Otto markiere.

Beispiele:
http://img.over-blog.com/400x240/0/14/4 ... icture.jpg (Tiamat)
https://cps-static.rovicorp.com/3/JPG_4 ... llrovi.com (Sentenced)

Da sieht niemand einen "qualitativen" Unterschied hierzu?:
http://bravewords.com/medias-static/ima ... -image.jpg
Right on

Naaaaa gut... :prost:
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste