Seite 3 von 8

Re: Das neue Heft Vol. 385

Verfasst: 21.05.2019 07:21
von KingFear
Thunderforce hat geschrieben:
oger hat geschrieben:Mitzulesen scheint schon jemand, wenn man die Leserbriefseiten anschaut.

Aber gefühlt war das Forum für die Redaktion immer schon so ein bisschen wie ein unangenehmer Verwandter.

So eine Art Tyrion. Passt ja mittlerweile auch von der Größe. *g*


*LOL* - Stimmt aber. Bis auf WRM und ganz früher Himmelstein war das schon immer eher Fremdgebiet.

"Neuland", bitte.

Re: Das neue Heft Vol. 385

Verfasst: 21.05.2019 08:25
von ReplicaOfLife
Olschool01 hat geschrieben:Es dauert keine 30 Minuten und Du bekommst ne Antwort. Es scheint als hätte man dieses Forum nur, weil es heutzutage dazugehört.

Heutzutage gehören Accounts bei den großen sozialen Netzwerken dazu. So ein Forum ist - so sehr ich das Konzept auch mag - schon ziemlich 2010 :ka:

Re: Das neue Heft Vol. 385

Verfasst: 21.05.2019 09:02
von oger
Und das in der so der Zukunft zugewandten Metal-Szene.

Re: Das neue Heft Vol. 385

Verfasst: 21.05.2019 09:10
von TMW316
Ich finde auch, dass Kiss auf dem Cover in 2019 nicht mehr wirklich ziehen. Da sollte man wirklich fortschrittlicher sein und auch mal neuere Bands eine Chance geben. Warum hat man nicht den Soundchecksieger Whitesnake dafür genommen? :clown:

Re: Das neue Heft Vol. 385

Verfasst: 21.05.2019 10:17
von Schnabelrock
oger hat geschrieben:Mitzulesen scheint schon jemand, wenn man die Leserbriefseiten anschaut.

Aber gefühlt war das Forum für die Redaktion immer schon so ein bisschen wie ein unangenehmer Verwandter.

So eine Art Tyrion. Passt ja mittlerweile auch von der Größe. *g*



Was ist hier los? Zwergenaufstand?

Re: Das neue Heft Vol. 385

Verfasst: 21.05.2019 10:49
von schneezi
TMW316 hat geschrieben:Ich finde auch, dass Kiss auf dem Cover in 2019 nicht mehr wirklich ziehen. Da sollte man wirklich fortschrittlicher sein und auch mal neuere Bands eine Chance geben. Warum hat man nicht den Soundchecksieger Whitesnake dafür genommen? :clown:


:traenenlach:

Auch ein blindes Huhn.....

Re: Das neue Heft Vol. 385

Verfasst: 21.05.2019 14:40
von Gentleman_Hank
oger hat geschrieben:Mitzulesen scheint schon jemand, wenn man die Leserbriefseiten anschaut.

Aber gefühlt war das Forum für die Redaktion immer schon so ein bisschen wie ein unangenehmer Verwandter.

So eine Art Tyrion. Passt ja mittlerweile auch von der Größe. *g*

Tyrion? Größe? Unangenehmer Verwandter? Was los? :kratz:
Und lass ma meinen Tyrion in Ruh, den alten Drachenvater. Ne?

Re: Das neue Heft Vol. 385

Verfasst: 21.05.2019 14:57
von ursusdd
Thunderforce hat geschrieben:Sabaton ist inzwischen überhaupt nichts mehr peinlich, oder? Gut, das ist im Grunde klar, seit sie ihre komische Mallorca-Mucke auf die Welt losgelassen haben, aber über die Fotos in dem aktuellen Artikel hab ich mich ernsthaft geärgert. Schön mit C+A-Tarnhosen und Golf GTI-Fußmatte als Jacke breitbeinig, sonnenbebrillt und mit geballten Fäusten mitten im Gräberfeld eines Soldatenfriedhofs (Verdun) posieren. Und als wäre das noch nicht scheiße genug, ein weiteres Foto, Sektpullen schwenkend und lachend vor dem Gebein-Haus.
Wie erbärmlich soll es noch werden, Leute?
Vorschlag: Macht doch mal ein schönes Testosteron-Foto unter dem Eingangstor von Auschwitz. Auch der Schornstein dort soll sehr dekorativ sein, da kann man bestimmt prima vor posen, vielleicht lachend bei einer ordentlichen Grillparty?
Gute Güte, was für Arschlöcher, ey.

Was ich daran schlimm finde, ist das Gepose auf den Fotos. Ob so ein Ort sein muss, sei mal dahingestellt. Ab wenn dann da bitte angemessene Posen. Aber sowas würde wohl den Horizont der Band übersteigen (und scheinbar auch den von Label und Management). Immerhin müssen ja die lokalen Behörden und verantwortlichen Kuratoren den Event dort genehmigt haben.

Re: Das neue Heft Vol. 385

Verfasst: 21.05.2019 15:16
von Olschool01
ursusdd hat geschrieben:
Thunderforce hat geschrieben:Sabaton ist inzwischen überhaupt nichts mehr peinlich, oder? Gut, das ist im Grunde klar, seit sie ihre komische Mallorca-Mucke auf die Welt losgelassen haben, aber über die Fotos in dem aktuellen Artikel hab ich mich ernsthaft geärgert. Schön mit C+A-Tarnhosen und Golf GTI-Fußmatte als Jacke breitbeinig, sonnenbebrillt und mit geballten Fäusten mitten im Gräberfeld eines Soldatenfriedhofs (Verdun) posieren. Und als wäre das noch nicht scheiße genug, ein weiteres Foto, Sektpullen schwenkend und lachend vor dem Gebein-Haus.
Wie erbärmlich soll es noch werden, Leute?
Vorschlag: Macht doch mal ein schönes Testosteron-Foto unter dem Eingangstor von Auschwitz. Auch der Schornstein dort soll sehr dekorativ sein, da kann man bestimmt prima vor posen, vielleicht lachend bei einer ordentlichen Grillparty?
Gute Güte, was für Arschlöcher, ey.

Was ich daran schlimm finde, ist das Gepose auf den Fotos. Ob so ein Ort sein muss, sei mal dahingestellt. Ab wenn dann da bitte angemessene Posen. Aber sowas würde wohl den Horizont der Band übersteigen (und scheinbar auch den von Label und Management). Immerhin müssen ja die lokalen Behörden und verantwortlichen Kuratoren den Event dort genehmigt haben.


Offensichtlich auch den Horizont der Redaktion. Ich muss den Mist ja nicht drucken.
Es sei denn es lohnt sich... :wink:

Re: Das neue Heft Vol. 385

Verfasst: 21.05.2019 15:21
von Tolpan
Ich will Sabaton ja nicht verteidigen und das Sekt-Bild finde ich auch deplatziert (wobei sie den Sekt scheinbar (?) von irgendwelchen historisch interessierten Personen vor Ort überreicht bekommen), aber die haben immerhin seit einigen Monaten einen eigenen History-Channel mit einer 6-stelligen Abonnentenzahl am Start. Sie scheinen sich also schon eingehender mit der Kriegsthematik zu befassen als die meisten anderen Bands, die Kriegslyrics verfassen. Daher finde ich diese Art von Albumpräsentation (mit der Presse in Verdun) eigentlich wenig verwunderlich/anstößig, sondern in sich konsistent.

Und wenn man gegen Gepose auf Friedhöfen ist, dürfte man die halbe BM-Szene direkt boykottieren.

Nur die Musik passt halt so gar nicht zu diesem Thema...*g*

Re: Das neue Heft Vol. 385

Verfasst: 21.05.2019 15:33
von ursusdd
Tolpan hat geschrieben:Ich will Sabaton ja nicht verteidigen und das Sekt-Bild finde ich auch deplatziert (wobei sie den Sekt scheinbar (?) von irgendwelchen historisch interessierten Personen vor Ort überreicht bekommen), aber die haben immerhin seit einigen Monaten einen eigenen History-Channel mit einer 6-stelligen Abonnentenzahl am Start. Sie scheinen sich also schon eingehender mit der Kriegsthematik zu befassen als die meisten anderen Bands, die Kriegslyrics verfassen. Daher finde ich diese Art von Albumpräsentation (mit der Presse in Verdun) eigentlich wenig verwunderlich/anstößig.

Nur die Musik passt halt so gar nicht zu diesem Thema...*g*

Das wollte ich damit auch sagen. Es war ja ein offizieller Termin mit ordentlicher Genehmigung. Immerhin ist sowas besser wie heimliches Filmen oder Fotografieren und das dann weiterverwenden (z.B. Slayer im "Live Intrusion" - Video).
Aber vielleicht kann der Jens ja was dazu sagen, wenn er hier mal wieder anwesend ist. Der meldet sich hier ja gelegentlich zu Wort.

Re: Das neue Heft Vol. 385

Verfasst: 21.05.2019 15:34
von Tolpan
ursusdd hat geschrieben:Das wollte ich damit auch sagen. Immerhin war es ja ein offizieller Termin mit ordentlicher Genehmigung.

Du warst auch nicht gemeint.

Re: Das neue Heft Vol. 385

Verfasst: 21.05.2019 15:36
von ursusdd
Tolpan hat geschrieben:
ursusdd hat geschrieben:Das wollte ich damit auch sagen. Immerhin war es ja ein offizieller Termin mit ordentlicher Genehmigung.

Du warst auch nicht gemeint.

Hatte mich auch gar nicht persönlich angesprochen gefühlt, war eher inhaltlich bezogen!

Re: Das neue Heft Vol. 385

Verfasst: 21.05.2019 16:03
von Bloody_Sandman
Olschool01 hat geschrieben:Der Enthusiasmus zeigt sich auch daran, dass auf Deinen oder meinen Post keiner reagiert. Poste so eine Kritik im Deaf Forerver Forum.
Es dauert keine 30 Minuten und Du bekommst ne Antwort. Es scheint als hätte man dieses Forum nur, weil es heutzutage dazugehört.
Sind ja auch nicht wirklich viele (Redaktionsmitglieder) aktiv hier. Tendenz geht nach unten!


Im DFF sind auf beiden Seiten wesentlich mehr Leute unterwegs, sowohl User als auch Redaktionsmitglieder bzw. Mods. Und die Seiten zum jeweils aktuellen Heft werden grundsätzlich von "Offiziellen" begleitet. Hat seine Vor-, aber auch manchmal seine Nachteile ... je nachdem an wen man gerät.

Re: Das neue Heft Vol. 385

Verfasst: 21.05.2019 16:53
von WolfgangW76
Bloody_Sandman hat geschrieben:
Olschool01 hat geschrieben:Der Enthusiasmus zeigt sich auch daran, dass auf Deinen oder meinen Post keiner reagiert. Poste so eine Kritik im Deaf Forerver Forum.
Es dauert keine 30 Minuten und Du bekommst ne Antwort. Es scheint als hätte man dieses Forum nur, weil es heutzutage dazugehört.
Sind ja auch nicht wirklich viele (Redaktionsmitglieder) aktiv hier. Tendenz geht nach unten!


Im DFF sind auf beiden Seiten wesentlich mehr Leute unterwegs, sowohl User als auch Redaktionsmitglieder bzw. Mods. Und die Seiten zum jeweils aktuellen Heft werden grundsätzlich von "Offiziellen" begleitet. Hat seine Vor-, aber auch manchmal seine Nachteile ... je nachdem an wen man gerät.


Ist richtig. Ich finde, dass das dort so manches Mal eine Art Polizei-Effekt hat, wenn da jemand "wagt", etwas gegen einen Redaktionsliebling zu sagen. Ich erinnere mich da an eine echt ausufernde Diskussion - mit WRM -, als es um Visigoth ging. Seitenweise ging das da hin und her, dabei hatte der User nur gesagt, dass er das übermäßige Featuren des Visigoth-Heinzes nicht so knuffig fand. Da war was los... Auf der anderen Seite ist eine gewisse Redaktionsnähe nicht unangenehm.