Das neue Heft Vol.383

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 19934
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Das neue Heft Vol.383

Beitrag von Dimebag666 » 19.03.2019 14:17

TMW316 hat geschrieben: Und das obwohl durchaus Metalbands in den Charts präsent sind. Alleine in den Top 10 Albumcharts sind Queen, Avantasia und In Flames.
Und welche Metalbands sind in den Charts?

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10122
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Das neue Heft Vol.383

Beitrag von infected » 19.03.2019 14:21

costaweidner hat geschrieben:
infected hat geschrieben:Abi 1998, 100 Schüler, 3 Metalheads (ein Jahrgang davor waren es vielleicht 4-5 plus 2-3 Leute, die Hardcore hörten), 2-3 die eher auf "Visions" Musik standen, sprich, Alternative, Indie usw., dazu 2-3 Onkelz-Fans (von denen man sich aber vollkommen abgrenzte) aber größtenteils stand der Jahrgang auf Chartkram, bisschen Techno, Hip-Hop und auf den Partys liefen Schlager rauf und runter, vollkommen unironisch.
Das unironische Schlagerhören kenn ich von einigen Dorftypen auch noch. Das waren aber zudem meist die Onkelzfans. :D
Ja, diese Schnittmengen gab es auch da, was dann auch einer der Gründe dafür war, warum man sich von denen so sehr abgrenzen wollte (Klischeemäßig hatten sie dann auch meist ein getuntes Auto samt Onkelz Auikleber auf der Heckscheibe). Ansonsten hörten die dann noch Manowar, Metallica und AC/DC.
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4079
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol.383

Beitrag von TMW316 » 19.03.2019 14:22

RH Jens hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:Interessanterweise berichten die Medien so viel wie nie über Wacken und andere Festivals, aber gespielt wird im Radio z.B. so gut wie keinen härteren Rock oder Metal. Maximal Nickelback und Bon Jovi hört man noch ganz selten mal. Und das obwohl durchaus Metalbands in den Charts präsent sind. Alleine in den Top 10 Albumcharts sind Queen, Avantasia und In Flames. Und was spielt man im Radio? Maximal Queen.
Das stimmt so aber auch nicht, zumindest nicht in NRW. Auf WDR2 laufen gerne mal Guns N' Roses, Black Sabbath und sogar Metallica (da dann allerdings vornehmlich Sachen wie 'Nothing Else Matters'), ab und an auch neuere Sachen wie Blues Pills. WDR4 spielt viel Rock aus den Siebzigern und Achtzigern.
Da habt ihr Glück, aber hier z.B. HR3 ist nur das übliche Radio Zeug

https://onlineradiobox.com/de/hr3radio/playlist/

Oder FFH

https://www.ffh.de/musik/playlist.html

Oder Bayern 3

https://www.br.de/radio/bayern-3/bayern ... 01728.html
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4079
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol.383

Beitrag von TMW316 » 19.03.2019 14:24

Dimebag666 hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben: Und das obwohl durchaus Metalbands in den Charts präsent sind. Alleine in den Top 10 Albumcharts sind Queen, Avantasia und In Flames.
Und welche Metalbands sind in den Charts?
Die sind zumindest mehr Rock/Metal als Lady Gaga, Ed Sheeran, Katy Perry oder Ariana Grande.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4079
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol.383

Beitrag von TMW316 » 19.03.2019 14:30

infected hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
infected hat geschrieben:Abi 1998, 100 Schüler, 3 Metalheads (ein Jahrgang davor waren es vielleicht 4-5 plus 2-3 Leute, die Hardcore hörten), 2-3 die eher auf "Visions" Musik standen, sprich, Alternative, Indie usw., dazu 2-3 Onkelz-Fans (von denen man sich aber vollkommen abgrenzte) aber größtenteils stand der Jahrgang auf Chartkram, bisschen Techno, Hip-Hop und auf den Partys liefen Schlager rauf und runter, vollkommen unironisch.
Das unironische Schlagerhören kenn ich von einigen Dorftypen auch noch. Das waren aber zudem meist die Onkelzfans. :D
Ja, diese Schnittmengen gab es auch da, was dann auch einer der Gründe dafür war, warum man sich von denen so sehr abgrenzen wollte (Klischeemäßig hatten sie dann auch meist ein getuntes Auto samt Onkelz Auikleber auf der Heckscheibe). Ansonsten hörten die dann noch Manowar, Metallica und AC/DC.
Ich weiß net wo du herkommst, aber hier in der Nähe von Frankfurt (ca. 50 km) , hörte in den 90ern eigentlich fast jeder Metalfan auch Onkelz (und Metallica, Manowar und ACDC). Das ist jetzt nichts ungewöhnliches.

Man musste nur bei denen aufpassen, die dann noch Glatze und Bomberjacke anhatten. ;)
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10122
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Das neue Heft Vol.383

Beitrag von infected » 19.03.2019 14:44

TMW316 hat geschrieben:
infected hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
infected hat geschrieben:Abi 1998, 100 Schüler, 3 Metalheads (ein Jahrgang davor waren es vielleicht 4-5 plus 2-3 Leute, die Hardcore hörten), 2-3 die eher auf "Visions" Musik standen, sprich, Alternative, Indie usw., dazu 2-3 Onkelz-Fans (von denen man sich aber vollkommen abgrenzte) aber größtenteils stand der Jahrgang auf Chartkram, bisschen Techno, Hip-Hop und auf den Partys liefen Schlager rauf und runter, vollkommen unironisch.
Das unironische Schlagerhören kenn ich von einigen Dorftypen auch noch. Das waren aber zudem meist die Onkelzfans. :D
Ja, diese Schnittmengen gab es auch da, was dann auch einer der Gründe dafür war, warum man sich von denen so sehr abgrenzen wollte (Klischeemäßig hatten sie dann auch meist ein getuntes Auto samt Onkelz Auikleber auf der Heckscheibe). Ansonsten hörten die dann noch Manowar, Metallica und AC/DC.
Ich weiß net wo du herkommst, aber hier in der Nähe von Frankfurt (ca. 50 km) , hörte in den 90ern eigentlich fast jeder Metalfan auch Onkelz (und Metallica, Manowar und ACDC). Das ist jetzt nichts ungewöhnliches.

Man musste nur bei denen aufpassen, die dann noch Glatze und Bomberjacke anhatten. ;)
Nope, hier rekrutierten sich die Onkelz Fan größtenteils aus der Dorfdeppen/Fussball/Autotuner Fraktion, davon hatte man als langhaariger weitestmöglichen Abstand gehalten, alleine schon um möglichen Schlögereien aus dem Weg zu gehen. Freuden des Landlebens....
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
ursusdd
Beiträge: 401
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Göttingen

Re: Das neue Heft Vol.383

Beitrag von ursusdd » 19.03.2019 14:56

TMW316 hat geschrieben:Interessanterweise berichten die Medien so viel wie nie über Wacken und andere Festivals, aber gespielt wird im Radio z.B. so gut wie keinen härteren Rock oder Metal. Maximal Nickelback und Bon Jovi hört man noch ganz selten mal. Und das obwohl durchaus Metalbands in den Charts präsent sind. Alleine in den Top 10 Albumcharts sind Queen, Avantasia und In Flames. Und was spielt man im Radio? Maximal Queen.
Also hier in meiner Ecke ist "Radio 21" ein Sender der fast ausschließlich Rockmusik spielt. Angefangen von den Klassikern aus den 60ern und 70ern bis hin zur aktuellen Judas Priest. Klar das meiste ist Classic Rock und Priest und Metallica sind so das härteste was da regelmäßig läuft, aber maximal Nickelback oder so gilt für den Sender zumindest nicht.

WolfgangW76
Beiträge: 439
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft Vol.383

Beitrag von WolfgangW76 » 19.03.2019 15:19

RH Jens hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:Interessanterweise berichten die Medien so viel wie nie über Wacken und andere Festivals, aber gespielt wird im Radio z.B. so gut wie keinen härteren Rock oder Metal. Maximal Nickelback und Bon Jovi hört man noch ganz selten mal. Und das obwohl durchaus Metalbands in den Charts präsent sind. Alleine in den Top 10 Albumcharts sind Queen, Avantasia und In Flames. Und was spielt man im Radio? Maximal Queen.
Das stimmt so aber auch nicht, zumindest nicht in NRW. Auf WDR2 laufen gerne mal Guns N' Roses, Black Sabbath und sogar Metallica (da dann allerdings vornehmlich Sachen wie 'Nothing Else Matters'), ab und an auch neuere Sachen wie Blues Pills. WDR4 spielt viel Rock aus den Siebzigern und Achtzigern.
?? In welchem NRW wohnst Du, Jens? Mein WDR2 spielt mittlerweile nur noch Mist wie früher 1Live, welches ja sowieso vollkommen unhörbar war und ist. Und ja, Nothing Else Matters kommt schon mal oder Whiskey In The Jar. Oder November Rain. Aber sonst doch nix? Oder haben die mittlerweile ne Sendung für sowas? Auf WDR4 kamen jetzt am Wochenende tatsächlich Child In Time, Highway To Hell, Smoke On The Water, Stairway To Heaven und Ballroom Blitz. War aber nen Special-Wochenende. Und ansonsten kann man da einfach auch nur Oldies ganz gut hören - gemixt mit dieser fürchterbaren neuen deutschsprachigen Popmucke, bei der ich immer so dermaßen aggressiv werde wie sonst nur bei Nena!

Also - wenn man (härtere) Rockmusik im Radio hören will, muss man Rockantenne oder sonst irgendwelche Internetsender hören. Oder halt gleich die eigenen Sammlung... :prost:

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4079
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol.383

Beitrag von TMW316 » 19.03.2019 15:48

Dass mal Nothing Else Matters läuft ist ja normal. Aber warum spielt man nicht Moonglow von Avantasia? Den neuen/neueren Hard-Rock/Metal Bands gibt man heute garkeine Chance.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
Heavy_Metal_Maniac
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 56
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol.383

Beitrag von Heavy_Metal_Maniac » 19.03.2019 15:53

Rockradios:

Hessen, Schleswig-Holstein: Radio Bob
Bayern, Hamburg: Rockantenne
Berlin, Nürnberg: StarFM
Nürnberg: Radio Gong 97,1
Niedersachsen, Rheinland-Pfalz: Radio 21/Rockland Radio
Sachsen-Anhalt: Rockland.FM
Baden-Württemberg: Regenbogen Zwei, Die neue 107.7
Saarland: Classic Rock Radio

Sendungen:

Bremen Vier: Rockt (Do. 20-24)
radioeins: Laut & Kantig, Experience (Mo. 21-1)
Fritz: Stahlwerk Rock & Stahlwerk Metal (Do. 20-22, Fr. 0-2)
RBB 88,8: 100% Rock (Do. 19:15-21:57)
MDR Sputnik: RockIt (Do. 21-22)
Bayern 1: Classic Rock (Di. 20-23)
SWR3: Rockshop (unregelmäßig 22-24)
Rockantenne: Tuff Stuff (Sa. 23-1)
Radio Bob: 21-24 Uhr: Harte Saite (Mo.), Classic Rock (Di.), Die Tobias-Sammet-Rockshow (Mi.), Alternative Rockshow (Do.)
StarFM: Heavy Hour (Do. 20:45-22:45)
Radio Gong 97,1: The House Of Hair Show & Heavy Gong (Sa. 18-24)
RPR1.: Rockertreff (Do. 22-24)
FM4: House Of Pain (Mi. 22-24)
SRF3: Rock Special (Mi. 20-22)
BBC Radio 1: Rockshow (So. 20-23)
NRK P3 (Norwegen): ich glaube Di. 21-23
diverse im Bürgerfunk, Offenen Kanal, nichtkommerziellen Lokalradio...

Ausländische Sender:

GB: Virgin Radio, Planet Rock
Frankreich: Oui FM
Italien: Virgin Radio
Österreich: 88,6 (glaube ich)
Zuletzt geändert von Heavy_Metal_Maniac am 19.03.2019 16:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4079
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol.383

Beitrag von TMW316 » 19.03.2019 15:55

Aber das ist doch falsch.

Wenn ich mir ein Rock Radio suchen muss um Rock und Metal zu hören, kann ich gleich meine CDs hören.

Dadurch bekommen wir auch nicht mehr Leute dazu Rock und Metal zu hören und die Rock Hard zu kaufen.

Das muss schon in den Mainstream Sendern FFH und Co laufen.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24256
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol.383

Beitrag von costaweidner » 19.03.2019 16:10

TMW316 hat geschrieben:Aber das ist doch falsch.

Wenn ich mir ein Rock Radio suchen muss um Rock und Metal zu hören, kann ich gleich meine CDs hören.

Dadurch bekommen wir auch nicht mehr Leute dazu Rock und Metal zu hören und die Rock Hard zu kaufen.

Das muss schon in den Mainstream Sendern FFH und Co laufen.
Ja, aber was hast du denn davon? Du forderst immer bei solchen Themen, dass Rock und Metal mehr im Mainstream stattfinden sollen, damit neue Leute darauf stoßen (neue aber hier ungleich junge) - was brächte dir das denn?
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19105
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Das neue Heft Vol.383

Beitrag von GoTellSomebody » 19.03.2019 16:33

Mich wundert ein bisschen die Relevanz, die einige vom Radio für unsere Musik fordern. In den 80ern gab es zwei Radiosendungen, auf WDR 2 die Schlagerrallye und auf NDR 2 Mal Sondock's Hitparade (?), die ich fast jede Woche auf Kassette aufgenommen habe und wo Sachen bis maximal Härtegrad Saga, Van Halen usw. lief. Als ich dann sukzessive immer mehr Metal hörte, starb mein Interesse an Radio nahezu parallel, und es war mir auch egal, ob die Musik irgendwo gefeaturet wurde. Ich habe mich sogar gewundert, als ich irgendwann Ende 1986 im Küchenradio bei meinen Eltern mal Wasted Years im normalen Vorabendprogramm auf WDR 2 gehört habe. Im Fernsehen war RTL Mosh und auf Tele 5 Hard 'N' heavy zwar ganz nett, und irgendwann dann auch sonntags nachts MTV' Headbangers Ball, aber insgesamt waren und sind die Alben und die Konzerte wichtig.

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10122
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Das neue Heft Vol.383

Beitrag von infected » 19.03.2019 16:43

GoTellSomebody hat geschrieben:Mich wundert ein bisschen die Relevanz, die einige vom Radio für unsere Musik fordern. In den 80ern gab es zwei Radiosendungen, auf WDR 2 die Schlagerrallye und auf NDR 2 Mal Sondock's Hitparade (?), die ich fast jede Woche auf Kassette aufgenommen habe und wo Sachen bis maximal Härtegrad Saga, Van Halen usw. lief. Als ich dann sukzessive immer mehr Metal hörte, starb mein Interesse an Radio nahezu parallel, und es war mir auch egal, ob die Musik irgendwo gefeaturet wurde. Ich habe mich sogar gewundert, als ich irgendwann Ende 1986 im Küchenradio bei meinen Eltern mal Wasted Years im normalen Vorabendprogramm auf WDR 2 gehört habe. Im Fernsehen war RTL Mosh und auf Tele 5 Hard 'N' heavy zwar ganz nett, und irgendwann dann auch sonntags nachts MTV' Headbangers Ball, aber insgesamt waren und sind die Alben und die Konzerte wichtig.
HIer in SWR Land gab und gibt es ja nicht einmal so etwas. Radio hatte für mich nie eine wie auch immer geartete Relevanz, dass hatte sich erst mit den Internetradios geändert, Ab und an hatte Radio Luxemburg mal einzelne Sondersendungen mit Konzerten, ansonsten kam da überhaupt nichts. In den 90ern dann mal evtl. Nirvana oder Metallica, aber das war schon abseits der Hauptsendezeit irgendwann Abends. :ka:
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
Heavy_Metal_Maniac
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 56
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol.383

Beitrag von Heavy_Metal_Maniac » 19.03.2019 16:54

TMW316 hat geschrieben:Das muss schon in den Mainstream Sendern FFH und Co laufen.
Zur FFH-Gruppe gehören neben Hit Radio FFH (Mainstream) auch Planet Radio (Jugend) und Harmony.FM (Oldies - 70er/80er). Rock und Metal wirst du vermutlich am ehesten bei letzterem hören (habe selbst den Sender noch nie gehört).

Ebenso im öffentlich-rechtlichen Bereich bitte mal mehr von hr3, Bayern 3, SWR3 zu hr1, Bayern 1, SWR1 gehen. Da wirst du heute fündig. In NRW ist das tatsächlich immer mehr WDR4, der alte Schlagersender...

Überhaupt sind die meisten privaten Rocksender Beiboote der Mainstreamsender. Rockantenne gehört zu Antenne Bayern, Rockland.FM zu radio SAW, Classic Rock Radio zu Radio Salü, bei Radio 21 steckt auch irgendwie radio ffn mit drin usw.

Noch einen vergessen:
Belgien (franz.): RTBF Classic 21, das ist sogar ö-r und hat meines Wissens freitags von 23-1 Uhr 'ne Metalsendung.

Antworten