Das neue Heft Vol. 377

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24256
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 377

Beitrag von costaweidner » 16.10.2018 15:45

Ja gut, wer Rebellion eben nur vom Hörensagen aus Star Wars kennt. ¯\_(ツ)_/¯
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 19934
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Das neue Heft Vol. 377

Beitrag von Dimebag666 » 16.10.2018 15:55

Das Album "Sagas of Iceland – The History of the Vikings Volume 1" von denen fand ich damals ganz gut.

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24256
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 377

Beitrag von costaweidner » 16.10.2018 16:02

Dimebag666 hat geschrieben:Das Album "Sagas of Iceland – The History of the Vikings Volume 1" von denen fand ich damals ganz gut.
Oh, die Band hatte ich verdrängt.
Fand ich leider mal gut. *g*
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 19934
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Das neue Heft Vol. 377

Beitrag von Dimebag666 » 16.10.2018 16:08

costaweidner hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:Das Album "Sagas of Iceland – The History of the Vikings Volume 1" von denen fand ich damals ganz gut.
Oh, die Band hatte ich verdrängt.
Fand ich leider mal gut. *g*
"Sons of the Dragon Slayer" könnte ich in schnapsgetränkter Laune immer noch vor mich hin grölen. Gehört habe ich die Band aber sicher seit 10 Jahren nicht mehr.

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24256
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 377

Beitrag von costaweidner » 16.10.2018 16:10

Dimebag666 hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:Das Album "Sagas of Iceland – The History of the Vikings Volume 1" von denen fand ich damals ganz gut.
Oh, die Band hatte ich verdrängt.
Fand ich leider mal gut. *g*
"Sons of the Dragon Slayer" könnte ich in schnapsgetränkter Laune immer noch vor mich hin grölen. Gehört habe ich die Band aber sicher seit 10 Jahren nicht mehr.
Was man den ganzen Bands aus der Richtung lassen muss: Es setzt sich schon fest. Den Chorus von dem Song hab ich immer noch im Ohr und das dürften jetzt auch bestimmt zehn Jahre sein.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 25778
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Das neue Heft Vol. 377

Beitrag von Sambora » 16.10.2018 16:13

costaweidner hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:Das Album "Sagas of Iceland – The History of the Vikings Volume 1" von denen fand ich damals ganz gut.
Oh, die Band hatte ich verdrängt.
Fand ich leider mal gut. *g*
"Sons of the Dragon Slayer" könnte ich in schnapsgetränkter Laune immer noch vor mich hin grölen. Gehört habe ich die Band aber sicher seit 10 Jahren nicht mehr.
Was man den ganzen Bands aus der Richtung lassen muss: Es setzt sich schon fest. Den Chorus von dem Song hab ich immer noch im Ohr und das dürften jetzt auch bestimmt zehn Jahre sein.
Welche Richtung - true crap? *g*

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24256
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 377

Beitrag von costaweidner » 16.10.2018 16:14

Sambora hat geschrieben: Welche Richtung - true crap? *g*
Dieser ganze Klischeemetal, der halt gerne Power Metal wäre oder einfach stumpfer Heavy Metal aus Europa. *g*
Mit diesem True-Klischee kokettieren meiner Meinung nach sehr viel mehr die jüngeren Bands aus der Black/Thrash- oder eben KIT-Ecke.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8640
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Das neue Heft Vol. 377

Beitrag von Projecto » 16.10.2018 16:17

Dimebag666 hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:Das Album "Sagas of Iceland – The History of the Vikings Volume 1" von denen fand ich damals ganz gut.
Oh, die Band hatte ich verdrängt.
Fand ich leider mal gut. *g*
"Sons of the Dragon Slayer" könnte ich in schnapsgetränkter Laune immer noch vor mich hin grölen. Gehört habe ich die Band aber sicher seit 10 Jahren nicht mehr.
Der Song rult!!!!!

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4079
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol. 377

Beitrag von TMW316 » 16.10.2018 17:10

costaweidner hat geschrieben:Ja gut, wer Rebellion eben nur vom Hörensagen aus Star Wars kennt. ¯\_(ツ)_/¯
Sagen wir mal so, wer rebelliert, der fällt eben auf. Das ist das Gegenteil von in Ruhe gelassen werden. Und wer auffällt, der kann beliebt werden. Selbst wenns ihm oder den Fans nicht passt.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12267
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Das neue Heft Vol. 377

Beitrag von oger » 16.10.2018 19:12

:kratz:

Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5134
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 377

Beitrag von ReplicaOfLife » 16.10.2018 19:30

*Schläfen massier*
You look like a terrorist with a broken windscreen wiper, and your face is ridiculous.

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4079
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol. 377

Beitrag von TMW316 » 16.10.2018 20:47

Es war nur eine Frage der Zeit bis Metal Mainstream wird. Aber es ist auch nichts schlimmes. Rebellische Musik hat nur selten ihre Nische behalten. Wobei das auch von Land zu Land unterschiedlich ist. In Amerika ist Metal nur halb so stark, wenn überhaupt, wie in Europa.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
Stormrider
Beiträge: 2444
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: astral plains
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 377

Beitrag von Stormrider » 16.10.2018 20:59

ReplicaOfLife hat geschrieben:*Schläfen massier*

soviel Schläfen kann doch kein Mensch haben wir man hier braucht.
greetings
- Stormrider

Dimebag666 hat geschrieben:
"7 Flaschen sind kein Sixpack."

If you believe "your" religion is worth killing for, do us a favor and use the first bullet for yourself!!!!!!!!!!!!!!!!

Stormrider@facebook.com
Stormrider@Musik-Sammler.de

Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8640
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Das neue Heft Vol. 377

Beitrag von Projecto » 16.10.2018 21:02

Katastrophentourist incoming

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4079
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol. 377

Beitrag von TMW316 » 17.10.2018 11:50

Stellt euch doch nicht absichtlich blöd.

Angefangen hat die Diskussion ja damit
Doktor Rock hat geschrieben:[...]
Richtig gut fand ich die Gedanken und die Diskussionsaufforderung von Sebastian Schilling auf S. 81. Er schreibt dort eh immer richtig gute Kolumnen, aber die Frage nach weitergehenden Relevanz des Metals (oder ob es dieser überhaupt (noch) bedarf, finde ich absolut diskussionswürdig.

Ich kann mich noch erinnern, als mit dem Monsters of Rock in der Presse der Einfall von gesetzlosen Horden verbunden wurde. Anfang/Mitte der 80 hatte die BILD mal sowas getitelt. Und inzwischen ?
Rocker in Kutten = Uih, gefährlich.
Metaler in Kutten = Ach, schau mal, von denen habe ich doch auf RTL 2 was gesehen, das sind ganz knuffige Typen...
Ist das gut ? Ist das schlimm ?
Auf jeden Fall hat sich da in den letzten 30 Jahren einiges verändert.
Ist das ein positives "Metal ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen"? Oder ein negatives "Der Metal ist Mainstream geworden und hat seine Werte (welche?) verraten" ?

[...]
Und ich hab nur gesagt, dass ich es positiv finde, dass der Metal Mainstream geworden ist - so lange die Bands sich nicht dem Mainstream anpassen.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Antworten