Das neue Heft Vol. 376

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4079
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol. 376

Beitrag von TMW316 » 06.09.2018 08:42

SirFranklin hat geschrieben:
sharkpepe hat geschrieben:Ich finde man darf Grunge nicht mögen.
Aha. Was darf ich denn hören und mögen? Und wenn wir schon dabei sind, welche Filme und Serien darf ich kucken und mögen, welche Bücher darf ich lesen? Kann ich da bitte ne vollständige Liste haben?
Das hat er nicht gesagt.

Jeder darf das hören und mögen was er will.

Aber jeder darf auch Sachen nicht mögen.

Das ist Demokratie. ;) Man kann alles gut finden, aber man muss nicht alles gut finden.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24256
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 376

Beitrag von costaweidner » 06.09.2018 09:25

Keinen, aber wirklich keinen, hier interessiert ob du Grunge magst oder nicht magst. Das war hier nie das Problem und mit 0,5% Selbstreflexion könnte man das auch merken.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
SirFranklin
Beiträge: 2277
Registriert: 18.02.2013 17:44
Wohnort: Pfalz

Re: Das neue Heft Vol. 376

Beitrag von SirFranklin » 06.09.2018 11:01

TMW316 hat geschrieben:
SirFranklin hat geschrieben:
sharkpepe hat geschrieben:Ich finde man darf Grunge nicht mögen.
Aha. Was darf ich denn hören und mögen? Und wenn wir schon dabei sind, welche Filme und Serien darf ich kucken und mögen, welche Bücher darf ich lesen? Kann ich da bitte ne vollständige Liste haben?
Das hat er nicht gesagt.

Jeder darf das hören und mögen was er will.

Aber jeder darf auch Sachen nicht mögen.

Das ist Demokratie. ;) Man kann alles gut finden, aber man muss nicht alles gut finden.
Aha. "Ich finde, man darf Grunge nicht mögen" bedeutet also "Ich mag Grunge nicht", die Aussagen sind inhaltlich identisch. Sprachlich top, man braucht nur ein paar Knoten im Hirn, dann erschließt sich das sofort.
Zuletzt geändert von SirFranklin am 06.09.2018 12:25, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich feier mich gerade selbst."

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4079
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol. 376

Beitrag von TMW316 » 06.09.2018 11:35

Ok, ich gebe zu, je nach dem, wie man den Satz betont, kann er durchaus eine andere Aussage haben. ;) Aber ich habe jezt mal die positive Seite gewählt.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5134
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 376

Beitrag von ReplicaOfLife » 06.09.2018 17:32

TMW316 hat geschrieben:Ok, ich gebe zu, je nach dem, wie man den Satz betont, kann er durchaus eine andere Aussage haben. ;) Aber ich habe jezt mal die positive Seite gewählt.
Es ist kackegal, wie man den Satz betont - die Bedeutung bleibt in allen Fällen exakt gleich.
You look like a terrorist with a broken windscreen wiper, and your face is ridiculous.

Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 5763
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Das neue Heft Vol. 376

Beitrag von Wishmonster » 06.09.2018 17:54

ReplicaOfLife hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:Ok, ich gebe zu, je nach dem, wie man den Satz betont, kann er durchaus eine andere Aussage haben. ;) Aber ich habe jezt mal die positive Seite gewählt.
Es ist kackegal, wie man den Satz betont - die Bedeutung bleibt in allen Fällen exakt gleich.
Nö, ich kenne den Ausdruck "Man darf dieses und jenes nicht mögen" auch unter der Bedeutung, dass man etwas nicht mögen muss. Von daher verstehe ich die Aufregung hier nicht.

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9300
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Das neue Heft Vol. 376

Beitrag von MetalEschi » 06.09.2018 17:56

"Man darf es mögen oder nicht". In dem Fall wohl wirklich eher unglücklich ausgedrückt.
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24256
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 376

Beitrag von costaweidner » 06.09.2018 18:04

Wishmonster hat geschrieben:
ReplicaOfLife hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:Ok, ich gebe zu, je nach dem, wie man den Satz betont, kann er durchaus eine andere Aussage haben. ;) Aber ich habe jezt mal die positive Seite gewählt.
Es ist kackegal, wie man den Satz betont - die Bedeutung bleibt in allen Fällen exakt gleich.
Nö, ich kenne den Ausdruck "Man darf dieses und jenes nicht mögen" auch unter der Bedeutung, dass man etwas nicht mögen muss. Von daher verstehe ich die Aufregung hier nicht.
Weil es völlig missverständlich formuliert war.

Interpretation A: Es ist verboten, Grunge zu mögen.
Interpretation B: Es ist erlaubt, Grunge nicht zu mögen.

Schön und gut. Aber so oder so ist das, wenn auch keine bescheuerte Aussage (Interpretation A), immer noch eine überhebliche, gönnerhafte (Interpretation B).
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9300
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Das neue Heft Vol. 376

Beitrag von MetalEschi » 06.09.2018 18:08

Nun gut, sharkpepe hat das insgesamt aber schon sehr diplomatisch gemacht mit der Beteuerung das er es nicht mag, es für andere aber sehr wichtig war. Machen wir den Armen jetzt mal nicht mehr runter, als er es verdient hat.
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
Ratatata
Beiträge: 1668
Registriert: 25.07.2011 19:08
Wohnort: Bad Mülheim am Rhein

Re: Das neue Heft Vol. 376

Beitrag von Ratatata » 06.09.2018 18:14

costaweidner hat geschrieben: Weil es völlig missverständlich formuliert war.

Interpretation A: Es ist verboten, Grunge zu mögen.
Interpretation B: Es ist erlaubt, Grunge nicht zu mögen.

Schön und gut. Aber so oder so ist das, wenn auch keine bescheuerte Aussage (Interpretation A), immer noch eine überhebliche, gönnerhafte (Interpretation B).
Öhm... Der bedürftige Dürfen-Satz stammt von niemand Relevantem.
Daher:
Interpretation A: Irrelevant
Interpretation B: Irrelevant.
:ka:

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24256
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 376

Beitrag von costaweidner » 06.09.2018 18:16

Ratatata hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben: Weil es völlig missverständlich formuliert war.

Interpretation A: Es ist verboten, Grunge zu mögen.
Interpretation B: Es ist erlaubt, Grunge nicht zu mögen.

Schön und gut. Aber so oder so ist das, wenn auch keine bescheuerte Aussage (Interpretation A), immer noch eine überhebliche, gönnerhafte (Interpretation B).
Öhm... Der bedürftige Dürfen-Satz stammt von niemand Relevantem.
Daher:
Interpretation A: Irrelevant
Interpretation B: Irrelevant.
:ka:
Hä?
Sprich: Es ist total egal, wie hier irgendwer irgendwas meint, weil alle irrelevant sind?
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9300
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Das neue Heft Vol. 376

Beitrag von MetalEschi » 06.09.2018 18:17

costaweidner hat geschrieben:
Ratatata hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben: Weil es völlig missverständlich formuliert war.

Interpretation A: Es ist verboten, Grunge zu mögen.
Interpretation B: Es ist erlaubt, Grunge nicht zu mögen.

Schön und gut. Aber so oder so ist das, wenn auch keine bescheuerte Aussage (Interpretation A), immer noch eine überhebliche, gönnerhafte (Interpretation B).
Öhm... Der bedürftige Dürfen-Satz stammt von niemand Relevantem.
Daher:
Interpretation A: Irrelevant
Interpretation B: Irrelevant.
:ka:
Hä?
Sprich: Es ist total egal, wie hier irgendwer irgendwas meint, weil alle irrelevant sind?
Ich glaube, er denkt TMW habe das gesagt. Ist ja nicht so, sondern das kommt von einem User, dem man da finde ich jetzt nichts vorwerfen kann. Für mich war das einfach seltsam formuliert, das Posting insgesamt geht schon klar.
Zuletzt geändert von MetalEschi am 06.09.2018 18:18, insgesamt 1-mal geändert.
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 5763
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Das neue Heft Vol. 376

Beitrag von Wishmonster » 06.09.2018 18:18

costaweidner hat geschrieben:
Wishmonster hat geschrieben:
ReplicaOfLife hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:Ok, ich gebe zu, je nach dem, wie man den Satz betont, kann er durchaus eine andere Aussage haben. ;) Aber ich habe jezt mal die positive Seite gewählt.
Es ist kackegal, wie man den Satz betont - die Bedeutung bleibt in allen Fällen exakt gleich.
Nö, ich kenne den Ausdruck "Man darf dieses und jenes nicht mögen" auch unter der Bedeutung, dass man etwas nicht mögen muss. Von daher verstehe ich die Aufregung hier nicht.
Weil es völlig missverständlich formuliert war.

Interpretation A: Es ist verboten, Grunge zu mögen.
Interpretation B: Es ist erlaubt, Grunge nicht zu mögen.

Schön und gut. Aber so oder so ist das eine wenn auch keine bescheuerte Aussage (Interpretation A) immer noch eine überhebliche, gönnerhafte (Interpretation B).
OK, ich hatte halt sofort Interpretation B im Kopf, und finde die auch nicht schlimm, auch nicht überheblich oder gönnerhaft, da die mir tatsächlich sehr geläufig ist. Wenn ich so etwas äußere, dann beziehe ich das auf mich, also dass ich das nicht mögen muss, und adressiere das nicht an andere. Weswegen ich halt Interpretation A null nachvollziehen kann. Aber schon interessant wie eine Redewendung bei verschiedenen Leuten zu komplett unterschiedlichen Interpretationen führen kann.

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24256
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 376

Beitrag von costaweidner » 06.09.2018 18:19

Ich dachte auch direkt an Interpretation B, weil die andere ja eine völlige Arschgeigenaussage gewesen wäre, die ich dann doch niemandem zutrauen wollte. Aber so wie es da stand, hätte es dennoch beides sein können.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9300
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Das neue Heft Vol. 376

Beitrag von MetalEschi » 06.09.2018 18:21

Besagte Aussage nochmal im Zusammenhang. Regt euch ab.
sharkpepe hat geschrieben:Ich finde man darf Grunge nicht mögen.

Aber wenn es um den Zeitraum 1990 bis sagen wir mal 1995 geht gibt es halt nicht nur gut oder schlecht.
Es gibt Bands die haben genau dort ihren Stil verändert (Queensryche, Paradise Lost, Metallica, Judas Priest, Scorpions...) und hatten damit keinen Erfolg.
Aber genauso gibt es zig (traditionelle Metal-)Bands die ihr Ding durchgezogen haben und genau in diesem Zeitraum Hammeralben rausgehauen
haben (Saxon, AC/DC , Running Wild, Iced Earth, Gamma Ray....).
Da war für jeden was dabei.
Man kann aber nicht verleugnen das gerade Teile der Medien (MTV , Metal Hammer fallen mir da ein) einen großen Einfluss auf die Stimmung in der Szene ausgeübt haben. Da wurde der Grunge und auch später die Nu Metal Welle (richtige Bezeichnung ?) als das große Ding abgefeiert und der traditionelle Metal bewusst klein gehalten (ich erinnere mich da vage an dieses "ist der Metal tot?!" Ding).

Und da mag es Metal Fans gegeben haben für die diese Zeit als besonders unangenehm in Erinnerung geblieben ist.
Für mich war sie es nicht, entweder mochte man das "Neue" oder nicht, es gab genug Alternativen.
Als Metaller wurde man zudem immer irgendwie schräg angeschaut und das hat sich bis heute kaum geändert.
Und das ist gut so :pommes:
hier kommt die Signatur hin

Antworten