Das neue Heft Vol. 375

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10169
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Das neue Heft Vol. 375

Beitrag von Disbeliefer » 02.08.2018 21:07

TMW316 hat geschrieben:
Disbeliefer hat geschrieben:
Projecto hat geschrieben:Jetzt hauste aber einen raus :traenenlach:
Prinzipiell hat er da ausnahmsweise nicht mal ganz so unrecht. Okay, ob ich jetzt das Wort kontrovers benutzen würde, bezweifle ich allerdings.

Ich ziehe da aber lieber AC/DC als Vergleich heran.
In beiden Fällen setzt sich das Publikum nur bedingt aus Rock-/Metal-Fans zusammen; sie sind (musikalisch gesehen) Zielgruppen-Übergreifend.
Du wirst sowohl bei AC/DC als auch bei den Onkelz den gemeinen Helene-Fischer-Fan, den HipHopper, den Techno-Kasper, usw. usf. finden. Und zwar nicht als Ausnahmefall, sondern als Standard-Publikum.
Im Übrigen auch ein Punkt, bei dem ich im aktuellen Onkelz-Interview leicht schmunzeln musste. Denn, dass die obige Publikumsgesellschaft nur sehr bedingt etwas mit seinen ausgewählten Vorgruppen anfangen kann, sollte sich mittlerweile sogar bis zum Weidner durchgesprochen haben.

Mein Team-Kollege (wir sind nur zu zweit unterwegs) war dieses Jahr auf dem Matapaloz und wir hatten da erst letzte Woche ein Gespräch über exakt diese Thematik.
(Nunja, er war von Helene Fischer & Co. auf diversen Zeltplätzen als Nebenbeschallung nur bedingt begeistert - so kam das Gespräch überhaupt erst auf.)
Wobei das bei fast jeder richtig großen Band so ist, das nicht nur Hardcore Fans dabei sind, sondern auch viel "Eventpublikum". Egal ob Metallica, Iron Maiden, Scorpions, GNR, ACDC, U2, Rolling Stones etc..
Sicherlich nicht, aber AC/DC sind die Band, die mir da grundsätzlich einfällt, wenn ich an so manche ehemalige Arbeitskollegen denke, die abgesehen von den Australiern eben sonst exakt GAR nichts mit Rock Musik am Hut haben.
War auch nur ein exemplarisches Beispiel. Und ja, GnR, Maiden, Metallica würden da sicher auch funktionieren, aber bei AC/DC seh ich das ganze eben noch Ecke schlimmer.
-13

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19106
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Das neue Heft Vol. 375

Beitrag von GoTellSomebody » 02.08.2018 21:10

TMW316 hat geschrieben:
GoTellSomebody hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:
Xeledon hat geschrieben: Genau, wer deine Meinung nicht teilt, hat halt keine Ahnung. Schön, wie du einfach kein Klischee auslässt, das ich so gemeinhin mit dem "typischen Onkelz-Fan" in Verbindung bringe. Schade eigentlich, ich hasse es wirklich, wenn ich in meinen eigenen Vorurteilen immer wieder aufs Neue bestätigt werde.
Also wenn ich lese "ich kenne nur 3 Songs, ich kenne keinen Song, mich interessiert die Band auch nicht, ich weiß auch nicht warum sie mich interessieren sollte, aber ich hasse sie trotzdem wie die Pest" und das über eine Band die 100000 Leute zu Konzerten zieht...

Ja gut, es gibt vielleicht auch Leute die mögen kein ACDC oder U2 (letztere mag ich auch nicht), aber sich aufregen, dass man über diese großen Bands berichtet und dann irgendwelche Underground Punk und Hardcore Bands als Alternative anbietet...
Dass du hier gerade (mal wieder) alle in einen Topf wirfst ist dir aber klar, oder?
Ehrlich gesagt finde ich es etwas arrogant von dir, so zu tun, als gäbe es die User nicht, die hier versucht haben zu erklären, warum sie der Band indifferent gegenüber eingestellt sind.
Ich kann ja schlecht jedem einen Brief schreiben, weswegen ich meine Postings eher zusammenfassend sehe und da sind die IMO in der Mehrzahl die da eher mehr dagegen sind, als denen es egal ist. Zumindest ist der Eindruck so.
Dann fasse ich auch mal zusammen: du bist ein typischer Onkelz-Fan.

Benutzeravatar
Mustafa_Manson
Beiträge: 3227
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Straubing

Re: Das neue Heft Vol. 375

Beitrag von Mustafa_Manson » 02.08.2018 21:11

Ich erinnere mich, dass bei diesem Reunion-Event die Tickets innerhalb kürzester Zeit weg waren, und es dann kurzzeitig auf ebay zu horrenden Preissteigerungen kam. Da wurde schonmal 10000.- für das Ticket verlangt. *g*
Bis dann halt bekannt wurde, dass sie auch noch einen zweiten Tag spielen. *g*

Nein, ich wollte da nicht hin, fand die Onkelz aber in meiner Jugend schon ziemlich gut. Also die Alben bis Schwarz/Weiß.

Danach kaum noch gehört, aber die alten Lieder machen immer noch Spaß, und wären da nicht die ganzen Leute, hätte ich schon Spaß an einem Onkelz-Konzert, auch wenn dieser Opfer-Pathos und die Selbstinszenierung natürlich saublöd sind, und man halbwegs intelligente Texte mit der Lupe suchen muss.
Früher kam mir das noch etwas selbstironischer vor und auf den ersten Alben waren auch viele Texte gewollt absurd und ohne Anspruch auf Intellekt. Das war einfach derb, brachialer Punk-Rock, der sowas wie 'Strassendreck' vermittelte.

Benutzeravatar
Master_of_Insanity
Beiträge: 2379
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: On Iced Earth

Re: Das neue Heft Vol. 375

Beitrag von Master_of_Insanity » 02.08.2018 21:12

TMW316 hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:Ihr seid halt alt. Wenn eure Pubertät Ende der 90 begonnen hätte, würdet ihr auch mehr von den Onkelz kennen.
Umgekehrt. Ihr seid halt vielleicht zu jung. Wenn ihr älter wärt, würdet ihr bestimmt mehr von den Onkelz kennen.

.
Nö nö der Dime hat schon recht, und er weiß auch ungefähr wie alt ich und die paar anderen sind. Ich habe meine Pubertät Mitte der 80er gehabt, wahrscheinlich wären die Onkelz eben nicht an mir vorbeigegangen, wenn sie in dieser Periode ihre Hoch-Zeit gehabt hätten.

Und ich behaupte auch nicht dass ich sie hassen würde, von dem klein bisschen was ich von ihnen kenne, schlussfolgere ich dass sie nicht mein cup of tea sind, und das war‘s auch schon. Wie mit zig anderen Bands die mich nicht tangieren, auch
"The doctor looked at my eyes, no trace of insanity" - King Diamond - Lies

Benutzeravatar
Mustafa_Manson
Beiträge: 3227
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Straubing

Re: Das neue Heft Vol. 375

Beitrag von Mustafa_Manson » 02.08.2018 21:29

Master_of_Insanity hat geschrieben:dem klein bisschen was ich von ihnen kenne
Ich nehme an, 'Deutschland im Herbst' gehört dazu?
Das hat schon gewisse Relevanz, weil es da um die rechtsextremen Anschläge anfang der 90er geht. Deine Musik ist das aber trotzdem nicht. *g*

Hier live mit Ansage: https://www.youtube.com/watch?v=Oh-IKCWUeJ8

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4081
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol. 375

Beitrag von TMW316 » 02.08.2018 21:36

Mustafa_Manson hat geschrieben:Ich erinnere mich, dass bei diesem Reunion-Event die Tickets innerhalb kürzester Zeit weg waren, und es dann kurzzeitig auf ebay zu horrenden Preissteigerungen kam. Da wurde schonmal 10000.- für das Ticket verlangt. *g*
Bis dann halt bekannt wurde, dass sie auch noch einen zweiten Tag spielen. *g*

Nein, ich wollte da nicht hin, fand die Onkelz aber in meiner Jugend schon ziemlich gut. Also die Alben bis Schwarz/Weiß.

Danach kaum noch gehört, aber die alten Lieder machen immer noch Spaß, und wären da nicht die ganzen Leute, hätte ich schon Spaß an einem Onkelz-Konzert, auch wenn dieser Opfer-Pathos und die Selbstinszenierung natürlich saublöd sind, und man halbwegs intelligente Texte mit der Lupe suchen muss.
Früher kam mir das noch etwas selbstironischer vor und auf den ersten Alben waren auch viele Texte gewollt absurd und ohne Anspruch auf Intellekt. Das war einfach derb, brachialer Punk-Rock, der sowas wie 'Strassendreck' vermittelte.
Gerade der Punkt mit der Selbstironie ist doch immer noch so. GERADE bei den Songs über die Band selbst. Und wer die Texte zu ernst nimmt, kommt wohl aus Düsseldorf oder Berlin. ;)

Und müssen die Texte unbedingt intelligent sein für Rock/Metal? Die Texte der Onkelz sind meiner Meinung nach zumindest nicht peinlich. Da gibt's lieber verbal einen auf die Fresse, als Tage wie Diese. Wenn man genauer hinhört gibt's aber auch, gerade bei den letzten Alben auch mehr und mehr anspruchsvollere Texte.

Aber zu ernst sollte man diese nie nehmen. Oder absichtlich falsch deuten.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10169
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Das neue Heft Vol. 375

Beitrag von Disbeliefer » 02.08.2018 21:40

Mustafa_Manson hat geschrieben:
Master_of_Insanity hat geschrieben:dem klein bisschen was ich von ihnen kenne
Ich nehme an, 'Deutschland im Herbst' gehört dazu?
Das hat schon gewisse Relevanz, weil es da um die rechtsextremen Anschläge anfang der 90er geht. Deine Musik ist das aber trotzdem nicht. *g*

Hier live mit Ansage: https://www.youtube.com/watch?v=Oh-IKCWUeJ8
Da könntest du 'Worte der Freiheit' und 'Schöne neue Welt' gleich noch mit anführen, wenn es um tatsächlich gute Texte geht. Auch die behandeln quasi die gleiche Phase, wenn auch nicht die gleiche Thematik.
-13

Benutzeravatar
Mustafa_Manson
Beiträge: 3227
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Straubing

Re: Das neue Heft Vol. 375

Beitrag von Mustafa_Manson » 02.08.2018 21:57

Disbeliefer hat geschrieben: Da könntest du 'Worte der Freiheit' und 'Schöne neue Welt' gleich noch mit anführen, wenn es um tatsächlich gute Texte geht. Auch die behandeln quasi die gleiche Phase, wenn auch nicht die gleiche Thematik.
Stimmt, diese 3 Nummern waren so etwa das Highlight der Schwarz/Weiß. Vielleicht noch das Instrumetal 'Baja'.*g*

Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 3909
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: Das neue Heft Vol. 375

Beitrag von Shadowrunner92 » 02.08.2018 22:00

TMW316 hat geschrieben:
Mustafa_Manson hat geschrieben:Ich erinnere mich, dass bei diesem Reunion-Event die Tickets innerhalb kürzester Zeit weg waren, und es dann kurzzeitig auf ebay zu horrenden Preissteigerungen kam. Da wurde schonmal 10000.- für das Ticket verlangt. *g*
Bis dann halt bekannt wurde, dass sie auch noch einen zweiten Tag spielen. *g*

Nein, ich wollte da nicht hin, fand die Onkelz aber in meiner Jugend schon ziemlich gut. Also die Alben bis Schwarz/Weiß.

Danach kaum noch gehört, aber die alten Lieder machen immer noch Spaß, und wären da nicht die ganzen Leute, hätte ich schon Spaß an einem Onkelz-Konzert, auch wenn dieser Opfer-Pathos und die Selbstinszenierung natürlich saublöd sind, und man halbwegs intelligente Texte mit der Lupe suchen muss.
Früher kam mir das noch etwas selbstironischer vor und auf den ersten Alben waren auch viele Texte gewollt absurd und ohne Anspruch auf Intellekt. Das war einfach derb, brachialer Punk-Rock, der sowas wie 'Strassendreck' vermittelte.
Gerade der Punkt mit der Selbstironie ist doch immer noch so. GERADE bei den Songs über die Band selbst. Und wer die Texte zu ernst nimmt, kommt wohl aus Düsseldorf oder Berlin. ;)

Und müssen die Texte unbedingt intelligent sein für Rock/Metal? Die Texte der Onkelz sind meiner Meinung nach zumindest nicht peinlich. Da gibt's lieber verbal einen auf die Fresse, als Tage wie Diese. Wenn man genauer hinhört gibt's aber auch, gerade bei den letzten Alben auch mehr und mehr anspruchsvollere Texte.

Aber zu ernst sollte man diese nie nehmen. Oder absichtlich falsch deuten.
Mag sein, dass die Band das wirklich zumindest in Teilen ironisch meint (ich habe da ehrlich gesagt meine Zweifel), aber die Fans, die ich kenne/mal kannte, nahmen das durch die Bank sehr, sehr ernst alles. Was nicht unerheblich war für meine Ablehnung gegenüber der Band und ihrer Fans - das wirkte immer alles schmerzhaft humorbefreit und selbstmitleidig.
HaHoHe

Euer Jürgen

Xeledon
Beiträge: 266
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Neumarkt i. d. OPf.

Re: Das neue Heft Vol. 375

Beitrag von Xeledon » 02.08.2018 22:19

TMW316 hat geschrieben:Ich kann ja schlecht jedem einen Brief schreiben, weswegen ich meine Postings eher zusammenfassend sehe und da sind die IMO in der Mehrzahl die da eher mehr dagegen sind, als denen es egal ist. Zumindest ist der Eindruck so.
Jawollja, es reicht natürlich vollkommen, sich an der subjektiv als am größten wahrgenommenen Gruppe von Menschen abzuarbeiten, da kann man schon diese albernen Minderheitsmeinungen komplett ignorieren, nicht dass man sich noch in die Gefahr begibt, in eine differenzierte Auseinandersetzung hineinzugeraten...
*einweiteresKästchenaufderKlischeelisteabhak*

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10169
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Das neue Heft Vol. 375

Beitrag von Disbeliefer » 02.08.2018 22:22

Mustafa_Manson hat geschrieben:
Disbeliefer hat geschrieben: Da könntest du 'Worte der Freiheit' und 'Schöne neue Welt' gleich noch mit anführen, wenn es um tatsächlich gute Texte geht. Auch die behandeln quasi die gleiche Phase, wenn auch nicht die gleiche Thematik.
Stimmt, diese 3 Nummern waren so etwa das Highlight der Schwarz/Weiß. Vielleicht noch das Instrumetal 'Baja'.*g*
Na, dann noch '28' dazu... ^^

Aber mal so generell:
Ich bin jemand, der die Onkelz durchaus mag. Immernoch.
Ich war nie ein Riesenfan. Und ich werd da auch nie einer werden.
Für mich sind sie eine Band von vielen.
Und ja, auch ich kenne diese Alles-Bis-Auf's-Blut-Verteidigen-Fans von denen.
Fand ich damals schlimm, find ich heute schlimm.

Wenn die Hater aber mal aufhören würden, sich pünktlich zum jährlichen Matapaloz-Bericht zu melden, dann wäre irgendwie allen geholfen.

In dem aktuellen Heft ist soviel Scheiße drin, die mich einen vergammelten Dreck interessiert... Als ob ich mich jetzt da echt drüber aufregen müsste. ^^
Das nächste Heft wird wieder besser. Und wenn nicht, dann vielleicht das danach. Wer weiß?
Ich lese das Heft jetzt seit Ausgabe 77 regelmäßig und bin seit der ersten Unerhört-Beilage-CD-Ausgabe Abonnent.
Und ja, auch ich denke in letzter Zeit abundzu darüber nach, ob ich mein Abo kündige... Aber dann denke ich mir: Was soll ich dann beim kacken machen? Das DF allein reicht dafür nicht. Da sind ja prinzipiell noch weniger für mich relevante Beiträge drin....
Und genau das ist der Punkt.
Es geht mir bei beiden Heften nicht darum, dass sie nur für mich relevante Beiträge bringen sollen.
Ich möchte über die Szene informiert werden. Und scheiße noch eins, auch wenn's einem nicht passt, da gehören Doro, Refuge/Rage, Powerwolf und ähnlicher für mich überflüssiger Kram genauso dazu, wie die Onkelz.

Fazit:
Get over it.
-13

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4081
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol. 375

Beitrag von TMW316 » 02.08.2018 22:23

Xeledon hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:Ich kann ja schlecht jedem einen Brief schreiben, weswegen ich meine Postings eher zusammenfassend sehe und da sind die IMO in der Mehrzahl die da eher mehr dagegen sind, als denen es egal ist. Zumindest ist der Eindruck so.
Jawollja, es reicht natürlich vollkommen, sich an der subjektiv als am größten wahrgenommenen Gruppe von Menschen abzuarbeiten, da kann man schon diese albernen Minderheitsmeinungen komplett ignorieren, nicht dass man sich noch in die Gefahr begibt, in eine differenzierte Auseinandersetzung hineinzugeraten...
*einweiteresKästchenaufderKlischeelisteabhak*
Es ist halt nicht genug Zeit für alle da.

Die die eher neutral zu der Band stehen, spreche ich ja auch garnicht an.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24268
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 375

Beitrag von costaweidner » 03.08.2018 07:48

Man kann sich mit der Band auch gut auskennen und sie inzwischen für Murks halten. Musikalisch fände ich sicher noch vieles gut aber es nervt halt viel zu viel anderes an der Band.
Das zweitschlimmste an den Onkelz ist die Selbstbeweihräucherung und dieses "Wir gegen alle"-Gefaddel (wobei man natürlich genau darauf als Teenager abfährt), das Schlimmste sind aber weiterhin viele der Fans.

Mustafa und Disbe haben aber Recht, dass mit Sachen wie 'Deutschland im Herbst' auch mal gute Texte durchgerutscht sind.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4081
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Das neue Heft Vol. 375

Beitrag von TMW316 » 03.08.2018 08:22

Master_of_Insanity hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:Ihr seid halt alt. Wenn eure Pubertät Ende der 90 begonnen hätte, würdet ihr auch mehr von den Onkelz kennen.
Umgekehrt. Ihr seid halt vielleicht zu jung. Wenn ihr älter wärt, würdet ihr bestimmt mehr von den Onkelz kennen.

.
Nö nö der Dime hat schon recht, und er weiß auch ungefähr wie alt ich und die paar anderen sind. Ich habe meine Pubertät Mitte der 80er gehabt, wahrscheinlich wären die Onkelz eben nicht an mir vorbeigegangen, wenn sie in dieser Periode ihre Hoch-Zeit gehabt hätten.

Und ich behaupte auch nicht dass ich sie hassen würde, von dem klein bisschen was ich von ihnen kenne, schlussfolgere ich dass sie nicht mein cup of tea sind, und das war‘s auch schon. Wie mit zig anderen Bands die mich nicht tangieren, auch
Ok, das ist kommt auch hin. Man muss halt irgendwie um die 12-15 sein um davon richtig Fan zu werden.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
Ratatata
Beiträge: 1668
Registriert: 25.07.2011 19:08
Wohnort: Bad Mülheim am Rhein

Re: Das neue Heft Vol. 375

Beitrag von Ratatata » 03.08.2018 08:40

TMW316 hat geschrieben:Man muss halt irgendwie um die 12-15 sein um davon richtig Fan zu werden.
Oh. Schon ein Jahr Fan? :engel:

Antworten