Seite 4 von 6

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 07.05.2018 10:51
von BlackMassReverend
JAYMZZ hat geschrieben:Im DF werden hingegen Alben richtig begeisternd reviewt, so dass man richtig Lust bekommt sich diese auch anzuhören.


Das stimmt genau so - zu 95% sind das bei mir aber auch genau die Alben, die ich nach dem Querhören nicht kaufe, weil ich gerade diese Begeisterung bei nahezu jeder dritten VÖ überhaupt nicht nachvollziehen kann....

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 07.05.2018 11:02
von Feindin
Wenn ich begeisterte Reviews will, les ich den EMP Katalog. :clown:

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 07.05.2018 11:06
von Tolpan
BlackMassReverend hat geschrieben:
JAYMZZ hat geschrieben:Im DF werden hingegen Alben richtig begeisternd reviewt, so dass man richtig Lust bekommt sich diese auch anzuhören.


Das stimmt genau so - zu 95% sind das bei mir aber auch genau die Alben, die ich nach dem Querhören nicht kaufe, weil ich gerade diese Begeisterung bei nahezu jeder dritten VÖ überhaupt nicht nachvollziehen kann....

Ich finde es grundsätzlich auch gut, dass endlich mal das ganze Notenspektrum genutzt wird und es nicht (mehr) diese 8+ Schwemme gibt (wie früher teilweise). Vor allem Kollege Schiffmann, der ja quasi 100% aller negativen Plus/Minus-Kritiken schreibt, tut sich da hervor. Recht hat er natürlich nicht immer, aber wenn der dann mal irgendwo begeistert ist, ist es zumindest Reinhörpflicht.

Und wer seinen Kauf nach der finalen Note statt nach dem Review an sich tätigt, dem ist eh nicht zu helfen. Das gilt für RH und DF.

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 07.05.2018 11:06
von Tolpan
Feindin hat geschrieben:Wenn ich begeisterte Reviews will, les ich den EMP Katalog. :clown:

:heul:

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 07.05.2018 11:20
von Dimebag666
Tolpan hat geschrieben:Recht hat er natürlich nicht immer, aber wenn der dann mal irgendwo begeistert ist, ist es zumindest Reinhörpflicht.


So ist das. Bei den Kritiken lese ich immer zuerst die von Schiffmann, wenn er etwas abfeiert, trifft das zu 95 % meinen Geschmack.

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 08.05.2018 07:10
von Apparition
Dimebag666 hat geschrieben:
Tolpan hat geschrieben:Recht hat er natürlich nicht immer, aber wenn der dann mal irgendwo begeistert ist, ist es zumindest Reinhörpflicht.


So ist das. Bei den Kritiken lese ich immer zuerst die von Schiffmann, wenn er etwas abfeiert, trifft das zu 95 % meinen Geschmack.


Das vielleicht nicht, aber man weiss zumindest sicher, dass es reinhörenswert ist.

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 08.05.2018 07:28
von ReplicaOfLife
Tolpan hat geschrieben:
Und wer seinen Kauf nach der finalen Note statt nach dem Review an sich tätigt, dem ist eh nicht zu helfen. Das gilt für RH und DF.

Die Vorstellung, dass sich jemand nur an Noten orientiert, sich teils richtig dran aufhängt, ist schon abstrus. Aber ich denke, so ca jeder 316. macht das wirklich... :(

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 08.05.2018 07:42
von Projecto
ReplicaOfLife hat geschrieben:
Tolpan hat geschrieben:
Und wer seinen Kauf nach der finalen Note statt nach dem Review an sich tätigt, dem ist eh nicht zu helfen. Das gilt für RH und DF.

Die Vorstellung, dass sich jemand nur an Noten orientiert, sich teils richtig dran aufhängt, ist schon abstrus. Aber ich denke, so ca jeder 316. macht das wirklich... :(


:traenenlach:

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 08.05.2018 08:07
von Tolpan
ReplicaOfLife hat geschrieben:
Tolpan hat geschrieben:
Und wer seinen Kauf nach der finalen Note statt nach dem Review an sich tätigt, dem ist eh nicht zu helfen. Das gilt für RH und DF.

Die Vorstellung, dass sich jemand nur an Noten orientiert, sich teils richtig dran aufhängt, ist schon abstrus. Aber ich denke, so ca jeder 316. macht das wirklich... :(

:heul:

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 08.05.2018 09:19
von costaweidner
ReplicaOfLife hat geschrieben:
Tolpan hat geschrieben:
Und wer seinen Kauf nach der finalen Note statt nach dem Review an sich tätigt, dem ist eh nicht zu helfen. Das gilt für RH und DF.

Die Vorstellung, dass sich jemand nur an Noten orientiert, sich teils richtig dran aufhängt, ist schon abstrus. Aber ich denke, so ca jeder 316. macht das wirklich... :(

*prust*

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 08.05.2018 10:22
von Schnabelrock
Apparition hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:
Tolpan hat geschrieben:Recht hat er natürlich nicht immer, aber wenn der dann mal irgendwo begeistert ist, ist es zumindest Reinhörpflicht.


So ist das. Bei den Kritiken lese ich immer zuerst die von Schiffmann, wenn er etwas abfeiert, trifft das zu 95 % meinen Geschmack.


Das vielleicht nicht, aber man weiss zumindest sicher, dass es reinhörenswert ist.



Ausserdem der Mann mit Eiern für klare Worte zu Alben, die ihm nicht gefallen. Während andere dann von "diesmal etwas weniger eingängigen Songs und einer raueren Produktion, aber mit Potential" reden, sagt er eben deutlich "Der Band ist nichts eingefallen und das haben sie dann im Keller aufgenommen - kann man nicht einmal schönhören". Like.

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 08.05.2018 11:39
von BlackMassReverend
Tolpan hat geschrieben:Ich finde es grundsätzlich auch gut, dass endlich mal das ganze Notenspektrum genutzt wird und es nicht (mehr) diese 8+ Schwemme gibt (wie früher teilweise). Vor allem Kollege Schiffmann, der ja quasi 100% aller negativen Plus/Minus-Kritiken schreibt, tut sich da hervor. Recht hat er natürlich nicht immer, aber wenn der dann mal irgendwo begeistert ist, ist es zumindest Reinhörpflicht.

Und wer seinen Kauf nach der finalen Note statt nach dem Review an sich tätigt, dem ist eh nicht zu helfen. Das gilt für RH und DF.


Insgesamt ist das RH inzwischen, was die höheren Noten angeht wirklich moderater, weil ggf. auch objektiver aufgestellt. Und genau das erfordert aus meiner Sicht auch eine gewisse "emotionale Distanz" zum Release. Zumal es ja durchaus zu den jeweiligen Bands dann auch mal Interviews gibt, in denen die Begeisterung des Redakteurs überschwappt. Nur ist der eben nicht zwingend derjenige, der die Review verfasst hat, was ich übrigens auch als Vorteil ansehe.....man beschaue sich im Vergleich hierzu teils im DF wie Götz bereits die Listening-Session / das Advance-Tape der Band X abfeiert, um dann in der folgenden Ausgabe das Interview und die Review ebenfalls in höchsten Tönen zu verfassen, um bestimmte Bands zu pushen. Ist in sich zwar irgendwo konsequent, mir aber zu langweilig. Dass er hierbei sogar offensichtlich teilweise diktiertes als "sein" Review abdrucken lässt, lässt mich nur noch mehr schmunzeln......

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 08.05.2018 11:53
von Tolpan
BlackMassReverend hat geschrieben:man beschaue sich im Vergleich hierzu teils im DF wie Götz bereits die Listening-Session / das Advance-Tape der Band X abfeiert, um dann in der folgenden Ausgabe das Interview und die Review ebenfalls in höchsten Tönen zu verfassen, um bestimmte Bands zu pushen. Ist in sich zwar irgendwo konsequent, mir aber zu langweilig. Dass er hierbei sogar offensichtlich teilweise diktiertes als "sein" Review abdrucken lässt, lässt mich nur noch mehr schmunzeln......

Naja, das DF hat halt irgendwie auch einen Fanzine-Charakter. Das finde ich ebenfalls sympathisch, man muss es halt richtig interpretieren. Das wiederum geht natürlich am besten mit Erfahrung, aber die hat man ja mit den Schreibern.

So bin ich beim neuen Solstice-Werk bspw. ganz klar bei Boris' 8 Punkten als bei den ganzen 10ern im DF.

Daher lese ich eben auch beide Mags gerne.

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 08.05.2018 13:39
von Susi666
Tolpan hat geschrieben:Naja, das DF hat halt irgendwie auch einen Fanzine-Charakter. Das finde ich ebenfalls sympathisch, man muss es halt richtig interpretieren. Das wiederum geht natürlich am besten mit Erfahrung, aber die hat man ja mit den Schreibern.

So bin ich beim neuen Solstice-Werk bspw. ganz klar bei Boris' 8 Punkten als bei den ganzen 10ern im DF.

Gutes Beispiel, bei mir allerdings genau anders rum: Ohne den "Hype" (ich trau's mich kaum zu schreiben... :D ) im DF hätte ich mich vielleicht nicht so schnell dran erinnert, wie geil ich "Death's Crown Is Victory" bei VÖ fand (ist immerhin 5 Jahre her...) und hätte mich mit der "White Horse Hill" sicher nicht so intensiv beschäftigt. Inzwischen Anwärter auf's Album des Jahres, was zum großen Teil am wirklich überwältigenden Gesang liegt.

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 08.05.2018 13:51
von BlackMassReverend
Tolpan hat geschrieben:
BlackMassReverend hat geschrieben:man beschaue sich im Vergleich hierzu teils im DF wie Götz bereits die Listening-Session / das Advance-Tape der Band X abfeiert, um dann in der folgenden Ausgabe das Interview und die Review ebenfalls in höchsten Tönen zu verfassen, um bestimmte Bands zu pushen. Ist in sich zwar irgendwo konsequent, mir aber zu langweilig. Dass er hierbei sogar offensichtlich teilweise diktiertes als "sein" Review abdrucken lässt, lässt mich nur noch mehr schmunzeln......

Naja, das DF hat halt irgendwie auch einen Fanzine-Charakter. Das finde ich ebenfalls sympathisch, man muss es halt richtig interpretieren. Das wiederum geht natürlich am besten mit Erfahrung, aber die hat man ja mit den Schreibern.

So bin ich beim neuen Solstice-Werk bspw. ganz klar bei Boris' 8 Punkten als bei den ganzen 10ern im DF.

Daher lese ich eben auch beide Mags gerne.


Das geht mir letztlich auch so, weil mir diese gewisse - ich nenn's mal "Naivität" oder "Unbedarftheit" ja teils auch gefällt. Das aktuelle Solstice - Album ist in der Tat ein gutes Beispiel. Ich sehe es nämlich ebenso als wirklich gutes, aber nicht gänzlich überragendes Album an. Anyway....in Kombination beider Hefte fühle ich mich sowohl gut informiert als auch bestens unterhalten...