Seite 3 von 6

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 24.04.2018 11:31
von Projecto
Ratatata hat geschrieben:
Projecto hat geschrieben:@rockhard Team

IVW I/2018... Auflagenmeldung nicht eingetroffen. Gepennt?


Wollten halt nicht mitlügen. Eh alles heiße Luft. :D


Kann man nur bedingt beeinflussen

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 24.04.2018 16:45
von drmedmabuse
TMW316 hat geschrieben:Auf der Visions Seite kann man das Heft ja grob durchblättern und das sieht ja von den Bildern eher wie ein Hipster Pop Rock Heft aus als wie Metal/Rock wie die RH. Da hat man anscheinend eine andere Zielgruppe. Da dürfte auch klar sein, warum die Wertung von bestimmten Alben vielleicht eine andere ist. (nicht so wie bei der DF die ja auch die gleiche Zielgruppe wie die RH hat ;))

Das DF hab ich für meinen Metal, das Visions für das alternative Zeux. Das reicht.

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 25.04.2018 07:36
von WolfgangW76
drmedmabuse hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:Auf der Visions Seite kann man das Heft ja grob durchblättern und das sieht ja von den Bildern eher wie ein Hipster Pop Rock Heft aus als wie Metal/Rock wie die RH. Da hat man anscheinend eine andere Zielgruppe. Da dürfte auch klar sein, warum die Wertung von bestimmten Alben vielleicht eine andere ist. (nicht so wie bei der DF die ja auch die gleiche Zielgruppe wie die RH hat ;))

Das DF hab ich für meinen Metal, das Visions für das alternative Zeux. Das reicht.


Also, ich les beide (DF und RH), wobei ich merke, dass mich das ganze spezielle Zeug im DF nicht so abholt. Gilt aber für "From The Underground" oder das Death/Black-Gedöns im RH genauso. Und ich merke aber immer wieder auch, dass ich so Sachen wie das quasi-parallele Anselmo-Interview sehr interessant finde. Also, beides zu kennen. Und dann Unterschiede festmachen zu können, die neue Blickwinkel ermöglichen.
Gut, ist im Falle des RH-Fanboy-"Interviews" jetzt vielleicht kein so gutes Beispiel, aber ihr versteht das Prinzip...
Und noch ein interessantes Phänomen hab ich an mir festgestellt: Ich lese das RH seit Ausgabe 80, glaub ich, durchgängig. Und irgendwie bin ich mehr daran gewöhnt als ans DF, obwohl da ja größtenteils die gleichen Leute schreiben. Will sagen: Wenn das RH im Briefkasten liegt, dann hab ich ein sentimentales Kuchengedeck aufgelegt, freu mich auf den alten Kumpel, mit dem ich Sahnetorte und Schnäppsken "goutiere" (Kaiser, KEINEN Dank dafür!! :prost: ). Wenn das DF im Briefkasten liegt, dann fremdele ich immer noch ein wenig. Lese direkt die ersten Seiten, frag mich immer wieder, was dieser seltsame "Schlagabtausch" von zwei Musikern mit Ringrichter Mühlmann soll und finde die Specials meist sehr gut und interessant. Je spezieller es im hinteren Heftteil dann wird, umso mehr gehe ich aber noch (?) auf Distanz. Ob sich das nach 300 Ausgaben DF ähnlich zum RH entwickelt haben wird? :ka:

Zum aktuellen Heft: ich hab es, weil ich mittlerweile Samstag nimmer arbeiten tu (was für eine WEISE Entscheidung meiner Frau, hähä...), und daher Zeit dafür hab, schon am Wochenende durch gehabt - und fand es genau wie oben beschrieben: Sahnetorte und Schnappes mundeten wunderbar, auch wenn es jetzt kein absolutes Highlight war. Aber das haut man halt auch nicht am laufenden Meter raus.

Ich bleib jedenfalls weiterhin beiden troy - und hab damit mein musikalisches Spektrum mehr als gut abgedeckt - in diesem Sinne: thanksalot an beide, auch für den Split seinerzeit, ähem...

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 25.04.2018 08:30
von TMW316
WolfgangW76 hat geschrieben:[...] frag mich immer wieder, was dieser seltsame "Schlagabtausch" von zwei Musikern mit Ringrichter Mühlmann soll und finde die Specials meist sehr gut und interessant.[...]


Dieser Battle und Specials wie "die größten Sünden im Metal" oder wie das aktuelle heißt oder "waren die 90er wirklich so schlecht" sind gerade diese "Nerd" Themen die mir gefallen. Die Wertungen sind dagegen manchmal ein wenig zu "Trve Elite". Man könnte ein wenig toleranter sein.

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 26.04.2018 07:44
von Apparition
Die Sodom-Titelstory ist super, vor allem wegen des Lokalkolorits. Ich bin mir zwar alles andere als sicher, inwieweit Toms Erzählung von der Trennung die Realität widerspiegelt (Makka und Bernemann sehen das sicher anders), aber immerhin redet er wirklich ausführlich darüber. Dass er jetzt wieder mehr Old School machen will, irritiert erstmal. Ich dachte immer, das machen Sodom schon die ganze Zeit. *g*

Ansonsten sind für mich diesmal eher die Rückblenden die interessanteren Artikel. Mit Nazareth hab ich mich noch gar nicht beschäftigt, da kommt mir der Seziertisch gerade recht. Und das Diamond Head-Interview mit Brian Tatler ist auch gut, auch wenn der seine eigene Popularität wohl ein wenig überschätzt. Die aktuelle Platte fand ich dann doch recht egal.

Noch was auf der negativen Seite: Jaedikes Anti-Gutmenschen-Feldzug finde ich schon seit einiger Zeit ziemlich unangenehm (diesmal im Frei-Wild-Review). Was soll sowas?

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 27.04.2018 20:03
von Dimebag666
AdTicket macht im Rock Hard Werbung für das Rock Hard Festival. Kluger Marketingmove, gerade weil man im Heft sonst garnix darüber findet.

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 01.05.2018 11:32
von MetalEschi
Apparition hat geschrieben: Mit Nazareth hab ich mich noch gar nicht beschäftigt, da kommt mir der Seziertisch gerade recht.


Total anstregend zu lesen. Da kommt das Fanboytum mehr durch, als wirkliche Information.

Zweiter Fail des Monats ist für mich das A Perfect Circle-Review. Kein Wort zur Musik, nur dass MJK ein komischer Vogel ist. Schade.

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 01.05.2018 12:43
von Ratatata
MetalEschi hat geschrieben:Zweiter Fail des Monats ist für mich das A Perfect Circle-Review. Kein Wort zur Musik, nur dass MJK ein komischer Vogel ist. Schade.


Jep. Soundchecksieger, weil schönes Wetter draußen und Marmorkuchen. :ka:

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 01.05.2018 15:09
von lost
-

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 01.05.2018 15:21
von Apparition
lost hat geschrieben:Auf Seite 37 ist mir gerade auf dem altbekannten Entombed Bild zum ersten Mal aufgefallen dass Lars Rosenberg einen Aufnäher trägt der genauso aussieht wie das thematisierte Totenkopf Tattoo von Necrophobic.


Ja, fiel mir auch auf, obwohl ich das Bild nun schon jahrelang kenne. Dürfte wohl etwas spät sein, da nachzuhaken. *g*

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 01.05.2018 15:28
von zwnn
Brandaktuelle Enthüllungen, die man hier mitverfolgen kann. :pommes: Aber Respekt, dass ihr auf dem Bild Lars Rosenberg entdecken könnt. Der ist da nämlich gar nicht zu sehen.

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 01.05.2018 19:37
von lost
-

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 04.05.2018 17:41
von JAYMZZ
Was mir in letzter Zeit aufgefallen ist, sind die recht niedrigen Notenschnitte. Auch in den Reviews kommt kaum Begeisterung auf. Das war früher im RH anders. So ist zumindest mein Eindruck.

Im DF werden hingegen Alben richtig begeisternd reviewt, so dass man richtig Lust bekommt sich diese auch anzuhören.
Vielleicht treffen die derzeitigen Alben auch einfach eher den Geschmack der DF Redaktion als die der RH Redaktion. :ka:

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 06.05.2018 09:38
von playloud308
Ist mir auch schon aufgefallen. Ich lese im DF auch viele Reviews, während im RH dies
nicht mehr der Fall ist. :ka:

Re: Das neue Heft Vol. 372

Verfasst: 06.05.2018 15:06
von MetalEschi
Ich mag den sachlich-nüchternen Stil eigentlich etwas lieber, ist aber Geschmackssache.