Lauschangriff Vol. 62

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Antworten
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 10414
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Lauschangriff Vol. 62

Beitrag von Projecto » 16.03.2018 19:11

Neues Heft, neue CD....los gehts:

1. Dimmu Borgir - Interdemensional Summit
Ächz, auf den Käse warten keine Ahnung wie viele Leute seit gefühlten 100 Jahren? Zu Anfang dachte ich an Rammstein.....Therion vielleicht.....das ist leider mal gar nix, das ist bumms langweiliger aufgeplusterter Oberkitsch 4/10

2. Primordial - To Hell or the Handman
Absoluter Gegenentwurf zu Dimmu Borgir. Weniger ist oftmals mehr. Großartige, sehr ergreifende Nummer, mit absolut überzeugender Gesangsleistung. Muss ich haben 9/10

3. Monster Magnet - Mindfucker
MM waren nie wirklich meine Band. Ich hab sie ein paar mal live gesehen und meistens hats dann auch Laune gemacht. Die Nummer nervt nicht, richtig dolle isse allerdings auch nicht. 6/10

4. Axel Rudi Pell - The Wild and the Young
Typisch ARP...wer ihn mag bekoimmt vermutlich genau das was er haben will. Klingt mir zu sehr nach Reißbrett. 6/10

5. Kamelot - Raven Light
Eine der wenigen Bands die von "großen" Power Metal Boom der End 90er Anfang 00er Jahre noch nicht völlig vom radar verschwunden sind. Interessante Nummer, erinnert mich stellenweise an Fates Warning (kein Witz). 7/10

6. The Dead Daisies - Rise Up
Classic Rock, nicht mehr und nicht weniger. Könnte ich mir live ganz gut geben denke ich 6,5/10

7. Blackberry Smoke - Run away from it all
Nochmal classic Rock mit starkem Tom Petty EInschlag. Nunja, da gibts schlechtere Referenzen...entspannte Autofahnummer. Gefällt mir 7/10

8. Little Caesar - Time enough for that
Classic Rock der richtig guten Sorte. Macht direkt gute Laune. Muss ich mich unbedingt näher mit beschäftigen. 8/10

9. Velvet Viper - Law of Rock
Heavy Metal mit Sängerin. Komische PRoduktion und äh sehr langweilig. 4/10

10. Dautha - In between two floods
Stoner, Doom, Dingens......ganz okay,....ich geh mal davon aus, dass das nicht deren beste Nummer ist, denn interessant ist das allemal...7/10

11. Crisix - Get out of my head
Crisix klingt fast wie Xentrix*g*...Na mit denen hat man eigentlich nur gemeinsam, dass man Thrash zockt...nicht komplett old school....ziemlich cool, macht Laune 7,5/10

12. Stomper 98 - Agenda der Angst
Punk....keinen Job....Schnaps...in den Kopp lol.....Macht Spaß :) 7/10

Fazit:
Okaye CD mit Primodial als absolute Gewinner und 2-3 Bands, welche ich definitiv mal anchecken werde.

Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 27731
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Lauschangriff Vol. 62

Beitrag von Feindin » 16.03.2018 19:40

Projecto hat geschrieben:11. Crisix - Get out of my head
Crisix klingt fast wie Xentrix*g*...Na mit denen hat man eigentlich nur gemeinsam, dass man Thrash zockt...nicht komplett old school....ziemlich cool, macht Laune 7,5/10
Was neues? Cool. *Augen offen halt*
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.

Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 12239
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Lauschangriff Vol. 62

Beitrag von BlackMassReverend » 22.03.2018 08:40

1. Dimmu Borgir - Interdemensional Summit
- Plastik, trifft Operette, klingt wie ein Sturm im Wasserglas 4/10

2. Primordial - To Hell or the Handman
- bodenständig und erdig, schön getragene Nummer 8/10

3. Monster Magnet - Mindfucker
- is' als Hintergrundbeschallung beim Grillen nicht störend, aber auch da kann man halt richtig gute Musik zu hören 5/10

4. Axel Rudi Pell - The Wild and the Young
- noch mehr Plastik, klingt dazu noch stocksteif vom Feeling her, völlig bieder langweiliges Songwriting. 4/10

5. Kamelot - Raven Light
- soundmäßig ein poppiger Ohrenschmeichler, sie haben "ihren" Sound gefunden; beim Beginn des nachfolgenden Stücks habe ich jedoch leider wieder alles vergessen. 6/10

6. The Dead Daisies - Rise Up
- der Fuß wippt, allerdings 08/15-Songwriting ohne wirklichen Biss und ein Sound ohne Durchschlagskraft 6/10

7. Blackberry Smoke - Run away from it all
- s. The Dead Daisies......es ist nich run away from it all. Hinrennen würde ich aber auch nicht 6/10

8. Little Caesar - Time enough for that
- der dritte Classic / Hardrocksong in Reihe macht die "666" voll - 6/10, weil auch hier nix passiert, was man nicht schon zigmal zwingender gehört hätte

9. Velvet Viper - Law of Rock
WAS ZUR HÖLLE IST DENN DAS ? Hier ist alles vereint, was diesen typischen Heavy Metal klischée-beladen und lächerlich macht. Und wenn dann die Stimme einsetzt, fallen selbst dem Frosch die Locken ab.....Alter. -2/10

10. Dautha - In between two floods
- nach den Vorschuß-Lorbeeren des Deaf Forever hatte ich hier großes erwartet. Der Sound ist allerdings für mich nur "ganz ok", der Song in sich jedoch stimmig. Werde ich mal testen - 7/10

11. Crisix - Get out of my head
- KiK, Stangenware, Trigger und ProTools.....nächster bitte. 5/10

12. Stomper 98 - Agenda der Angst
- ui ui ui........nein......Musik und dieser (Deutsch)Gesang ergeben hier in der Summe leider einen "Syntax error".....bitte Diskette wechseln...... 2/10

Fazit:
Vermutlich der für mich ödeste Sampler seit Jahren
1989 haben wir komplett durchgesoffen !

Benutzeravatar
Reiner S.
Beiträge: 543
Registriert: 13.10.2015 18:02
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Lauschangriff Vol. 62

Beitrag von Reiner S. » 24.03.2018 16:28

Der Erstdurchlauf ist gerade gewesen. Sind überraschend viele "weiche" Klänge drauf.
Darauf weist wohl die Marshmallow-farbige CD hin? :clown:
Von Dimmu Borgir bis zu Little Caesar gefällt mir jeder Track - ohne dass ein überragendes Lied dabei ist. Velvet Viper liegt schon paar Etagen tiefer (Text und Stimme 4/10) und der Rest ist noch weniger interessant für mich. Der Tiefpunkt ist Stomper.

Danke (ans RH) für die Titel 1 bis 8. :pommes:

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27803
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Lauschangriff Vol. 62

Beitrag von Apparition » 26.03.2018 11:37

1. Dimmu Borgir - Interdimensional Summit
Ja, nun, Borgir halt. Das hasst man oder liebt man. Schon geil gemacht irgendwo, aber mich kickt dieser Bombastoverkill seit jeher gar nicht. Zudem glattpoliert bis dorthinaus. 5/10

2. Primordial - To Hell or the Hangman
Überraschung! Ich bin eigentlich so gar kein Fan, aber der Song kann einiges. Die Mischung aus dem typischen Primordial-Epic Metal und Joy Division/The Cure-ähnlichen Bassläufen klappt hervorragend. Mehr davon und ich bräuchte die Platte wohl. 8/10

3. Monster Magnet - Mindfucker
Gehört und vergessen. Da konnte Wyndorf schon mal besser. 6/10

4. Axel Rudi Pell - The Wild and the Young
Ja, nun, Pell halt. Kann schon was, die Fans werden ihren Spaß haben. 7/10

5. Kamelot - Raven Light
Völlige Antimusik für mich. Sowas als Metal zu bezeichnen ist eigentlich eine Beleidigung fürs ganze Genre. 4/10

6. The Dead Daisies - Rise Up
Warum diese All"Star"-Combo weiter mit Plattenvertrag rumbelanglosen darf, konnte mir bisher auch noch keiner schlüssig erklären. Für so gestandene Musiker ein echtes Armutszeugnis, das ist ja echt gar nichts. 4/10

7. Blackberry Smoke - Run away from it all
Was schlimmeres als vor Blackberry Smoke gespielt werden hätte den Gänseblümchen nicht passieren können. Ich war eigentlich nie Southern Rock Fan, aber das ist einfach gut, echt und ehrlich. 8/10

8. Little Caesar - Time enough for that
Und das auch. Zwar nicht so spannend, aber man spürt das Herzblut, und davon werd ich dann halt doch irgendwie mitgerissen. Geile Stimme auch, da merkt man wieder, was fortgeschrittenes Alter für Vorteile haben kann. 7/10

9. Velvet Viper - Law of Rock
Schön, dass Jutta Weinhold immer noch da ist und ihre Stimme so kraftvoll ist wie eh und je. Der Song untendrunter ist leider eher 08/15, aber ist nicht schlecht. Auf den Text hört man vielleicht besser nicht so genau. 6/10

10. Dautha - In between two floods
Diese Art von "emotionalem" Doom ist momentan so gar nicht mein Ding. Zu wenig Druck und plätschert irgendwie vor sich hin, obwohl's eigentlich nicht verkehrt ist. 7/10

11. Crisix - Get out of my head
Ja, "moderner" Thrash halt. Passt schon, gibt's aber schon von 100.000 anderen Anbietern exakt genauso. 7/10

12. Stomper 98 - Agenda der Angst
Find ich überraschenderweise ganz cool. Hat viel Drive und ist nicht so klugscheisserisch ohne doof zu sein. 8/10
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 28945
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Lauschangriff Vol. 62

Beitrag von Dimebag666 » 26.03.2018 12:14

Früher war hier mal mehr Hass. Ich muss mir die CD wohl auch mal anhören, so gut kann das doch alles garnicht sein.

Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 12239
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Lauschangriff Vol. 62

Beitrag von BlackMassReverend » 27.03.2018 16:32

Dimebag666 hat geschrieben:Früher war hier mal mehr Hass. Ich muss mir die CD wohl auch mal anhören, so gut kann das doch alles garnicht sein.
überlesen ?
1989 haben wir komplett durchgesoffen !

Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 10414
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Lauschangriff Vol. 62

Beitrag von Projecto » 27.03.2018 16:53

Dimmu Borgir - Interdemensional Summit
Dreck!!!!

2. Primordial - To Hell or the Handman
Der letzte Husten

3. Monster Magnet - Mindfucker
So ein Eichelkäse

4. Axel Rudi Pell - The Wild and the Young
Furchtbares Gestümper

5. Kamelot - Raven Light
Rohstoffverschwendung!

6. The Dead Daisies - Rise Up
Alte Männer fickscheisse

7. Blackberry Smoke - Run away from it all
Größter Mist
.
.
.

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 28945
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Lauschangriff Vol. 62

Beitrag von Dimebag666 » 27.03.2018 16:54

BlackMassReverend hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:Früher war hier mal mehr Hass. Ich muss mir die CD wohl auch mal anhören, so gut kann das doch alles garnicht sein.
überlesen ?
Ja. Die Punkte sind trotzdem, zu hoch. :D

Benutzeravatar
Schwarzer_Klabauter
Beiträge: 38
Registriert: 09.08.2017 11:26
Wohnort: Nordheide

Re: Lauschangriff Vol. 62

Beitrag von Schwarzer_Klabauter » 27.03.2018 19:52

Man liebt den Dimmu Burger! :D
--------------------
\m/ METAL WILL NEVER DIE \m/
--------------------
Kühe grasen nicht, sie sprechen mit der Erde!

Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 12239
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Lauschangriff Vol. 62

Beitrag von BlackMassReverend » 28.03.2018 05:46

Dimebag666 hat geschrieben:
BlackMassReverend hat geschrieben:
Dimebag666 hat geschrieben:Früher war hier mal mehr Hass. Ich muss mir die CD wohl auch mal anhören, so gut kann das doch alles garnicht sein.
überlesen ?
Ja. Die Punkte sind trotzdem, zu hoch. :D
Ich kann die Anregung ja bis zum nächsten Sampler mal sacken lassen. :clown:
1989 haben wir komplett durchgesoffen !

Antworten