Seite 1 von 3

Das neue Heft Vol. 371

Verfasst: 16.03.2018 13:17
von RH Ronny
Psst: Heftvorstellung :wink:

Re: Das neue Heft Vol. 371

Verfasst: 16.03.2018 13:28
von WolfgangW76
Ja, Meister Kupfer - und WARUM genau sitzt Du jetzt drüben und nicht hüben? Also, was hat Hacky damit zu tun? :kratz:

Re: Das neue Heft Vol. 371

Verfasst: 16.03.2018 17:22
von Tolpan
Auf die Black Mark-Story freue ich mich ja richtig!

Re: Das neue Heft Vol. 371

Verfasst: 16.03.2018 18:43
von Projecto
Kleber wurde geändert.

Re: Das neue Heft Vol. 371

Verfasst: 17.03.2018 00:59
von Apparition
*freu* @ Fates Warning-Story

Re: Das neue Heft Vol. 371

Verfasst: 17.03.2018 18:25
von Wishmonster
Projecto hat geschrieben:Kleber wurde geändert.

Stimmt, diesmal klebt die andere Seite besser. Heftcover blieb ganz, dafür ist die CD-Hülle etwas lädiert.

Re: Das neue Heft Vol. 371

Verfasst: 17.03.2018 20:55
von WolfgangW76
Wishmonster hat geschrieben:
Projecto hat geschrieben:Kleber wurde geändert.

Stimmt, diesmal klebt die andere Seite besser. Heftcover blieb ganz, dafür ist die CD-Hülle etwas lädiert.


Bei mir war das Heft kalt und der Kleber sauhart. Beides ist aber heile geblieben. Wobei es mich mehr ärgern würde, wäre die CD-Hülle im Brötchen. Das Heft landet dann eh irgendwann im Altpapier.

Re: Das neue Heft Vol. 371

Verfasst: 18.03.2018 10:55
von Biernot
Nach Lesen der Story über Black Mark bin ich doch ziemlich erstaunt, dass Bathory ernsthaft über zwei Millionen Einheiten eines einzelnen Albums verkauft haben sollen. Gibt es dafür irgendwelche Quellen? Würde ich im Leben nicht vermuten, dass das möglich ist.

Re: Das neue Heft Vol. 371

Verfasst: 18.03.2018 11:33
von schneezi
Biernot hat geschrieben:Nach Lesen der Story über Black Mark bin ich doch ziemlich erstaunt, dass Bathory ernsthaft über zwei Millionen Einheiten eines einzelnen Albums verkauft haben sollen. Gibt es dafür irgendwelche Quellen? Würde ich im Leben nicht vermuten, dass das möglich ist.



Laut Wiki:

Laut Quorthon hat Bathory bis 2002 1,3 Millionen Alben verkauft[9].


Das Interview in der Quellenangabe ist nicht mehr erreichbar. Quorthon hat, glaube ich, gerne mal übertrieben was den Status seiner Band betroffen hat (vor allem die Millionenbeträge, die ihm von diversen Veranstaltern für Liveauftritte ja angeblich geboten wurden), aber 1,3 Millionen fürs gesamte Schaffen bis 2002 halt ich für nachvollziehbar. 2 Mille für ein einzelnes Album (welches überhaupt?) glaub ich da eher weniger...

Re: Das neue Heft Vol. 371

Verfasst: 18.03.2018 11:40
von Biernot
schneezi hat geschrieben: 2 Mille für ein einzelnes Album (welches überhaupt?) glaub ich da eher weniger...

Under the sign of the black mark
Die Aussage stammt von Andreas Schiffmann. Ich glaube ja, dass es weltweit keine zwei Millionen Menschen gibt, die überhaupt Black Metal hören. Aber da mag ich mich täuschen.

Re: Das neue Heft Vol. 371

Verfasst: 18.03.2018 12:31
von Tolpan
Der Schwatzkasten war mal wieder überaus vorzüglich! Ein angenehmer Mensch, der seinen Frieden mit sich und der Welt gemacht hat. Mit dem würde ich auf jeden Fall gerne mal einen trinken gehen und ich hatte auch direkt nach langer Zeit mal wieder Bock auf Sacred Reich!

Re: Das neue Heft Vol. 371

Verfasst: 18.03.2018 12:52
von Apparition
schneezi hat geschrieben:Das Interview in der Quellenangabe ist nicht mehr erreichbar. Quorthon hat, glaube ich, gerne mal übertrieben was den Status seiner Band betroffen hat (vor allem die Millionenbeträge, die ihm von diversen Veranstaltern für Liveauftritte ja angeblich geboten wurden), aber 1,3 Millionen fürs gesamte Schaffen bis 2002 halt ich für nachvollziehbar. 2 Mille für ein einzelnes Album (welches überhaupt?) glaub ich da eher weniger...


2 Mios von einem Album hat im Metalbereich ausser Metallica und Sabbath (und nicht mal bei denen bin ich sicher) quasi keiner geschafft. Vielleicht noch Maiden und Priest. Für 2 Millionen hätte das Ding schon in den Achtzigern einschlagen müssen wie eine Bombe, denn ich glaube nicht, dass der von einem Album über 30 Jahre so konstant verkauft hat, dass sich das läppert.

Re: Das neue Heft Vol. 371

Verfasst: 18.03.2018 21:35
von Alphex
Apparition hat geschrieben:2 Mios von einem Album hat im Metalbereich ausser Metallica und Sabbath (und nicht mal bei denen bin ich sicher)


Das schwarze Album war 2016 bei 16,4 Millionen verkauften Einheiten.

Re: Das neue Heft Vol. 371

Verfasst: 18.03.2018 22:16
von ReplicaOfLife
Apparition hat geschrieben:
schneezi hat geschrieben:Das Interview in der Quellenangabe ist nicht mehr erreichbar. Quorthon hat, glaube ich, gerne mal übertrieben was den Status seiner Band betroffen hat (vor allem die Millionenbeträge, die ihm von diversen Veranstaltern für Liveauftritte ja angeblich geboten wurden), aber 1,3 Millionen fürs gesamte Schaffen bis 2002 halt ich für nachvollziehbar. 2 Mille für ein einzelnes Album (welches überhaupt?) glaub ich da eher weniger...


2 Mios von einem Album hat im Metalbereich ausser Metallica und Sabbath (und nicht mal bei denen bin ich sicher) quasi keiner geschafft. Vielleicht noch Maiden und Priest. Für 2 Millionen hätte das Ding schon in den Achtzigern einschlagen müssen wie eine Bombe, denn ich glaube nicht, dass der von einem Album über 30 Jahre so konstant verkauft hat, dass sich das läppert.

Ich denke, das sind schon noch ein paar mehr. Megadeth und Pantera würden mir spontan einfallen.

Re: Das neue Heft Vol. 371

Verfasst: 19.03.2018 07:18
von Apparition
Alphex hat geschrieben:
Apparition hat geschrieben:2 Mios von einem Album hat im Metalbereich ausser Metallica und Sabbath (und nicht mal bei denen bin ich sicher)


Das schwarze Album war 2016 bei 16,4 Millionen verkauften Einheiten.


Bezog sich auf Sabbath.

Und ja, Pantera und Megadeth gehören da auch noch zu. Aber es ist klar, worauf ich hinauswollte, oder?