Das neue Heft Vol. 369

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 5777
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Das neue Heft Vol. 369

Beitrag von Wishmonster » 21.01.2018 17:58

Achim F. hat geschrieben:
Porcupine hat geschrieben:Der Seziertisch ist super, da stimmt praktisch jedes Wort.
Findest du? Das SANCTUARY Debüt als "solide" zu bezeichnen ist ziemlich gewagt. Für mich auch dreißig Jahre nach seinem Erscheinen immer noch ein Powermetal Highlight in der Metal Historie. Das Ignorieren des NEVERMORE Debüts erschließt sich mir auch nicht so wirklich. Wurde damals auch zurecht im RH abgefeiert. Mit dem Geheimtipp hat der Ronny Bittner natürlich vollkommen recht. IN MEMORY enthält tatsächlich "wahre Wunderwerke".
Meinem Empfinden nach wird die doch schon länger unter den Teppich gekehrt, während der Rest überall abgefeiert wird. Keine Ahnung warum das Album derart ignoriert wird. Für mich ist es immer noch die einzige Nevermore die ich wirklich brauche und auch regelmäßig höre.

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27973
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 369

Beitrag von Thunderforce » 21.01.2018 19:20

Ist auch meine liebste nach Dreaming Neon Black.
Allein schon wegen Sanity Assassin
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
RH Ronny
Moderator
Moderator
Beiträge: 113
Registriert: 18.11.2013 15:20

Re: Das neue Heft Vol. 369

Beitrag von RH Ronny » 22.01.2018 14:06

Wishmonster hat geschrieben:
Achim F. hat geschrieben:
Porcupine hat geschrieben:Der Seziertisch ist super, da stimmt praktisch jedes Wort.
Findest du? Das SANCTUARY Debüt als "solide" zu bezeichnen ist ziemlich gewagt. Für mich auch dreißig Jahre nach seinem Erscheinen immer noch ein Powermetal Highlight in der Metal Historie. Das Ignorieren des NEVERMORE Debüts erschließt sich mir auch nicht so wirklich. Wurde damals auch zurecht im RH abgefeiert. Mit dem Geheimtipp hat der Ronny Bittner natürlich vollkommen recht. IN MEMORY enthält tatsächlich "wahre Wunderwerke".
Meinem Empfinden nach wird die doch schon länger unter den Teppich gekehrt, während der Rest überall abgefeiert wird. Keine Ahnung warum das Album derart ignoriert wird. Für mich ist es immer noch die einzige Nevermore die ich wirklich brauche und auch regelmäßig höre.
Das Nevermore-Debüt hab ich aus zwei Gründen nicht erwähnt: 1. Ist ein gutes Album, aber halt ein Demo, das die Band selbst auch später als "very primitive Nevermore" bezeichnet hat. 2. Vom Platz her wurde es dann irgendwann eng...

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27973
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 369

Beitrag von Thunderforce » 22.01.2018 14:30

Na gut. :D

Stimmt das echt mit dem 3D Cover oder erzählt Warrel da einen vom Pferd? *g*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5135
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 369

Beitrag von ReplicaOfLife » 22.01.2018 15:13

Thunderforce hat geschrieben:Na gut. :D

Stimmt das echt mit dem 3D Cover oder erzählt Warrel da einen vom Pferd? *g*
Das stimmt. Braucht aber ziemliche Anstrengung, so zu schielen, dass man den Effekt sieht.
You look like a terrorist with a broken windscreen wiper, and your face is ridiculous.

Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 5777
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Das neue Heft Vol. 369

Beitrag von Wishmonster » 22.01.2018 21:51

RH Ronny hat geschrieben:
Wishmonster hat geschrieben:
Achim F. hat geschrieben:
Porcupine hat geschrieben:Der Seziertisch ist super, da stimmt praktisch jedes Wort.
Findest du? Das SANCTUARY Debüt als "solide" zu bezeichnen ist ziemlich gewagt. Für mich auch dreißig Jahre nach seinem Erscheinen immer noch ein Powermetal Highlight in der Metal Historie. Das Ignorieren des NEVERMORE Debüts erschließt sich mir auch nicht so wirklich. Wurde damals auch zurecht im RH abgefeiert. Mit dem Geheimtipp hat der Ronny Bittner natürlich vollkommen recht. IN MEMORY enthält tatsächlich "wahre Wunderwerke".
Meinem Empfinden nach wird die doch schon länger unter den Teppich gekehrt, während der Rest überall abgefeiert wird. Keine Ahnung warum das Album derart ignoriert wird. Für mich ist es immer noch die einzige Nevermore die ich wirklich brauche und auch regelmäßig höre.
Das Nevermore-Debüt hab ich aus zwei Gründen nicht erwähnt: 1. Ist ein gutes Album, aber halt ein Demo, das die Band selbst auch später als "very primitive Nevermore" bezeichnet hat. 2. Vom Platz her wurde es dann irgendwann eng...
Ok, dass das ein Demo ist, war mir tatsächlich nicht bekannt.

Benutzeravatar
6666
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 1996
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Metal Metal Land
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 369

Beitrag von 6666 » 23.01.2018 07:04

Thunderforce hat geschrieben:Stimmt das echt mit dem 3D Cover oder erzählt Warrel da einen vom Pferd? *g*
stimmt. das prinzip war doch zur damaligen zeit total hip. da gab es im buchhandel ganze abteilungen die nur aus diesen 3D-bildbänden bestanden.
"I can't only not see light... I can't find the tunnel"
http://www.musik-sammler.de/sammlung/6666

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27973
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 369

Beitrag von Thunderforce » 23.01.2018 07:36

6666 hat geschrieben:
Thunderforce hat geschrieben:Stimmt das echt mit dem 3D Cover oder erzählt Warrel da einen vom Pferd? *g*
stimmt. das prinzip war doch zur damaligen zeit total hip. da gab es im buchhandel ganze abteilungen die nur aus diesen 3D-bildbänden bestanden.
Ich weiß. Das waren aber doch normalerweise so Krömpelbilder, die aussahen wie ein LSD-Rausch und erst beim draufschielen kam dann irgendein 3D Bild zu Tage. Halt sowas: https://i.imgur.com/L2HxsKU.jpg

Das Nevermore-Cover sieht ja erstmal aus wie ein normales Bild.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 22435
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 369

Beitrag von Tolpan » 23.01.2018 09:07

Das Interview mit dem Orphaned Land-Kollegen ist mal wieder eine angenehme Bestätigung dafür, dass es nicht immer nur um Sex, Drugs & Rock'n'Roll gehen muss. Ich fand es unheimlich angenehm zu lesen, obwohl es eigentlich um ein sehr "verkopftes" Thema geht. Das steigert meine Vorfreude auf das Album noch einmal erheblich.

Kleiner Kritikpunkt: Wenn man denn schon mal jemandem vor dem Mikro hat, der wirklich was substantielles zu sagen hat (kommt ja nicht so häufig vor), dann sollte man ihm auch definitiv mehr Raum einräumen. Die zwei Seiten sind zwar okay, aber ich glaube, man hätte auch locker 3-4 Seiten sehr gut mit Inhalt füllen können.
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"

Chris777
Beiträge: 2647
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: Das neue Heft Vol. 369

Beitrag von Chris777 » 23.01.2018 10:23

Wishmonster hat geschrieben:
Achim F. hat geschrieben:
Porcupine hat geschrieben:Der Seziertisch ist super, da stimmt praktisch jedes Wort.
Findest du? Das SANCTUARY Debüt als "solide" zu bezeichnen ist ziemlich gewagt. Für mich auch dreißig Jahre nach seinem Erscheinen immer noch ein Powermetal Highlight in der Metal Historie. Das Ignorieren des NEVERMORE Debüts erschließt sich mir auch nicht so wirklich. Wurde damals auch zurecht im RH abgefeiert. Mit dem Geheimtipp hat der Ronny Bittner natürlich vollkommen recht. IN MEMORY enthält tatsächlich "wahre Wunderwerke".
Meinem Empfinden nach wird die doch schon länger unter den Teppich gekehrt, während der Rest überall abgefeiert wird. Keine Ahnung warum das Album derart ignoriert wird. Für mich ist es immer noch die einzige Nevermore die ich wirklich brauche und auch regelmäßig höre.

Ich hab noch das Heft mit den Review zum Nevermore Debüt. Die kam da sehr gut weg. Wurde viel mit Sanctuary verglichen. Ist übrigens meine Lieblings Nevermore zusammen mit der E.P.
"It's the end of what we know
As the world of imperfection
We all stand trial
Every colour has its glow
'cause we're masters of correction
And self-denial"

WolfgangW76
Beiträge: 439
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft Vol. 369

Beitrag von WolfgangW76 » 23.01.2018 13:55

Tolpan hat geschrieben:Das Interview mit dem Orphaned Land-Kollegen ist mal wieder eine angenehme Bestätigung dafür, dass es nicht immer nur um Sex, Drugs & Rock'n'Roll gehen muss. Ich fand es unheimlich angenehm zu lesen, obwohl es eigentlich um ein sehr "verkopftes" Thema geht. Das steigert meine Vorfreude auf das Album noch einmal erheblich.

Kleiner Kritikpunkt: Wenn man denn schon mal jemandem vor dem Mikro hat, der wirklich was substantielles zu sagen hat (kommt ja nicht so häufig vor), dann sollte man ihm auch definitiv mehr Raum einräumen. Die zwei Seiten sind zwar okay, aber ich glaube, man hätte auch locker 3-4 Seiten sehr gut mit Inhalt füllen können.
+1

Das neue Album ist in der Tat herausragend - eingängig, hart, komplex und mit Melodien gesegnet, die nicht so recht von dieser Welt zu sein scheinen... :-) Absolut großartig - und im Gegensatz zum Review finde ich schon, dass es mit "All Is One" mithalten kann!

Benutzeravatar
RH Ronny
Moderator
Moderator
Beiträge: 113
Registriert: 18.11.2013 15:20

Re: Das neue Heft Vol. 369

Beitrag von RH Ronny » 23.01.2018 19:15

Heftvorstellung diesmal mit Herrn Peters 8)

Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 3909
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: Das neue Heft Vol. 369

Beitrag von Shadowrunner92 » 23.01.2018 21:22

RH Ronny hat geschrieben:Heftvorstellung diesmal mit Herrn Peters 8)
Das klingt nach einem richtig spannenden Heft. Bin gespannt. :)
übrigens sehr sympathisch mit dem Forum im Hintergrund. :D
HaHoHe

Euer Jürgen

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13751
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Das neue Heft Vol. 369

Beitrag von Apparition » 25.01.2018 08:01

6666 hat geschrieben:Rob Flynn klingt verwirrt. Kritik an der musikalischen (!) Ausrichtung des neuen Albums kontert er (vor allem online zur Zeit) konsequent mit dem Hinweis auf die politischen Lyrics (klingt alles wie "das wird man ja wohl noch sagen dürfen"), und die Aussage im Interview, dass das Kaufen einer CD eine Band nicht unterstützt und man stattdessen streamen sollte, lässt einen dann nur noch ratlos zurück. Frag doch mal eine aufstrebende bzw semiprofessionelle Band, ob es ihr scheissegal ist ob man Tonträger, Merch oder Konzerttickets kauft. Und was es sie interessiert, ob in irgendwelchen Streaming-Statistiken Metal hinter HipHop zurückgefallen ist...
Der hat echt komplett den Fokus verloren. Genauso klingt auch seine neue Musik. Aber wenigstens weiss man jetzt, dass da halt das Marketing das Ruder übernommen hat.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13751
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Das neue Heft Vol. 369

Beitrag von Apparition » 25.01.2018 08:03

Auch von mir Danke für den emotionalen Nachruf. ich hab ihn ja nie kennengelernt, aber es bestätigt (leider) schon das Bild, das ich Durch seine Texte und Art zu singen gewonnen habe.

Den Seziertisch unterschreibe ich so, auch wenn ich The Obsidian Conspiracy immer noch gerne höre und auch nicht konstruiert finde.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Antworten