Deathcore und co

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Paul Atze
Beiträge: 5
Registriert: 28.10.2017 20:18

Deathcore und co

Beitragvon Paul Atze » 28.10.2017 20:28

Hallo,

ich finde Euer Magazin ja grundsätzlich ganz gut, dennoch geht mir eine Sache in letzter Zeit ziemlich auf die Nerven. Ihr versucht ja (ich unterstelle Euch das jetzt mal einfach) häufig vielseitig zu berichten und auch vielen Musikstilen offen gegenüber zu sein. Aber wenn es um Metalcore und Deathcore geht, seid ihr (meistens) ziemlich voreingenommen. Ich finde es extrem schade, dass gefühlt jeder Retrorock und vor einiger Zeit auch jeder Scheiss, der von The Devil´s Blood und ähnlichen Bands veröffentlicht wurde, extrem abgefeiert wird. Und fast alles, dass in die Metalcore Ecke geht wird per se abgelehnt. So ein Gefühl vermittelt ihr einfach. Wenn ich die Minusrezension zum neuen Thy Art is Murder lese, muss ich fast darüber nachdenken mein Abo zu kündigen. Na klar ist das kein Meisterwerk, aber was Andreas Schilfmann da von sich gibt, geht meiner Meinung nach gar nicht. Die Band kann nicht komponieren? Naja... So ein Verriss muss nicht sein. Ich kann z.B. nicht verstehen, warum Blues Pille so abgefeiert werden. Aber dennoch kann ich erkennen, dass sie kompositorisch was auf dem Kasten haben, es kommt bei mir nur nichts an. Das ist es was ich meine: Deathcore und Metalcore werden häufig von vornherein so unfassbar kritisch beäugt, dass ich schon gar keine Lust mehr habe zu diesen Themen eine Rezension von Euch zu lesen.
Ich finde es einfach schade, dass so etwas in einem Magazin, dass von sich selbst behauptet offen zu sein, so etwas passiert.
Paul Atze
Beiträge: 5
Registriert: 28.10.2017 20:18

Re: Deathcore und co

Beitragvon Paul Atze » 28.10.2017 20:28

Achja: und das neue Album von Rings of Saturn als Arschbombe des Monats zu titulieren ist eine ebensolche von euch.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26840
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Deathcore und co

Beitragvon MetalEschi » 29.10.2017 10:42

Schiffmann bewertet grundsätzlich erstmal schlecht. Das hab ich hier auch schon angeprangert, aber da war die Mehrheit der Meinung, das sei schon ok so. Nun denn.
Dass es in der Redaktion kaum jemanden gibt, der diesen modernen Metal-Sound (Richtung Deathcore von mir aus) mag, ist aber nicht seine Schuld. Das ist ja aber schon seit Jahren so, und wer sich da informieren will, der muss sich halt andere Quellen suchen.
Die letzte Architects zum Beispiel empfand ich als eines der besten zeitgemäßeren Alben der jüngeren Geschichte. Dass im Rock Hard so etwas keine Rolle spielt, weiß ich aber. While She Sleeps haben ja zumindest ne gute Rezi bekommen.
hier kommt die Signatur hin
Paul Atze
Beiträge: 5
Registriert: 28.10.2017 20:18

Re: Deathcore und co

Beitragvon Paul Atze » 29.10.2017 14:31

Es ist aber schon sehr schade, dass es in der Redaktion (außer vielleicht Buffo) niemanden gibt, der solche Art von Musik adäquat zu beurteilen weiß. Man muss es ja nicht unbedingt richtig gut finden, aber es richtig beurteilen können wäre schon schön. Ich denke der Anspruch dieses Magazins ist ja über Musik mit elektrischen Gitarren zu berichten. Die Berichterstattung wird aber mehr und mehr schmaler (andauernd Böhse Onkelz, wie gesagt Retro Rock und klassischer Metal) Es wäre schön, wenn darüber hinaus mal auch ein wenig über den Tellerrand geschaut wird.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26840
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Deathcore und co

Beitragvon MetalEschi » 29.10.2017 17:00

Toll finde ich es auch nicht. Fände es dann auch besser, die Releases dann eher wegzulassen, anstatt es zu featuren, weil es halt bei Blast und Co. erscheint und es dann zu verreißen.
hier kommt die Signatur hin
Paul Atze
Beiträge: 5
Registriert: 28.10.2017 20:18

Re: Deathcore und co

Beitragvon Paul Atze » 30.10.2017 20:27

Hast Du einen Tipp für mich MetalEschi wo Metal- und Deathcore mehr Beachtung findet? Vielleicht kann ich ja wechseln...
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26840
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Deathcore und co

Beitragvon MetalEschi » 30.10.2017 20:41

Printmagazin kenne ich da leider keins.
Lesen würd ich das auch sofort, aber halt neben dem RH und nicht anstatt.
hier kommt die Signatur hin
Paul Atze
Beiträge: 5
Registriert: 28.10.2017 20:18

Re: Deathcore und co

Beitragvon Paul Atze » 30.10.2017 21:03

und online?
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26840
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Deathcore und co

Beitragvon MetalEschi » 30.10.2017 21:12

Ich bin mir nicht sicher, ob das hier im Heft-Forum erlaubt/erwünscht ist, deswegen PM.
hier kommt die Signatur hin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste