Seite 7 von 7

Re: ROCK HARD VOL. 364

Verfasst: 12.09.2017 22:45
von Apparition
Das Lemmy-Interview ist dann tatsächlich ziemlich unterhaltsam, was daran liegt, das der Interviewer mit ihm ins Plaudern kommt. Aber dennoch, Titelstory?

Ansonsten finde ich das Interview mit Nick und Greg von Paradise Lost sehr gut. Inzwischen sind die beiden richtig sympathisch, wenn ich da an Inits zu "Draconian Times"-Zeiten denke, haben sich die Herren ziemlich zum Positiven entwickelt. Jetzt müsste mich nur ihre Musik noch richtig packen, aber der neue Song auf der CD ist schon wirklich gut.

Re: ROCK HARD VOL. 364

Verfasst: 13.09.2017 20:31
von ReplicaOfLife
TMW316 hat geschrieben:Wenn Anfang der 90er keiner Metallica im Radio und MTV gespielt hätte, wären die auch nicht so groß.
Is klar. Davor kannte die quasi niemand. :klatsch:



Was Threshhold angeht, die werden eher zu viel als zu wenig gefeaturet. Musikalisch wäre vielleicht ein Status à la dritte Vorband einer zweite Reihe Progband gerechtfertigt.

Re: ROCK HARD VOL. 364

Verfasst: 13.09.2017 21:40
von TMW316
ReplicaOfLife hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:Wenn Anfang der 90er keiner Metallica im Radio und MTV gespielt hätte, wären die auch nicht so groß.
Is klar. Davor kannte die quasi niemand. :klatsch:



Was Threshhold angeht, die werden eher zu viel als zu wenig gefeaturet. Musikalisch wäre vielleicht ein Status à la dritte Vorband einer zweite Reihe Progband gerechtfertigt.
1. Im Mainstream?

2. Du hast anscheinend noch nie ein Threshold Album gehört. Musikalisch ist das Headliner vom Rock Hard Festival, Wacken und Rock am Ring zusammen.

Re: ROCK HARD VOL. 364

Verfasst: 13.09.2017 22:34
von Engelskrieger74
TMW316 hat geschrieben:Die Medien sind doch da um eine Band zu pushen und nicht umgekehrt.
Schöner Satz! Das war früher im RH sicherlich mal so, da wurden auch bestimmte Bands gepusht, die dann dadurch auch gewachsen sind (Savatage, The Gathering, Subway to Sally...), aber heute geht es offenbar ums Überleben. Das geht woh nur mit Lemmy oder Maiden auf dem Titel.

Re: ROCK HARD VOL. 364

Verfasst: 14.09.2017 08:06
von schneezi
TMW316 hat geschrieben:1. Im Mainstream?
Jethro Tull haben Metallica damals ihren Platz im Mainstream gekostet.

Re: ROCK HARD VOL. 364

Verfasst: 14.09.2017 10:20
von TMW316
schneezi hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:1. Im Mainstream?
Jethro Tull haben Metallica damals ihren Platz im Mainstream gekostet.
Dann gehen wir halt etwas zurück und wenn man One nicht auf MTV gespielt hätte...

Re: ROCK HARD VOL. 364

Verfasst: 14.09.2017 13:52
von WolfgangW76
TMW316 hat geschrieben:
schneezi hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:1. Im Mainstream?
Jethro Tull haben Metallica damals ihren Platz im Mainstream gekostet.
Dann gehen wir halt etwas zurück und wenn man One nicht auf MTV gespielt hätte...

Man muss fairerweise zugeben, dass Metallica nach dem schwarzen Album vom Marktwert und dem Status einen Quantensprung nach vorne gemacht haben. Klar, sie waren auch vorher erfolgreich, aber immer noch in einem gewissen Rahmen. Gibt ja noch ein Kriterium neben "goilste Metal-Kapelle wo is"... :D

Re: ROCK HARD VOL. 364

Verfasst: 14.09.2017 14:13
von Ratatata
TMW316 hat geschrieben:und wenn man One nicht auf MTV gespielt hätte...
Wäre uns einiges erspart geblieben.