Onkelz Hofberichterstattung

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
DerHausmeister
Beiträge: 3
Registriert: 31.07.2015 09:10

Onkelz Hofberichterstattung

Beitrag von DerHausmeister »

Hallo,
Nennt Euch doch endlich Rock Onkelz, dann weiss man wenigstens gleich woran man ist. War dieser unsympathische Haufen durchschnittlicher Kirmesmusikanten in den letzten 12 Monaten nicht schon zweimal auf dem Cover?

Eigentlich schon zuviel Aufmerksamkeit für diese musikalische Mittelmäßigkeit. Aber weit gefehlt dem RockHard reicht´s noch lange nicht, mal noch schnell drei Seiten Livereview vom Hockenheimring nachgeschoben. Wenigstens ist es kein hirnloses Abfeiern, Kritik wird an der völlig bekloppten Gigantomanie aber auch nicht geäußert. So weit, so schlecht. Aber der Oberknaller folgt eine Seite später, da ist sich die Rockhard Redaktion doch tatsächlich nicht zu schade die "Heilige Lieder" in der Rubrik "Klassiker - Die Story hinter dem Meilenstein zu besprechen. Ich lach mich tot, dieser mediokre Ausschuss steht jetzt in einer Reihe mit Klassikern wie "Back in Black", "Demanufacture" oder " Holy Diver".
Hört ihr dieses Summen? Das ist Dio wie er in seinem Grab rotiert.

Für dieses ekelhafte Anbiedern an die ewiggestrigen Onkelz Fans seid ihr mich nach fast 25 Jahren als Leser geweiht. Mit dem Weggang eines Teils der RockHard Belegschaft vor einiger Zeit war der Niedergang abzusehen, dass es so würdelos passieren würde ist erschreckend.

Ciao
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9625
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Onkelz Hofberichterstattung

Beitrag von MetalEschi »

Die Berichtersattung über die Onkelz war auch zu Götz' Zeiten bereits allgegenwärtig, weil das Rock Hard das einzige Magazin in Deutschland war und ist, zudem die Band eine Art Vertrauensverhältnis hat.
Neu ist daran nichts, auch zur ersten aktiven Zeit war die Band beim RH omnipräsent.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
DerHausmeister
Beiträge: 3
Registriert: 31.07.2015 09:10

Re: Onkelz Hofberichterstattung

Beitrag von DerHausmeister »

Das stimmt Metaleschi, die Kooperation war schon immer sehr eng und hat mich schon damals gestört. Ich wollte nur meinem Unmut über das masslose Überschätzen dieser Kombo etwas Luft machen. Der typische Onkelz Fan ( es gibt ihn!) mit seiner fast hündischen Veehrung für diese Band ist einfach ein Menschenschlag mit dem ich mittlerweile nichts mehr zu tun haben, mit dem ich mich nicht in einem Topf als RockHard Leser wissen möchte. Deshalb lasse ich das Rockhard in Zukunft liegen, dann muss ich mich nicht mehr darüber aufregen.
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7484
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Onkelz Hofberichterstattung

Beitrag von Rivers »

Hmmm.. vor 10 Jahren waren die auch schon auf dem Cover.
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 27340
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Onkelz Hofberichterstattung

Beitrag von Sambora »

DerHausmeister hat geschrieben:Deshalb lasse ich das Rockhard in Zukunft liegen, dann muss ich mich nicht mehr darüber aufregen.
Sei froh, du musst wenigstens kein Abo kündigen.
I don't give a penny
FCK 2020!
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20484
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Onkelz Hofberichterstattung

Beitrag von Dimebag666 »

DerHausmeister hat geschrieben:Für dieses ekelhafte Anbiedern an die ewiggestrigen Onkelz Fans seid ihr mich nach fast 25 Jahren als Leser geweiht.
Ich hab den Satz jetzt so oft gelesen, sagt man das in einer Region dieses Landes so, oder was soll das?
Benutzeravatar
80sThrasher
Beiträge: 289
Registriert: 22.06.2014 16:51
Wohnort: Münster=MS=Mist Spießer

Re: Onkelz Hofberichterstattung

Beitrag von 80sThrasher »

Das Spacken Wacken ist ja auf einmal auch wieder ganz toll. Fusioniert doch: "Metal Rock Hard Hammer"
"Außer einem Kilo Hirn hab ich nix zu verliern. Mit Vollgas an die Wand!"
Benutzeravatar
drmedmabuse
Beiträge: 135
Registriert: 30.01.2012 15:01
Wohnort: Bavaria

Re: Onkelz Hofberichterstattung

Beitrag von drmedmabuse »

Was mich an der ganzen Sache eigentlich am meisten stört, ist die völlig kritiklose Abfeierei. Gut, das wird mit Lemmy auch gemacht. Und mit Maiden. Und mit AC/DC...hmmm. Man wünscht sich etwas mehr Lust an der Provokation, an heiklen Fragen. Über die Tendenz, dass jede einigermassen erfolgreiche Band gleich nen Wein im Merchandise-Portfolio hat, bzw. andere unaussprechliche Verirrungen gar nicht zu reden. Und dann die Metal-Kreuzfahrten erst...
Aaargh, ich muss jetzt aufhören.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3614
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Onkelz Hofberichterstattung

Beitrag von Alphex »

drmedmabuse hat geschrieben:Was mich an der ganzen Sache eigentlich am meisten stört, ist die völlig kritiklose Abfeierei. Gut, das wird mit Lemmy auch gemacht. Und mit Maiden. Und mit AC/DC...hmmm.
Vergötterung ist in dem Kontext wirklich nicht zuviel gesagt. Selektiv menschlich (in Bezug auf die Laster, vor allem), aber an sich über aller Kritik. Wobei Lemmy sowas wohl auch gar nicht mehr gewohnt wäre. Ich habe in den letzten 15 Jahren kein Interview, egal wo, gelesen, in dem er sich in seiner Rolle nicht bequem hätte zurücklehnen können.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
guentherkoch
Beiträge: 934
Registriert: 28.01.2009 13:53
Wohnort: Bavaria

Re: Onkelz Hofberichterstattung

Beitrag von guentherkoch »

DerHausmeister hat geschrieben:Hallo,
Nennt Euch doch endlich Rock Onkelz, dann weiss man wenigstens gleich woran man ist. War dieser unsympathische Haufen durchschnittlicher Kirmesmusikanten in den letzten 12 Monaten nicht schon zweimal auf dem Cover?

Eigentlich schon zuviel Aufmerksamkeit für diese musikalische Mittelmäßigkeit. Aber weit gefehlt dem RockHard reicht´s noch lange nicht, mal noch schnell drei Seiten Livereview vom Hockenheimring nachgeschoben. Wenigstens ist es kein hirnloses Abfeiern, Kritik wird an der völlig bekloppten Gigantomanie aber auch nicht geäußert. So weit, so schlecht. Aber der Oberknaller folgt eine Seite später, da ist sich die Rockhard Redaktion doch tatsächlich nicht zu schade die "Heilige Lieder" in der Rubrik "Klassiker - Die Story hinter dem Meilenstein zu besprechen. Ich lach mich tot, dieser mediokre Ausschuss steht jetzt in einer Reihe mit Klassikern wie "Back in Black", "Demanufacture" oder " Holy Diver".
Hört ihr dieses Summen? Das ist Dio wie er in seinem Grab rotiert.

Für dieses ekelhafte Anbiedern an die ewiggestrigen Onkelz Fans seid ihr mich nach fast 25 Jahren als Leser geweiht. Mit dem Weggang eines Teils der RockHard Belegschaft vor einiger Zeit war der Niedergang abzusehen, dass es so würdelos passieren würde ist erschreckend.

Ciao
Abhuld! :pommes:
Benutzeravatar
FTS
Beiträge: 795
Registriert: 18.01.2009 01:03
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: Onkelz Hofberichterstattung

Beitrag von FTS »

Tja, Reizthema.

Ich sehe schon auch die Entwicklung des Rock Hards sich innerhalb seiner Nische ein wenig Hammer-mäßig aufzuplustern. Ist wohl eine Abwehrreaktion gegen die Entwicklungen auf dem Print-Sektor und der Hauptgrund warum die Hälfte der Leute jetzt ein Hau-Drauf-Underground-Sammler-Ding wie das Deaf Forever aus dem Boden gestampft hat.

Auf der anderen Seite - mein Gott, dann finden sie halt statt und drei Deppen mehr kaufen das Mag. Wenn die Redakteure deshalb weniger Stress haben ihre laufenden Kosten zu bezahlen, solls halt so sein.

Irgendwo hat die Band ja auch ihre Daseinsberechtigung. Die sind zwar doppelmoralisch bis zum kotzen, aber als 18jähriger kann man sich an dem selbstgerechten Scheiss ja so lange hochziehen, bis einem was besseres einfällt. Und manche sind halt für immer 18.
https://mirroredinsecrecy.bandcamp.com - Dark Rock / Gothic Metal
DerHausmeister
Beiträge: 3
Registriert: 31.07.2015 09:10

Re: Onkelz Hofberichterstattung

Beitrag von DerHausmeister »

@ FTS
Die journalistische Integrität leidet zwar etwas darunter, wenn man einer Zielgruppe so nach dem Mund redet um mehr Hefte zu verkaufen, aber das ist genau das, was ich dem RockHard unterstellen muß.
Auch sonst kann ich Dir nur beipflichten.
Benutzeravatar
Lepra_Messias
Beiträge: 160
Registriert: 28.05.2013 21:34
Wohnort: Hamburg

Re: Onkelz Hofberichterstattung

Beitrag von Lepra_Messias »

Dimebag666 hat geschrieben:
DerHausmeister hat geschrieben:Für dieses ekelhafte Anbiedern an die ewiggestrigen Onkelz Fans seid ihr mich nach fast 25 Jahren als Leser geweiht.
Ich hab den Satz jetzt so oft gelesen, sagt man das in einer Region dieses Landes so, oder was soll das?
Ich tippe mal darauf, dass er sagen wollte: "...seid ihr für mich nach fast 25 Jahren als Leser dem Untergang geweiht." oder so ähnlich...

Ansonsten muss ich leider zustimmen. Kritikloses Abfeiern gab es z.B. bei The Devil's Blood auch, aber das sind/waren wenigstens gute Musiker. :) Das muss jeder einräumen, selbst wenn man die Musik als solche scheiße findet. Gut fand ich es (trotz Fan-sein) da allerdings auch nicht.
DerHausmeister hat geschrieben: ...unsympathische Haufen durchschnittlicher Kirmesmusikanten...
herrlich! :D
"We are worse than animals, we hunger for the kill.
We put our faith in maniacs the triumph of the will,
We kill for money, wealth and lust, for this we should be damned.
We are disease upon the world, brotherhood of man."

(Motörhead - Brotherhood Of Man)

http://www.the-pit.de
Benutzeravatar
KreaHead
Beiträge: 177
Registriert: 12.03.2009 17:19
Wohnort: Kelkheim

Re: Onkelz Hofberichterstattung

Beitrag von KreaHead »

DerHausmeister hat geschrieben:@ FTS
Die journalistische Integrität leidet zwar etwas darunter, wenn man einer Zielgruppe so nach dem Mund redet um mehr Hefte zu verkaufen, aber das ist genau das, was ich dem RockHard unterstellen muß.
Auch sonst kann ich Dir nur beipflichten.
Es gibt heutzutage kaum noch ein Print-Medium, das dieses Prozedere nicht verfolgt. Nimm egal welche Special-Interest Magazine, Nachrichten-Magazine, wasweißich ... Du wirst in jedem einen Beitrag finden, auch in prominenter Form, der einer Zielgruppe nach dem Mund redet, weil sie eben im Moment stark ist, viel Geld hat und für ordentlich Conversion sorgt. Als mündiger Leser dieser Erzeugnisse weiß man das im Voraus und wenn man diesen Themen kritisch gegenübersteht, blendet man eben aus oder kauft nicht. Das muss ja keine Entscheidung für die Ewigkeit sein.
Benutzeravatar
sprity
Beiträge: 6225
Registriert: 11.05.2010 00:39
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Onkelz Hofberichterstattung

Beitrag von sprity »

Der Kleber an der Heft-CD ist so fest, dass ich mir das Cover vom Heft immer zerreiße.
"The only music debate I will ever get into is Zeppelin versus Who because one side is so clearly right and one side is so clearly wrong."‬

@Discogs - @Goodreads
Antworten