Das neue Heft Nr. 335

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27830
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wild Frontier
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Nr. 335

Beitrag von costaweidner »

Dimebag666 hat geschrieben:
Tailgunner hat geschrieben:
Schnabelrock hat geschrieben:Ich habe eigentlich in jedem Heft ein grosse Zahl von Bands, die mir gar nichts sagen oder deren Image/Ideologie ich nicht mag oder die musikalisch wirklich nicht meine Baustelle sind.
RH liest man doch auch, um seinen Horizont zu erweitern und um ein bisschen Zusammenhalt in eine Szene zu kriegen, die sonst aus lauter kleinen Bröckchen bestünde.
Sehr gut gesagt.
Wenn ich ein Mag haben wollen würde, was zu 95% aus Berichten/Reviews zu "meiner" Musik besteht ... kauf ich ....
Die Wendy. *g*
Strike. *g*
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Fonzy
Beiträge: 168
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ruhrfestspielstadt

Re: Das neue Heft Nr. 335

Beitrag von Fonzy »

JudasRising hat geschrieben:
Warpig1975 hat geschrieben: Und mit seiner Replik auf die Onkelz hat der Burger einfach mal Recht.
Ja? Wo poltern die denn "von oben auf alle anderen runter"? Und wenn sie das tun sollten, wieso hat ihn das früher nie gestört? Dem dürfte halt nicht schmecken, das sich seine ehemaligen Götter ("Böhse Onkelz unser Leben" oder wie die Nummer da hieß) in letzter Zeit mal negativ über seine Kapelle geäußert hat und Herr W. denen und diversen anderen Nachäffern ein Spottlied gewidmet hat, und er sich deswegen mittlerweile näher an den Hosen sieht, die er früher wahrscheinlich nicht mit der Kneifzange angepackt hätte.
Ich kann eine gewisse Enttäuschung grade Richtung Gonzo ganz gut nachvollziehen, immerhin bot man Ihm als Vorband die große Bühne, als seine Solo-Sachen niemand bören wollte und eigene Tour-Dates mangels Interesse gecancelt werden mussten und der jetzt gemeinsam mit dem Weidner auf die Ach-so-schlimmen Kopisten drauf haut! Das ist schon ganz schön arm ...
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5683
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Das neue Heft Nr. 335

Beitrag von JudasRising »

Fonzy hat geschrieben:
JudasRising hat geschrieben:
Warpig1975 hat geschrieben: Und mit seiner Replik auf die Onkelz hat der Burger einfach mal Recht.
Ja? Wo poltern die denn "von oben auf alle anderen runter"? Und wenn sie das tun sollten, wieso hat ihn das früher nie gestört? Dem dürfte halt nicht schmecken, das sich seine ehemaligen Götter ("Böhse Onkelz unser Leben" oder wie die Nummer da hieß) in letzter Zeit mal negativ über seine Kapelle geäußert hat und Herr W. denen und diversen anderen Nachäffern ein Spottlied gewidmet hat, und er sich deswegen mittlerweile näher an den Hosen sieht, die er früher wahrscheinlich nicht mit der Kneifzange angepackt hätte.
Ich kann eine gewisse Enttäuschung grade Richtung Gonzo ganz gut nachvollziehen, immerhin bot man Ihm als Vorband die große Bühne, als seine Solo-Sachen niemand bören wollte und eigene Tour-Dates mangels Interesse gecancelt werden mussten und der jetzt gemeinsam mit dem Weidner auf die Ach-so-schlimmen Kopisten drauf haut! Das ist schon ganz schön arm ...
"Kampf den Kopien" ist von Weidners Soloband.
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
Fonzy
Beiträge: 168
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ruhrfestspielstadt

Re: Das neue Heft Nr. 335

Beitrag von Fonzy »

Is schon klar, aber nach der Onkelz-Reunion ging's in diversen Interviews unisono gegen angebliche Kopisten!
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11676
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Das neue Heft Nr. 335

Beitrag von OriginOfStorms »

Eine Schlammschlacht Prolldeppenband I vs. Prolldeppenband II. Irgendwas kitzelt den Katastrophentouristen in mir.... :pommes:
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9759
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Das neue Heft Nr. 335

Beitrag von MetalEschi »

Millionenseller C. Taylor hält das Image der großen, Dreck fressenden Band, die sich von soooo (!) weit unten hochkämpfen musste, auch ein wenig künstlich aufrecht, kann das sein?
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
SchneiderHelge
Beiträge: 873
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegerland

Re: Das neue Heft Nr. 335

Beitrag von SchneiderHelge »

OriginOfStorms hat geschrieben:Eine Schlammschlacht Prolldeppenband I vs. Prolldeppenband II. Irgendwas kitzelt den Katastrophentouristen in mir.... :pommes:
Hooligans gegen Salafisten... :D
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15354
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Das neue Heft Nr. 335

Beitrag von Apparition »

Das Tom Warrior/Erik Danielsson-Doppelinterview ist übrigens wirklich extrem gelungen. Irgendwie hebe ich de Eindruck, dass Danielsson gerne wäre wie Tom. Schafft er aber nicht, Tom Warror wirkt trotz seiner vielen Dämonen, die er sicher hat, enorm selbstsicher und gefestigt. Danielsson wirkt dagegen wie jemand, der eigentlich ganz normal ist und eigentlich wenig Probleme hat, aber gern extrem wäre. Nichts dagegen zu sagen, aber vielleicht braucht Watain deswegen soviel Show und Krachbumm und okkultes gehabe, während Triptykon auf der Bühne wie auf Platte mit totalem Reduktionismus funktionieren.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 5579
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Nr. 335

Beitrag von Eiswalzer »

Apparition hat geschrieben:Das Tom Warrior/Erik Danielsson-Doppelinterview ist übrigens wirklich extrem gelungen. Irgendwie hebe ich de Eindruck, dass Danielsson gerne wäre wie Tom. Schafft er aber nicht, Tom Warror wirkt trotz seiner vielen Dämonen, die er sicher hat, enorm selbstsicher und gefestigt. Danielsson wirkt dagegen wie jemand, der eigentlich ganz normal ist und eigentlich wenig Probleme hat, aber gern extrem wäre. Nichts dagegen zu sagen, aber vielleicht braucht Watain deswegen soviel Show und Krachbumm und okkultes gehabe, während Triptykon auf der Bühne wie auf Platte mit totalem Reduktionismus funktionieren.
...tja, und das wiederum wäre dann der gelungene Zirkelschluss zur "Metal ist keine Rebellion mehr"-/"Die Mittelschicht unterwandert den Metal"-These der letzten Jahre. :clown: Aber gut, vielleicht sollte ich das Interview erst mal selber lesen. Da das RH in den ersten Wochen nach Erscheinen bei mir ja erst mal als Klolektüre verwendet wird, spare ich mir die Titelstories immer erst auf.
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 12620
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Das neue Heft Nr. 335

Beitrag von Schnabelrock »

SchneiderHelge hat geschrieben:Tolles Heft endlich mal wieder!
Das Interview von Tom G. Fischer und diesem Watain Menschen ist schon unterhaltsam, aber können die nicht einfach zum Therapeuten gehen, anstatt ständig diese Schwarzheimererklärungen abzugeben? *unversteh*

Mir bleibt bis zum Ende unklar, warum die Schweine-, Schafs oder was-weiss-ich-Teile bei Watain nun etwas so komplett Ernstes, Anderes, Essentielles sind als bei angeblichen Showbands. Der Watainer findet das eben. Mir ist das zu wenig.
Ich bin ein Systemling!
Benutzeravatar
Projecto
Beiträge: 8959
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hünstetten

Re: Das neue Heft Nr. 335

Beitrag von Projecto »

MetalEschi hat geschrieben:Millionenseller C. Taylor hält das Image der großen, Dreck fressenden Band, die sich von soooo (!) weit unten hochkämpfen musste, auch ein wenig künstlich aufrecht, kann das sein?
Du verstehst das einfach nicht, du bist kein Gründungsmitgleid :clown:
Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 4170
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: Das neue Heft Nr. 335

Beitrag von Shadowrunner92 »

Projecto hat geschrieben:
MetalEschi hat geschrieben:Millionenseller C. Taylor hält das Image der großen, Dreck fressenden Band, die sich von soooo (!) weit unten hochkämpfen musste, auch ein wenig künstlich aufrecht, kann das sein?
Du verstehst das einfach nicht, du bist kein Gründungsmitgleid :clown:
Die kommen halt aus Iowa, das werden die ihr Leben lang kompensieren müssen. *g*
"Anything else that annoys you about Stacy?"
- "She makes me go to bed at, like, 8 in the afternoon."
Benutzeravatar
Warpig1975
Beiträge: 2068
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Duisburg/Ruhrpott

Re: Das neue Heft Nr. 335

Beitrag von Warpig1975 »

Hier ein FW-Interview, dass dem ein oder anderen vielleicht besser reinläuft. Der eiert da schon ganz schön rum, der nette Herr Burger. Vor allem die Passage zu Pegida stinkt. Über dieses Phänomen hat sogar die US-amerikanische Presse groß berichtet, da wird also auch im Bozener Tagblatt was zu gestanden haben.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/inte ... 27269.html
Heavy Metal in my ears, Is all i ever want to hear.
Before the sands of time run out, We'll stand our ground and all scream out!

Manilla Road - Heavy Metal to the World
On Tour: Slayer - Westfalenhalle, Dortmund
http://www.musik-sammler.de/sammlung/eddie1975 http://www.lastfm.de/user/Eddie1975
Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 4170
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: Das neue Heft Nr. 335

Beitrag von Shadowrunner92 »

Warpig1975 hat geschrieben:Hier ein FW-Interview, dass dem ein oder anderen vielleicht besser reinläuft. Der eiert da schon ganz schön rum, der nette Herr Burger. Vor allem die Passage zu Pegida stinkt. Über dieses Phänomen hat sogar die US-amerikanische Presse groß berichtet, da wird also auch im Bozener Tagblatt was zu gestanden haben.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/inte ... 27269.html
Nach dem Interview war mir auch wieder so klar wie lange nicht, was für ein unfassbares Hohlbrot der Typ ist (unabhängig von seinen politischen Ansichten). Diese ekelhafte "interessiert mich nicht, also muss ich mich damit auch nicht auseinandersetzen"-Haltung oder zumindest deren Vortäuschung ist derart verachtenswert, dass mir Angst und bange wird bei dem Gedanken, dass Leute sich darin noch wiederfinden.
"Anything else that annoys you about Stacy?"
- "She makes me go to bed at, like, 8 in the afternoon."
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 5579
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Nr. 335

Beitrag von Eiswalzer »

Aktor sind ja ganz schön mächtig, da hat es sich ja gelohnt, das Interview gelesen zu haben. :o Wundert mich, dass die hier nicht stattfinden.
Antworten