Alben des Jahres, Leserpolls

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2880
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Flow » 22.05.2020 13:59

Wenn ich hier noch ein gutes Wort über Dance Of Death und vor allem diese UNTERFUCKINGIRDISCHE Death On The Road-Frechheit lesen muss, "schmeiße ich mir hier auf den Boden und beiße in die Auslegeware."
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me

Benutzeravatar
Mausepeter
Beiträge: 124
Registriert: 02.05.2020 19:38
Wohnort: Hamburg

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Mausepeter » 22.05.2020 14:05

Paschendale ist gut.
Guten Appetit, Evelyn :D
Mausepeter, ich habe beide Arme in der Wäsche!

Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2880
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Flow » 22.05.2020 14:11

Immerhin Evelyn erkannt, das gleicht das Abfeiern des halbsteifen Paschendale-Kriegsmumpitz für Rüschenhemd-Rollenspieler wieder ein bisschen aus. *g*
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me

Benutzeravatar
Mausepeter
Beiträge: 124
Registriert: 02.05.2020 19:38
Wohnort: Hamburg

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Mausepeter » 22.05.2020 14:17

Sie steht immerhin in meiner Signatur, wie könnte ich sie nicht erkennen?
Mausepeter, ich habe beide Arme in der Wäsche!

WolfgangW76
Beiträge: 440
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von WolfgangW76 » 22.05.2020 14:26

Master_of_Insanity hat geschrieben:
21.05.2020 05:43
Das Jahr 2003


13. King Diamond - The Puppet Master


Ich hab die seinerzeit rauf und runtergehört, dann lange Jahre nicht. Wegen dieses Threads hier, habe ich sie mir mal wieder aus dem Regal geholt und seitdem bestimmt schon drei oder vier Mal gehört. Und ich bin begeistert, die Songs, die Soli, die Riffs, die Melodien... Klasse! Die Story, na gut, das ist halt so typischer KD-Horror-Kram, tut nicht weh, ist aber auch nix Besonderes. Witzig ist allerdings die Warnung im Booklet: "You cannot make puppets of of dead people's bodies, and then bring them to life for real. Even if you could, DON'T TRY!!!" Ein Disclaimer für Metal-Alben, das könnte man doch eigentlich flächendeckend einführen. Besonders spaßig bei den Mörder-und Schlächterorgien der diversen Wikinger-Black-Metal-Death-Metal-Combos...

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Disbeliefer » 22.05.2020 15:05

Und niemand erwähnt das großartige 'Face in the Sand', wenn's um DOD geht.
-13

Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2880
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Flow » 22.05.2020 15:52

Das war doch diese Nullnummer mit der ultrastumpfen Doublebass im falschen Tempo und dem grottigen Hymnen-Refrain, in dem sich Dickinson so erschütternd ein Wolfsrudel zusammenpresst, dass er sich die heraustretenden Adern am Kopf einzeln durchzählen kann. Wie kann man das ernsthaft als einen würdigen Maiden-Song bezeichnen?
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27978
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Thunderforce » 22.05.2020 16:03

Flow hat geschrieben:
22.05.2020 15:52
Das war doch diese Nullnummer mit der ultrastumpfen Doublebass im falschen Tempo und dem grottigen Hymnen-Refrain, in dem sich Dickinson so erschütternd ein Wolfsrudel zusammenpresst, dass er sich die heraustretenden Adern am Kopf einzeln durchzählen kann. Wie kann man das ernsthaft als einen würdigen Maiden-Song bezeichnen?
💜🧡💚
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

WolfgangW76
Beiträge: 440
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von WolfgangW76 » 22.05.2020 16:09

Thunderforce hat geschrieben:
22.05.2020 16:03
Flow hat geschrieben:
22.05.2020 15:52
Das war doch diese Nullnummer mit der ultrastumpfen Doublebass im falschen Tempo und dem grottigen Hymnen-Refrain, in dem sich Dickinson so erschütternd ein Wolfsrudel zusammenpresst, dass er sich die heraustretenden Adern am Kopf einzeln durchzählen kann. Wie kann man das ernsthaft als einen würdigen Maiden-Song bezeichnen?
💜🧡💚
Man darf nur nicht mit der Erwartungshaltung an alte Maiden an diese Sachen herangehen. Wenn man das macht, kommt das da oben bei rum. Aber so funktionieren Maiden doch seit der Blaze-Ära, meiner Meinung nach ist erst die Book of Souls wieder was Gescheites, das Ganze dazwischen ist bestenfalls okay. :D

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27978
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Thunderforce » 22.05.2020 16:32

Apparition hat geschrieben:
22.05.2020 09:17

Die KJ würde ich dankend nehmen, wenn sie noch da ist.
Ist sie. Schick ich Dir die Tage mal rüber
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Maedhros
Beiträge: 2093
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Maedhros » 22.05.2020 17:28

DOD war das erste Maiden Album, dessen Release ich als Fan mitbekommen habe und auch ohne nostalgische Verklärung finde ich die heute immer noch sehr stark :ka: In der Mitte kleiner Durchhänger mit Gates of Tomorrow und New Frontier (grausamer Text), aber das Album läuft bei mir immer noch hin und wieder.

Ansonsten ist bei mir aus dem Jahr vor allem Godsmack hängengeblieben. Hat mir ein Klassenkamerad damals gebrannt und aus irgendeinem Grund noch Firewater Burns von der Bloodhound Gang als letzten Song hinzugefügt. Inzwischen hab ich das Album ja gekauft und mir fehlt der Song aus Gewohnheit als Albumabschluss :(
"I hate Illinois Nazis"

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Disbeliefer » 22.05.2020 18:00

Flow hat geschrieben:
22.05.2020 15:52
Das war doch diese Nullnummer mit der ultrastumpfen Doublebass im falschen Tempo und dem grottigen Hymnen-Refrain, in dem sich Dickinson so erschütternd ein Wolfsrudel zusammenpresst, dass er sich die heraustretenden Adern am Kopf einzeln durchzählen kann. Wie kann man das ernsthaft als einen würdigen Maiden-Song bezeichnen?
Das, was diesen Anstrich verleiht, ist, dass sowohl Keyboard als auch das Riff leicht verschleppt sind. Die Doublebass ist tatsächlich auf den Punkt gespielt.
Was Gesang betrifft, geb ich dir insofern recht, dass er hier im Chorus wirklich teilweise gepresst klingt. Im Gegensatz zu so einigem auf der TFF trifft er hier aber immerhin noch die richtigen Töne.

Aber was red ich da gegen blinden Hass an?
Bringt auf Demos ja auch sehr viel...

*g*
-13

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Disbeliefer » 22.05.2020 18:14

Feindin hat geschrieben:
22.05.2020 07:02
Deutlich besser als die Jahre davor.
Mit St.rAnge das schlimmste Stück Rohstoffverschwendung in der Geschichte der CD, aber einiges drin was ich heute auch noch gerne höre.
Nur das Fehlen von The Haunteds One Kill Wonder ist komplett lächerlich.
Ich bin übrigens gerade sehr verwirrt. Auf der CD steht 2002, laut MA kam sie im Februar 2003 raus.
Ich hatte die erst später irgendwann gekauft, aber aufgrund der P/C2002-Angabe auch immer dort in meiner Liste.
So oder so bestreite ich aber nicht die Lächerlichkeit.


Bei der neuen Annihilator steht aber auch 2019 drauf, obwohl die erst diesen Januar rauskam.
Und Tankards Two-Faced hab ich definitiv im Dezember '93 gekauft, obwohl 1994 draufsteht. Was auch der Grund ist, dass ich das noch weiß, da das bereits beim Gang zur Kasse im MM für leichtes Schmunzeln gesorgt hat.
[Spaceballs]"Instant-CDs. Die kann man schon kaufen, bevor das Album veröffentlicht ist."[/Spaceballs]
-13

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21786
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von NegatroN » 22.05.2020 23:05

Damals ja, heute ja:
4. Dimmu Borgir - Death Cult Armageddon (Höre ich selten ganz, aber Teile davon machen nach wie vor Spaß)
5. Metallica - St. Anger (Ebenfalls selten am Stück, Teile davon sind auch großer Mist. Andere Sachen wir The Unnamed Feeling finde ich aber ziemlich geil)
9. Anthrax - We've Come For You All (Für mich ein Kandidat für ihr bestes Album)
14. In Extremo - 7
18. Naglfar - Sheol
24. Rush - Rush In Rio (Damit ist meine Liebe zu der Band wieder extrem aufgeflammt. In Folge dessen hab ich mich endlich mal so konzentriert mit den Studioalben beschäftigt, dass es auch beim Studiosound Klick gemacht hat)
27. Led Zeppelin - How The West Was Won
28. Disbelief - Spreading The Rage
32. Evanescence - Fallen
35. Dead Soul Tribe - A Murder Of Crows
36. Korn - Take A Look In The Mirror
38. Audioslave - Audioslave (Viel zu weit unten, völlig überragende Scheibe)
50. Marilyn Manson - The Golden Age Of Grotesque


Damals nein, heute ja:
-


Damals ja, heute nein:
6. Arch Enemy - Anthems Of Rebellion (Damals aber auch nur relativ kurz)
7. Soilwork - Figure Number Five (Geht gar nicht mehr, das wirkt heute auf mich viel zu bemüht)
44. Die Ärzte - Geräusch (Nicht, dass ich das wirklich schlecht finden würde, aber ich höre die nie)


Damals nein, heute nein:
1. Iron Maiden - Dance Of Death (*lol* @ Album, und zwar in ausnahmslos jeder Hinsicht)
2. Machine Head - Through The Ashes Of Empires (Imperium ist ziemlich gut, der Rest kann nichts)
3. Masterplan - Masterplan
8. Dream Theater - Train Of Thought
10. Six Feet Under - Bringer Of Blood
11. Children Of Bodom - Hate Crew Deathroll
12. Nevermore - Enemies Of Reality (Das gilt aber nur für die Version von 2003. Der Remix von 2005 ist für mich ihr bestes Album. Von dem her absolut faszinierend, wie viel der Sound da ausmacht)
13. King Diamond - The Puppet Master
15. Type 0 Negative - Life Is Killing Me (Kenn ich nach wie vor nicht wirklich)
16. Rage - Soundchaser (Go go psychobimbo!)
17. Blind Guardian - Live
19. Circle II Circle - Watching In Silence
20. Deep Purple - Bananas
21. Stratovarius - Elements Pt. 2
22. Dew-Scented - Impact
23. Destruction - Metal Discharge
25. Brainstorm - Soul Temptation
26. Grave Digger - Rheingold
29. Turbonegro - Scandinavian Leather
30. Helloween - Rabbit Don't Come Easy
31. Die Apokalyptischen Reiter - Have A Nice Trip
33. The Crown - Possessed 13
34. Kiss - Symphony: Alive IV
37. Subway To Sally - Engelskrieger (Ich bin ja wirklich Fan, aber das Album kann wenig bis nichts)
39. Morbid Angel - Heretic
40. Darkthrone - Hate Them
41. Shakra - Rising
42. Doomsword - Let Battle Commence
43. Apocalyptica - Reflections
45. John Arch - A Twist Of Fate (EP)
46. Gamma Ray - Skeletons In The Closet
47. Within Temptation - Mother Earth
48. Kreator - Live Kreation
49. The Exploited - Fuck The System
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
metalbart
Beiträge: 1867
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: hinter den sieben Bergen

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von metalbart » 23.05.2020 08:20

Die Opeth gefällt mir beim ersten reinhören schon ganz gut. Hab da immer mal wieder reingehört, bisher aber nie den Impuls verspürt, länger dranzubleiben.

Antworten