Das neue Heft Vol. 393

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Corpsegrinder72
Beiträge: 1647
Registriert: 16.01.2011 14:54
Wohnort: From Beyond

Re: Das neue Heft Vol. 393

Beitrag von Corpsegrinder72 »

Apparition hat geschrieben: 23.01.2020 08:29
Tolpan hat geschrieben: 20.01.2020 16:22 Die Beilage-CD ist die beste seit Jesus' Geburt etwa.
Stimmt. Highlight ist der Bonded-Song.

Meine Lauschangriff-Highlights:

Magnum, The Spirit & Bonded

Der neue saft- und kraftlose God Dethroned-Beitrag ist dagegen für meinen Geschmack eine kleine Enttäuschung.
" Lieber Cordhose als `ne Leberzirrhose "
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9576
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Das neue Heft Vol. 393

Beitrag von MetalEschi »

Das Priest-Special ist schon cool, auch wenn Mader die Alben ziemlich anders bewertet als ich. Zb ist Unleashed In The East natürlich der größere Klassiker, aber der Unterschied zum ebenfalls guten Priest..Live ist finde ich gar nicht so extrem hoch, zumal die angesprochene "Stimmung" bei "Live" durch die Ansagen und längeren Pausen zwischen den Songs eigentlich sogar besser rüberkommt als beim dafür soundtechnich übermächtigen Vorgänger. Defenders of The Faith ist für mich auch nicht deshalb das beste Priest-Album, weil es das erste war, das ich entdeckt habe, sondern weil es einfach ein durchgehendes Raketenfeuerwerk zündet, und keinen Schwachpunkt hat (Eat Me Alive ein Hänger? Hallo? :D ). British Steel hingegen bewertet er insgesamt wie so viele ein bisschen über, das Ding kann schon Einiges, wenn man es als das betrachtet was es ist, nämlich die Reduktion des Heavy Metal auf das Minimalste, Wesentliche, im Kontext aber schon noch ein paar Klassen unter dem, was sowohl davor wie auch danach kam, von Point Of Entry abgesehen, das er aber genau wie Turbo sehr richtig einordnet: Beide sind bei Weitem nicht so schlecht, wie ihr Ruf.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 14316
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Das neue Heft Vol. 393

Beitrag von Apparition »

MetalEschi hat geschrieben: 23.01.2020 12:44 Das Priest-Special ist schon cool, auch wenn Mader die Alben ziemlich anders bewertet als ich. Zb ist Unleashed In The East natürlich der größere Klassiker, aber der Unterschied zum ebenfalls guten Priest..Live ist finde ich gar nicht so extrem hoch, zumal die angesprochene "Stimmung" bei "Live" durch die Ansagen und längeren Pausen zwischen den Songs eigentlich sogar besser rüberkommt als beim dafür soundtechnich übermächtigen Vorgänger. Defenders of The Faith ist für mich auch nicht deshalb das beste Priest-Album, weil es das erste war, das ich entdeckt habe, sondern weil es einfach ein durchgehendes Raketenfeuerwerk zündet, und keinen Schwachpunkt hat (Eat Me Alive ein Hänger? Hallo? :D ). British Steel hingegen bewertet er insgesamt wie so viele ein bisschen über, das Ding kann schon Einiges, wenn man es als das betrachtet was es ist, nämlich die Reduktion des Heavy Metal auf das Minimalste, Wesentliche, im Kontext aber schon noch ein paar Klassen unter dem, was sowohl davor wie auch danach kam, von Point Of Entry abgesehen, das er aber genau wie Turbo sehr richtig einordnet: Beide sind bei Weitem nicht so schlecht, wie ihr Ruf.
Sehe ich ziemlich ähnlich (bis auf Turbo, die kann gar nicht unterbewertet werden). An schlechtesten kommt leider Stained Class weg, der tut man mit der Reduktion auf "Übergangsalbum" wirklich unrecht. So falsch ist das ja gar nicht, aber vielleicht genau deswegen ist das für mich das beste Priest-Album.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
hellj
Beiträge: 8964
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 393

Beitrag von hellj »

Apparition hat geschrieben: 23.01.2020 08:29
hellj hat geschrieben: 22.01.2020 17:24 Das Bild vom Bettelbiest auf Seite 109...
Geil, oder? Schön wenn Karikatur zum Normalfall wird.
Das prangere ich an.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26112
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 393

Beitrag von costaweidner »

Apparition hat geschrieben: 23.01.2020 12:50
MetalEschi hat geschrieben: 23.01.2020 12:44 Das Priest-Special ist schon cool, auch wenn Mader die Alben ziemlich anders bewertet als ich. Zb ist Unleashed In The East natürlich der größere Klassiker, aber der Unterschied zum ebenfalls guten Priest..Live ist finde ich gar nicht so extrem hoch, zumal die angesprochene "Stimmung" bei "Live" durch die Ansagen und längeren Pausen zwischen den Songs eigentlich sogar besser rüberkommt als beim dafür soundtechnich übermächtigen Vorgänger. Defenders of The Faith ist für mich auch nicht deshalb das beste Priest-Album, weil es das erste war, das ich entdeckt habe, sondern weil es einfach ein durchgehendes Raketenfeuerwerk zündet, und keinen Schwachpunkt hat (Eat Me Alive ein Hänger? Hallo? :D ). British Steel hingegen bewertet er insgesamt wie so viele ein bisschen über, das Ding kann schon Einiges, wenn man es als das betrachtet was es ist, nämlich die Reduktion des Heavy Metal auf das Minimalste, Wesentliche, im Kontext aber schon noch ein paar Klassen unter dem, was sowohl davor wie auch danach kam, von Point Of Entry abgesehen, das er aber genau wie Turbo sehr richtig einordnet: Beide sind bei Weitem nicht so schlecht, wie ihr Ruf.
Sehe ich ziemlich ähnlich (bis auf Turbo, die kann gar nicht unterbewertet werden). An schlechtesten kommt leider Stained Class weg, der tut man mit der Reduktion auf "Übergangsalbum" wirklich unrecht. So falsch ist das ja gar nicht, aber vielleicht genau deswegen ist das für mich das beste Priest-Album.
Die 70er-Sachen sind IMO alle sehr gut bis großartig, "British Steel" ziemlich überbewertet, "Point of Entry" sehr gut, "Screaming..." bis "Turbo" wieder großartig (ja!), "Ram It Down" völliger Käse und "Painkiller" siehe "British Steel".
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
"Limbo cool, Limbo fine - Jenny was a friend of mine."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5650
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Das neue Heft Vol. 393

Beitrag von JudasRising »

Auf Ram it down sind mit dem Titelsong und vor allem Blood Red Skies 2 der geilsten Priest Songs ever, welche die Ami Disco Platte davor (abgesehen von Out in the Cold) alleine zerstören, der Rest immer noch zwischen solide und gutklassig, wenn eine Priest unterbewertet ist, dann die.
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
peterott
Beiträge: 261
Registriert: 23.07.2010 19:01

Re: Das neue Heft Vol. 393

Beitrag von peterott »

hellj hat geschrieben: 23.01.2020 13:11
Apparition hat geschrieben: 23.01.2020 08:29
hellj hat geschrieben: 22.01.2020 17:24 Das Bild vom Bettelbiest auf Seite 109...
Geil, oder? Schön wenn Karikatur zum Normalfall wird.
Das prangere ich an.
Ich finde eher das Delain Promobild der Werbeanzeige einfach nur Kacke.... :ka:
Wantlist und Tradelist: http://www.peterott.net/wanttrad.html

Gute Trader (NWN!-Forum und Metal Archives Forum) hier - bissle nach unten scrollen:
http://www.nwnprod.com/forum/viewtopic.php?t=1339
http://www.metal-archives.com/board/viewtopic.php?t=10942
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 14316
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Das neue Heft Vol. 393

Beitrag von Apparition »

Das Interview mit Deen Castronovo (Revolution Saints) ist sowohl erfrischend ehrlich als auch ernüchternd. Wie war das noch mit den authentischen Metalmusikern, die keine Marionetten ihrer Plattenfirmen sind?
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 8773
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Das neue Heft Vol. 393

Beitrag von BlackMassReverend »

JudasRising hat geschrieben: 23.01.2020 14:22 Auf Ram it down sind mit dem Titelsong und vor allem Blood Red Skies 2 der geilsten Priest Songs ever, welche die Ami Disco Platte davor (abgesehen von Out in the Cold) alleine zerstören, der Rest immer noch zwischen solide und gutklassig, wenn eine Priest unterbewertet ist, dann die.
:o

Es gibt nen ersten Teil von Blood Red Skies ?

:clown:
1989 haben wir komplett durchgesoffen !
WolfgangW76
Beiträge: 448
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft Vol. 393

Beitrag von WolfgangW76 »

Super Heftvorstellung diesmal! :D
Benutzeravatar
Corpsegrinder72
Beiträge: 1647
Registriert: 16.01.2011 14:54
Wohnort: From Beyond

Re: Das neue Heft Vol. 393

Beitrag von Corpsegrinder72 »

WolfgangW76 hat geschrieben: 28.01.2020 06:49 Super Heftvorstellung diesmal! :D
Dank dir. *g*
" Lieber Cordhose als `ne Leberzirrhose "
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 14316
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Das neue Heft Vol. 393

Beitrag von Apparition »

Hände hoch wer dafür ist, dass Wolfgang Liu Kuhn alle Livreviews schreiben darf! Bei Deserted Fear bin ich zwar anderer Meinung, aber der Bericht von dem Ding da in Wels zieht Verhältnisse so mit Karacho gerade, dass es mich schüttelt vor Freude. :D
Zuletzt geändert von Apparition am 31.01.2020 09:24, insgesamt 1-mal geändert.
Als Westernheld muss ich Ihnen sagen, hier ist man nicht ordinär, sondern in Lebensgefahr.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28656
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 393

Beitrag von Thunderforce »

Er sollte ohnehin mehr schreiben, lese das eigentlich alles immer sehr gerne von ihm.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19841
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Das neue Heft Vol. 393

Beitrag von GoTellSomebody »

*heb@haende*
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5650
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Das neue Heft Vol. 393

Beitrag von JudasRising »

Apparition hat geschrieben: 29.01.2020 07:40 Hände hoch wer dafür ist, dass Wolfgang Lu Kuhn alle Livreviews schreiben darf! Bei Deserted Fear bin ich zwar anderer Meinung, aber der Bericht von dem Ding da in Wels zieht Verhältnisse so mit Karacho gerade, dass es mich schüttelt vor Freude. :D
Welchen Bericht meinst du jetzt?
BLASPHEMER!
Antworten