Das neue Heft Vol. 390

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Ratatata
Beiträge: 1583
Registriert: 25.07.2011 19:08
Wohnort: Bad Mülheim am Rhein

Re: Das neue Heft Vol. 390

Beitrag von Ratatata » 03.11.2019 20:28

Bei so Namen sind das entweder Anwälte oder Managementfirmen.
In diesem Falle letzteres:
https://www.discogs.com/de/artist/1881719-Leber-Krebs

Benutzeravatar
Stormrider
Beiträge: 2400
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: astral plains
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 390

Beitrag von Stormrider » 03.11.2019 20:30

peterott hat geschrieben:
03.11.2019 20:12
Interessanter Satz im Def Leppard Interview:
"Ein paar Wochen später kündigte Burnstein bei Mercury, heuerte bei Leber Krebs an und wurde Manager von Def Leppard."

Wer oder was ist Leber Krebs, wo der Typ anheuerte ?

Vergleichsweise grosse und bekannte Managementklitsche in den 80ern.
greetings
- Stormrider

Dimebag666 hat geschrieben:
"7 Flaschen sind kein Sixpack."

If you believe "your" religion is worth killing for, do us a favor and use the first bullet for yourself!!!!!!!!!!!!!!!!

Stormrider@facebook.com
Stormrider@Musik-Sammler.de

Benutzeravatar
peterott
Beiträge: 250
Registriert: 23.07.2010 19:01

Re: Das neue Heft Vol. 390

Beitrag von peterott » 04.11.2019 10:51

Danke Euch. Da muss man drauf kommen, ohne im Internet zu suchen...
Ich habe mir noch versucht auszumalen, was der eventuelle "automatische ebay Auktions-Translator" da wohl im Original gemeint haben könnte... aber bin über Liverpool und Crawfish ... nicht hinausgekommen...
Wantlist und Tradelist: http://www.peterott.net/wanttrad.html

Gute Trader (NWN!-Forum und Metal Archives Forum) hier - bissle nach unten scrollen:
http://www.nwnprod.com/forum/viewtopic.php?t=1339
http://www.metal-archives.com/board/viewtopic.php?t=10942

Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 5424
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 390

Beitrag von Eiswalzer » 05.11.2019 01:08

Grinser des NWoBHM-Specials: Der Aardschok-Mitarbeiter, dessen Qualifikation für seinen Job darin bestanden haben soll, einen 12-teiligen Bericht über Maiden verfasst zu haben. Das kommt uns doch irgendwie bekannt vor... :clown:

Benutzeravatar
peterott
Beiträge: 250
Registriert: 23.07.2010 19:01

Re: Das neue Heft Vol. 390

Beitrag von peterott » 07.11.2019 16:54

Jetzt erst der Night Of The Vinyl Dead Artikel aufgefallen.

[Abkotzmodus]Ein Label, dass große Bands mit 250er, 333er, 500er Auflagen rausbringt, die schon im Einzelverkauf sauteuer waren, und das weiß genau, dass die Dinger spätestens nach 12 Monaten Richtung dreistelligen Preisen gehen...dann sollen sie die Dinger nicht von Hand nummerieren und endlich vierstellig pressen.
Dazu teilweise richtig beschissene Pressungen, die man kaum anhören kann. 48 Minuten werden da problemlos auf eine LP gepresst. Und wenn dann mal wie bei Asphyx - s/t eine 60 Minuten CD neu aufgelegt wird, tja, dann streicht man mal eben ganz non-chanlant einfach einen Track weg (Thoughts of an atheist) und presst dann 54 Minuten auf eine LP - die sich dann zum Kotzen scheiße anhört, anstatt für 60 Minuten eine 2-LP zu verwenden. Echtes Kacklabel. Seit 2009 nix mehr gekauft und leider zu blöd gewesen, 2011 nicht auf die für mich beste Asphyx LP verzichten zu wollen...ich würde da am Liebsten auf das Vinyl pissen, in die Hülle scheißen und dann alles an die Plattenfirma zurückschicken.[/Abkotzmodus].
Wantlist und Tradelist: http://www.peterott.net/wanttrad.html

Gute Trader (NWN!-Forum und Metal Archives Forum) hier - bissle nach unten scrollen:
http://www.nwnprod.com/forum/viewtopic.php?t=1339
http://www.metal-archives.com/board/viewtopic.php?t=10942

Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 7747
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Das neue Heft Vol. 390

Beitrag von BlackMassReverend » 11.11.2019 10:04

Die Story zu Mister Zazula und Megaforce Records finde ich übrigens ziemlich cool, wenn auch natürlich recht kurz.
Aber dafür gibt es ja hoffentlich bald das angekündigte Buch. Allerdings musste ich ziemlich weinen, als ich erst in dem Extra-Kasten die
Unfassbarkeiten der auf dem Label veröffentlichten Meisterwerke gelesen hatte und Jon Zazula dann auf neue Bands, die er gern hört, angesprochen
Sabaton erwidert.
1989 haben wir komplett durchgesoffen !

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 9697
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Das neue Heft Vol. 390

Beitrag von infected » 13.11.2019 09:37

peterott hat geschrieben:
07.11.2019 16:54
Jetzt erst der Night Of The Vinyl Dead Artikel aufgefallen.

[Abkotzmodus]Ein Label, dass große Bands mit 250er, 333er, 500er Auflagen rausbringt, die schon im Einzelverkauf sauteuer waren, und das weiß genau, dass die Dinger spätestens nach 12 Monaten Richtung dreistelligen Preisen gehen...dann sollen sie die Dinger nicht von Hand nummerieren und endlich vierstellig pressen.
Dazu teilweise richtig beschissene Pressungen, die man kaum anhören kann. 48 Minuten werden da problemlos auf eine LP gepresst. Und wenn dann mal wie bei Asphyx - s/t eine 60 Minuten CD neu aufgelegt wird, tja, dann streicht man mal eben ganz non-chanlant einfach einen Track weg (Thoughts of an atheist) und presst dann 54 Minuten auf eine LP - die sich dann zum Kotzen scheiße anhört, anstatt für 60 Minuten eine 2-LP zu verwenden. Echtes Kacklabel. Seit 2009 nix mehr gekauft und leider zu blöd gewesen, 2011 nicht auf die für mich beste Asphyx LP verzichten zu wollen...ich würde da am Liebsten auf das Vinyl pissen, in die Hülle scheißen und dann alles an die Plattenfirma zurückschicken.[/Abkotzmodus].
+1 (insbesondere bei dem Punkt mit der Asphyx) - Mit eines der unnötigsten Drecks-Label in diesem immer noch grassierenden Vinyl Hype, das Label darf lieber heute als morgen endlich verdientermaßen untergehen. Andere Vinyl Boutique Labels bekommen es dann wenigstens hin hier hochwertige Pressungen anzufertigen mit mindestens mal 180g Vinyl, stabilen, hochwertig hergestellten Hüllen. Aber hier? Preis und Qualität der LPs passen da überhaupt nicht zusammen, meist ein absolut unterirdischer Sound, miese Pressungen, künstliche Verknappungen, da sind selbst die ganzen Mexiko & Ostblock-Bootlegs meist hochwertiger hergestellt worden.
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Das neue Heft Vol. 390

Beitrag von JudasRising » 14.11.2019 10:51

Das mit dem Label würde ich auch unterschreiben, habe da allerdings wegen den Preisen noch nie was gekauft.

Was aber verkehrt daran sein soll, 48 Minuten auf eine LP zu pressen, erschließt sich mir nicht, das war "früher" völlig normal und ohne hörbare Verluste möglich. Da finde ich das andere Extrem wesentlich schlimmer, nämlich Alben von nicht einmal 40 Minuten auf Doppel LP aufzublasen, wo man dann alle 10 Minuten umdrehen muss.
BLASPHEMER!

Benutzeravatar
peterott
Beiträge: 250
Registriert: 23.07.2010 19:01

Re: Das neue Heft Vol. 390

Beitrag von peterott » 14.11.2019 11:00

JudasRising hat geschrieben:
14.11.2019 10:51
Das mit dem Label würde ich auch unterschreiben, habe da allerdings wegen den Preisen noch nie was gekauft.

Was aber verkehrt daran sein soll, 48 Minuten auf eine LP zu pressen, erschließt sich mir nicht, das war "früher" völlig normal und ohne hörbare Verluste möglich. Da finde ich das andere Extrem wesentlich schlimmer, nämlich Alben von nicht einmal 40 Minuten auf Doppel LP aufzublasen, wo man dann alle 10 Minuten umdrehen muss.
Wenn Du ein vernünftiges Vinyl Mastering hast und gute Pressen, dann bekommst Du auch bei längeren Spielzeiten eine ansprechende Qualität. Wenn Du aber an GZ nur einen CD-Rip lieferst und den GZ-Soundmann an der Plattenpresse einfach machen lässt (ist natürlich billiger, als ein Mastering vom Experten erstellen zu lassen), dann wird das halt nix. Der Sound von den NOTVD Platten ist unter aller Kanone - ich kann nur bis 2009 beurteilen - und die 2011er Asphyx s/t- Release LP ist dann nochmal so richtig scheiße. Kann ich mir nicht anhören, egal an welchen Knöpfen ich am Verstärker drehe, meine Ohren hören da nur Kacksound und ich greife deswegen nur noch auf die Original-CD zurück.
Wantlist und Tradelist: http://www.peterott.net/wanttrad.html

Gute Trader (NWN!-Forum und Metal Archives Forum) hier - bissle nach unten scrollen:
http://www.nwnprod.com/forum/viewtopic.php?t=1339
http://www.metal-archives.com/board/viewtopic.php?t=10942

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 9697
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Das neue Heft Vol. 390

Beitrag von infected » 14.11.2019 12:07

JudasRising hat geschrieben:
14.11.2019 10:51
Das mit dem Label würde ich auch unterschreiben, habe da allerdings wegen den Preisen noch nie was gekauft.

Was aber verkehrt daran sein soll, 48 Minuten auf eine LP zu pressen, erschließt sich mir nicht, das war "früher" völlig normal und ohne hörbare Verluste möglich. Da finde ich das andere Extrem wesentlich schlimmer, nämlich Alben von nicht einmal 40 Minuten auf Doppel LP aufzublasen, wo man dann alle 10 Minuten umdrehen muss.
Das Problem ist halt, man viel ein Boutique Label sein, ruft entsprechende Preise auf, geizt aber an allen Ecken und Enden mit den Ausgaben. Da gibt es zig Label die mit deutlich mehr Liebe zum Detail qualitativ hochwertige Neuauflagen herstellen und das dann auch an entsprechende Fachleute geben für ein besonderes Mastering. Das geht ja selbst bei Neuauflagen von Samael oder Grave, dass da nochmal einer extra dran geht und das entsprechend aufarbeitet. Umgekehrt alles als Doppel LP rauszuhauen ist genauso schwachsinnig, man muss sich halt Gedanken machen und ggfs. auch ein paar Euro dafür ausgeben. Aber genau das scheinen die eben nicht zu machen. Man schreibt sich exklusiv und limitiert darauf und setzt darauf, dass sich die Dinger in einem Hype schnell absetzen/ausverkaufen.
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Das neue Heft Vol. 390

Beitrag von JudasRising » 14.11.2019 12:29

Kann ich alles nachvollziehen, aber waren die Platten nicht immer ratzfazz ausverkauft? Da versagt ja dann nicht nur das Label, irgendwann muss die Kundschaft halt auch mal was merken und den Laden boykottieren.
BLASPHEMER!

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 9697
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Das neue Heft Vol. 390

Beitrag von infected » 14.11.2019 12:49

JudasRising hat geschrieben:
14.11.2019 12:29
Kann ich alles nachvollziehen, aber waren die Platten nicht immer ratzfazz ausverkauft? Da versagt ja dann nicht nur das Label, irgendwann muss die Kundschaft halt auch mal was merken und den Laden boykottieren.
Ich geh mal davon aus, dass es da auch eine gewisse Streuung bei den Kunden gibt. Musikalisch ist das recht weit gestreut, durch die Limitierung kommen nicht immer die gleichen zum Zuge usw. Dadurch wird das ganze dann vielleicht noch etwas abgemildert. Und ich will nicht wissen, wie viele mittlerweile die LPs nur noch als Spekulationsobjekt kaufen und mint/ungeöffnet ins Regal stellen, um es dann irgendwann genauso wieder mit einem erheblichen Aufschlag weiterzuverkaufen.
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Antworten