Das neue Heft Vol. 373

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Schwarzer_Klabauter
Beiträge: 31
Registriert: 09.08.2017 11:26
Wohnort: Nordheide

Re: Das neue Heft Vol. 373

Beitragvon Schwarzer_Klabauter » 06.06.2018 09:30

Glaurung hat geschrieben:
TMW316 hat geschrieben:Ist eigentlich bei dem Solstice Artikel einem auf dem Bild der Totenkopf auf der Mütze aufgefallen? Gab's da nicht schon mal eine ähnliche Diskussion bei einer ähnlichen Sache?

Kommt wahrscheinlich wieder irgendwatt mit "...er ist ja n alter Punker und so, der meint dat nich so...". Nunja, vermutlich einfach ein Idiot.


Ja, der ist mir aufgefallen. Da das Ganze aber hier auch schon bei Necrophobic versandet ist, wird es bei Solstice ähnlich verlaufen. Wobei es im DF-Forum zu einer ellenlangen Diskussion geführt hat. Dort hat sich zumindest im Gegensatz zu Necrophobic gegenüber dem RH die Band geäußert.

Zum Thema: Googelt mal das berühmte Entombed-Foto vor dem Kreuz!
--------------------
\m/ METAL WILL NEVER DIE \m/
--------------------
Kühe grasen nicht, sie sprechen mit der Erde!
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 42499
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Das neue Heft Vol. 373

Beitragvon Sambora » 08.06.2018 22:11

Hyronimus hat geschrieben:
OldschdodPiranha hat geschrieben:Das Leserporträt finde ich interessant. Der Herr sieht aus wie eine Mischung aus Tom Hunting und dem Chefredakteur vom "Privat & Extrem". :D

Ist das nicht der junge Mike Krüger? :D


Zumindest erzählt er Witze knapp über Bananas-Güteklasse. Also eher Fips-Asmussen-Niveau.

Sorry, John. :wink:
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum." (Friedrich Nietzsche)
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 18073
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft Vol. 373

Beitragvon Eiswalzer » 09.06.2018 13:46

Was mir komischerweise bei dieser Ausgabe seit langem mal wieder passiert ist: Der Umschlag (i.e. Cover und Rückseite) hat sich komplett vom Heft abgelöst. Das hat die letzten Jahre doch sonst immer gehalten... :kratz: Und dann ist der verbliebene Umschlag auch noch mittendurch gerissen. Das hatte ich dann wirklich noch nie.

Ah ja, und bei dieser Gelegenheit noch eben ein großes Kompliment an Schillings Krach-Kolumne. Man denkt zwar, hm, zwei Spalten, da wird nicht wirklich viel bei rumkommen, aber von wegen: Die Meinung dort wird ohne viel Firlefanz pointiert zur Sprache gebracht, und dem Inhalt kann ich ebenfalls nur zustimmen. Daumen hoch!
lost
Beiträge: 693
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Das neue Heft Vol. 373

Beitragvon lost » 16.06.2018 07:20

-
Zuletzt geändert von lost am 09.07.2018 13:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
casta
Beiträge: 4930
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hallertau

Re: Das neue Heft Vol. 373

Beitragvon casta » 21.06.2018 20:18

Jetzt hätte ich die Ausgabe fast verpasst. Nachdem ich darin etwas geblättert habe, kam in mir der Wunsch hoch, dass ich es doch besser getan hätte. Es sind definitiv paar interessante Stories und interviews drin, allerdings wird auch eine Band mit einer höchst zweifelhaften Vergangenheit mit Review von Mandy Malon versehen, dass es mich schon zweifeln lässt. Klar, das label Agonia Records gilt jetzt nicht zwingend als verdächtig, aber man sollte schon mal kurz Google oder Metal archives heranzehen, bevor man eine Band bespricht und ohne jeglichen Kommentar abfeiert. Eine ähnliche, sehr interessante Diskussion gab es hier schon jüngst im Ascension Thread. Und wieder sieht man, dass das Thema weiterhin aktuell ist. Und auch wenn ich finde, dass diese Bands durchaus im RH besprochen werden können, unkommentiert und unreflektiert sollte dies unter keinen umständen geschehen!
WolfgangW76
Beiträge: 299
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft Vol. 373

Beitragvon WolfgangW76 » 21.06.2018 21:42

casta hat geschrieben:Jetzt hätte ich die Ausgabe fast verpasst. Nachdem ich darin etwas geblättert habe, kam in mir der Wunsch hoch, dass ich es doch besser getan hätte. Es sind definitiv paar interessante Stories und interviews drin, allerdings wird auch eine Band mit einer höchst zweifelhaften Vergangenheit mit Review von Mandy Malon versehen, dass es mich schon zweifeln lässt. Klar, das label Agonia Records gilt jetzt nicht zwingend als verdächtig, aber man sollte schon mal kurz Google oder Metal archives heranzehen, bevor man eine Band bespricht und ohne jeglichen Kommentar abfeiert. Eine ähnliche, sehr interessante Diskussion gab es hier schon jüngst im Ascension Thread. Und wieder sieht man, dass das Thema weiterhin aktuell ist. Und auch wenn ich finde, dass diese Bands durchaus im RH besprochen werden können, unkommentiert und unreflektiert sollte dies unter keinen umständen geschehen!


Von wem ist denn die Rede?
Benutzeravatar
casta
Beiträge: 4930
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hallertau

Re: Das neue Heft Vol. 373

Beitragvon casta » 21.06.2018 21:47

WolfgangW76 hat geschrieben:
casta hat geschrieben:Jetzt hätte ich die Ausgabe fast verpasst. Nachdem ich darin etwas geblättert habe, kam in mir der Wunsch hoch, dass ich es doch besser getan hätte. Es sind definitiv paar interessante Stories und interviews drin, allerdings wird auch eine Band mit einer höchst zweifelhaften Vergangenheit mit Review von Mandy Malon versehen, dass es mich schon zweifeln lässt. Klar, das label Agonia Records gilt jetzt nicht zwingend als verdächtig, aber man sollte schon mal kurz Google oder Metal archives heranzehen, bevor man eine Band bespricht und ohne jeglichen Kommentar abfeiert. Eine ähnliche, sehr interessante Diskussion gab es hier schon jüngst im Ascension Thread. Und wieder sieht man, dass das Thema weiterhin aktuell ist. Und auch wenn ich finde, dass diese Bands durchaus im RH besprochen werden können, unkommentiert und unreflektiert sollte dies unter keinen umständen geschehen!


Von wem ist denn die Rede?


Acherontas
WolfgangW76
Beiträge: 299
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft Vol. 373

Beitragvon WolfgangW76 » 22.06.2018 11:09

casta hat geschrieben:
WolfgangW76 hat geschrieben:
casta hat geschrieben:Jetzt hätte ich die Ausgabe fast verpasst. Nachdem ich darin etwas geblättert habe, kam in mir der Wunsch hoch, dass ich es doch besser getan hätte. Es sind definitiv paar interessante Stories und interviews drin, allerdings wird auch eine Band mit einer höchst zweifelhaften Vergangenheit mit Review von Mandy Malon versehen, dass es mich schon zweifeln lässt. Klar, das label Agonia Records gilt jetzt nicht zwingend als verdächtig, aber man sollte schon mal kurz Google oder Metal archives heranzehen, bevor man eine Band bespricht und ohne jeglichen Kommentar abfeiert. Eine ähnliche, sehr interessante Diskussion gab es hier schon jüngst im Ascension Thread. Und wieder sieht man, dass das Thema weiterhin aktuell ist. Und auch wenn ich finde, dass diese Bands durchaus im RH besprochen werden können, unkommentiert und unreflektiert sollte dies unter keinen umständen geschehen!


Von wem ist denn die Rede?


Acherontas


Danke...
... schon wieder so ein Astral-Spinner... :rot:
Benutzeravatar
casta
Beiträge: 4930
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hallertau

Re: Das neue Heft Vol. 373

Beitragvon casta » 22.06.2018 11:18

Ich denke da eher an die alte Wirkungsstätte des Hauptakteurs und dessen Kooperationspartner bei Labels und anderen Bands.
WolfgangW76
Beiträge: 299
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft Vol. 373

Beitragvon WolfgangW76 » 22.06.2018 11:38

casta hat geschrieben:Ich denke da eher an die alte Wirkungsstätte des Hauptakteurs und dessen Kooperationspartner bei Labels und anderen Bands.


Schon klar. Dafür die doppelte :rot:

Aber auch der Rest ist halt wieder so eine eher weghöriges Gedönse...
benny21777
Beiträge: 12
Registriert: 23.04.2009 12:27

Re: Das neue Heft Vol. 373

Beitragvon benny21777 » 20.07.2018 18:05

Eiswalzer hat geschrieben: Ansonsten noch ein kleiner Schmunzler: In der Lovecraft-Story [...] behauptet Peavy Wagner, keine einzige Band zu kennen, die sich auf Stephen King beruft. Ob der schon mal was von Blind Guardian gehört hat?


Peavy wird wiedergegeben mit: "mir fallen schließlich keine Musiker ein, die sich in ihren Songs mit Stephen Kings Büchern befassen"

Da habe ich mich auch sehr gewundert. Denn soweit ich es in Erinnerung habe, hat doch Peavy selbst einen Song geschrieben, der vom King-Roman "Christine" handelt, nämlich "She" (http://www.darklyrics.com/lyrics/rage/secretsinaweirdworld.html#6) vom "Secrets in a weird world"-Album, oder täusche ich mich da?

Aber vielleicht meinte er tatsächlich sowas wie:Bands die sich ausschließlich in ihrem Werken mit Kings Büchern befassen. . . ?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste